EcoFlow RIVER PRO Test: Bundle aus 720 Wh Akku & 160 W Solarpanel

Mit der EcoFlow River Pro Powerstation stellen wir euch in diesem Testbericht zusammen mit dem EcoFlow 160 Watt Solarpanel ein praktisches Bundle für Abenteurer, Camper und andere Zielgruppen mit mobilem Strombedarf vor. EcoFlow schafft es mit der River Pro eine Spitzenlösung auf den Markt zu bringen, die mit vielen smarten Funktionen überzeugen will und über eine Schnelllademöglichkeit verfügt, die den Lithium-Akku in nur einer Stunde von 0 auf 80 Prozent auflädt. In unserem Test erfahrt ihr alles Weitere.

solargenerator von ecoflow 160w

Wer Bedarf an einer mobilen Solarlösung hat und unterwegs Strom beziehen will, der weiß das bereits vor dem Kauf. Denn in der Regel weiß die Zielgruppe schon schnell was gekauft werden muss. Seien es passionierte Abenteurer, Camper oder Festival-Besucher, alle haben das gleiche Bedürfnis nach mobilem Strom. EcoFlow hat hierfür tolle Lösungen auf dem Markt, die diesen aus unserer Sicht anführen.

EcoFlow River Pro – Verpackungsinhalt & Ersteindruck

Zuerst möchten wir auf die Powerstation EcoFlow River Pro selbst zu sprechen kommen. Diese kommt in einem schicken Karton, der schnell geöffnet ist. Oben entnimmt man zuerst einen kleinere Verpackung mit der Bedienungsanleitung und allen wichtigen Verbindungskabeln für das Solarpanel, auf das wir später zu sprechen kommen sowie das Netzkabel und der Kfz-Stecker. So wird schnell klar, dass man die River Pro neben Sonnenenergie auch mit 230V zuhause oder im Auto mit 12V aufladen kann.

kfz stecker kabel zum aufladen im auto

Packt man anschließend die Powerstation aus, bemerkt man flott, hier hat man es mit einem Schwergewicht zu tun, denn 720 Wh bringen schon ein paar Kilos auf die Waage. Insgesamt wiegt das Gerät 7,6 Kilogramm. Optisch und auch haptisch macht die River-Powerstation einen hochwertigen Eindruck. Es knarrt nichts und auch alle Knöpfe und Tasten lassen sich gut bedienen. Die scharfe LED-Anzeige auf der Front tut dem keinen Abbruch und bestätigt schon schnell: Die River Pro von EcoFlow ist eine der besseren Powerstations auf dem Markt. Wenn nicht sogar die Beste (Stand: März 2022), wie sich im Verlauf des Tests herausstellen könnte.


Vergleich – River Pro & Delta Pro

Für die Profianwender unter euch, ist eine Gegenüberstellung der beiden Pro-Varianten von EcoFlow vielleicht spannend. Der Hersteller bietet sowohl in der River- als auch bei der Delta-Serie ein Pro Modell. Wir konnten auch die EcoFlow Delta Pro in einem Test unter die Lupe nehmen und haben den direkten Vergleich für euch. Im Folgenden die wichtigsten Daten.

ecoflow river pro beim aufladen ueber 230 volt

ecoflow delta pro akku steht in der natur

EcoFlow River ProEcoFlow Delta Pro
Akkukapazität720 Wh3.600 Wh
max. Solarladung200W1600W
Wechselrichter2 x 600 W4 x 3.600 W
Gewicht7,6 kg45 kg
Preis749 Euro3.799 Euro

Insgesamt lässt sich sagen, dass die Delta-Reihe von EcoFlow deutlich stärker auf den Extremeinsatz ausgerichtet ist als die River-Reihe. Während sich die River-Powerstations eher an den normalen Endverbraucher richten, erhält man mit den Delta-Modellen deutlich mehr Spannung durch das Gerät und findet die Stations eher auf Baustellen und extremeren Einsätzen wieder, wo dauerhaft mehr Strom benötigt wird. Die Pro-Varianten beider Serien sind jeweils die Spitze der Performance, was sich auch in unseren Tests widerspiegelt.


