Motus: Der digitale Kameramann für dein Smartphone

Mit Motus stellen wir euch heute ein Crowdfunding-Projekt auf Kickstarter vor. Bei Motus handelt es sich um ein Smartphone-Gadget, das künftig die Arbeit eines Kameramanns übernehmen soll. So wird in Zukunft das Problem gelöst, dass man niemanden zur Stelle hat, der “mal kurz” das Handy halten kann, um sich selbst beim Tanzen oder einem anderen spannenden Hobby zu filmen. Motus übernimmt diese Aufgabe mit modernster Technik.

roboter kamera

Motus ist der erste intelligente Kameramann für dein Smartphone, der mit cleverer Technik ausgestattet ist und automatisch schwenken, neigen und zoomen kann – dabei bestimmt stets der Nutzer was genau gefilmt werden soll. Motus erscheint dem Käufer in einem weißen Gewand und sieht schon stark nach einem professionellen Videodreh–Zubehör aus. Zwei hochleistende Motoren, die ultraleise und sensibel arbeiten, sorgen beim Drehen des Videos für ruckelfreie Schwenks und Drehungen.

Smarter Motus-Tag wird durch Stativ verfolgt

Das Herzstück, beziehungsweise die Technik, die die Funktionstüchtigkeit des Gadgets gewährleistet, sitzt im Motus-Tag. Dabei handelt es sich um einen kleinen Tracker, der immer am Nutzer getragen werden sollte. Zum Beispiel am Nacken oder am Helm, wenn man zum Beispiel Sportaufnahmen machen möchte. Der Tag muss dabei nicht einmal sichtbar sein, sondern kann auch einfach und unkompliziert in der Hosentasche verschwinden. Im Tag selbst befinden sich zahlreiche Sensoren, die zur Lokalisierung der Sportlers beitragen.

Außerdem sind im Tag Geschwindigkeits-, Beschleunigungs- und G-Kraft-Sensoren verbaut, die das kleine Motus-Zubehör zu einer Fernbedienung werden lassen. So kann man ganz einfach Drehungen, Schwenks oder andere videotechnische Bewegungen wie zum Beispiel Zooms manuell bewerkstelligen. Ganz praktisch zum Beispiel für Interviews, wie man in einem Bild auf der Kampagnenseite auf Kickstarter sehen kann. So kann man mit der Remote-Fernbedienung auch schnell die Aufnahme stoppen, pausieren oder fortsetzen.

motus

motus 2

Auch praktisch ist die Möglichkeit zwei Motus-Kameras einem einzigen Tag folgenden zu lassen. So werden neue stilistisch wertvolle Aufnahmemöglichkeiten umgesetzt, die dann am Ende zu einem Gesamtwerk zusammengefügt werden können. Geladen wird das Ganze via schnellen USB-C Port. Besonders smart wird Motus durch die folgenden Features, die der Hersteller in seiner Produktbeschreibung nochmal deutlich hervorheben möchte:

  • Auto Zoom, um beispielsweise digitale Vergrößerungen in Gesichter umzusetzen
  • Auto pickup, um in die Ursprungsposition zurückzukehren, sobald der Nutzer samt Tag mal außer Reichweite sein sollte
  • Sehr weiche Schwenks und Bewegungen durch hochsensible Motoren
  • Kann dein Smartphone aufladen
  • Lokalisiert den Tag 50 Mal pro Sekunde

Motus Kameramann auf Kickstarter kaufen

Das Motus-Kamerazubehör für euren nächsten Videodreh ist ab umgerechnet etwa 300 Euro zu haben und kann auf der Kickstarterseite gekauft werden. Mit eurem Einsatz unterstützt ihr die Hersteller von Montus und helft dem Startup auf ihr Finanzierungsziel von 45.000 US-Dollar zu kommen. Nachfolgend könnt ihr euch noch das Video ansehen, das euch das Produkt in Aktion zeigt und die Grundidee näher erläutert. Mehr Kamera-Gadgets findet ihr hier.

Motus: Der digitale Kameramann für dein Smartphone
4.7 (93.33%) 3 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.