Kurzer Rundumblick – die Anschlüsse & Ausgänge

river pro von vorne

seitliche eingaenge zum aufladen ueber netzstrom oder solar

Die River Pro zeichnet sich durch 2 x 12 W (5 V; 2,4 A) und 1 x 18 W (Schnellladung) USB-A Ausgängen, sowie einem USB-C Ausgang aus. Letzterer leistet sogar bis zu 100 Watt was bei Powerstations so nicht ganz üblich ist. Außerdem findet man seitlich zwei normale 230V Ausgänge vor, die jeweils 600 Watt leisten. Die andere Seite beherbergt die Eingänge und lädt die Powerstation mit Solar, 230V oder 12V wieder auf. Auf der Front findet man noch ein hochauflösendes LED-Display vor sowie eine LED-Lampe zur Beleuchtung der Umgebung im Dunkeln.

led an der front fuer mehr sicht im dunkeln

Übrigens: Alle Ausgänge lassen sich mit einem Knopf daneben manuell ein und ausschalten. So kann man auch nur die USB-Ausgänge betreiben und spart sich den Standby-Strom am Wechselrichter. Akustisch wird das Ein- und Ausschalten mit einem “Piep” bestätigt – das lässt sich via App aber auch ausstellen. Dazu später mehr.

Was kann die EcoFlow River Pro? Was macht sie besonders?

wasserkocher im betrieb an der station

Wie bereits erwähnt, ist die River Pro keine gewöhnliche Powerstation. Sie hebt sich durch zahlreiche Funktionen von der Masse ab, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Bevor wir also auf unsere Erfahrungen eingehen, folgend die wichtigsten Alleinstellungsmerkmale, die EcoFlow hier umsetzen konnte.

  • Kapazität kann vergrößert werden. Bei River und River Max mit einem integrierten Zusatzmodul. Bei der River Pro mit einem externen Zusatzakku, der über eine seitliche Schnittstelle gekoppelt wird. So werden aus 720 Wh schnell 1.440 Wh.
  • Schnelle Ladung von 0 auf 80 Prozent in nur einer Stunde. Im Test konnten wir das bestätigen und haben eine volle Ladung in etwa 1,5 bis 1,7 Stunden erreicht. Das sind Top-Werte auf dem Markt!
  • Praktische App-Kopplung mit tollen Einstellungsmöglichkeiten für ein- und ausgehende Ströme
  • bis zu 10 Geräte können gleichzeitig geladen werden
  • Die X-Boost-Technologie verspricht 1.200W Dauerleistung
ecoflow river pro extra batterie

Zusatzbatterie für die EcoFlow River Pro (Bild: Hersteller)

Durch die Auflistung der obigen Punkte wird klar, dass die River Pro es ernst meint und dem Nutzer mit Funktionen zur Seite steht, die man sonst nicht von einer Powerstation mit diesen Maßen und mit der Kapazität erwarten würde. Während herkömmliche Powerstations schon bei 500 W Leistung ausschalten, eröffnet EcoFlow mit der patentierten X-Boost-Technologie einen wahren “Boost” und erlaubt auch das Anstecken und Betreiben von Kreissägen, Staubsauger oder anderen Geräten mit maximal 1.200 W Leistung.

Das wird durch die Senkung der Spannung ermöglicht, was mit einem entsprechenden Gerät gut sichtbar gemacht werden kann. Die echte Sinuswelle flacht dabei einfach ab, aber liefert durchweg saubere Performance. Auch ein Wasserkocher mit 2.000 Watt kann betrieben werden, wir haben es getestet. Das Aufheizen des Wassers dauert nur etwa 3 Mal so lang wie zuhause gewöhnt.

Unsere Erfahrungen mit der EcoFlow Powerstation & der App

angeschlossene kreissaege

notebook aufladen und handy via usb c

Auch leistungsstärkere Geräte haben in unseren Tests immer gut funktioniert. Die Powerstation arbeitet zuverlässig und nur selten geht der integrierte Lüfter an. Wir hörten ihn lediglich beim Wiederaufladen mit starken 600 W sowie beim Betreiben von einer Kreissäge in Dauerbelastung. Die Kreissäge war am Ende jedoch deutlich lauter und man hörte die River Pro nur in den Pausen. In der App konnte man viele Dinge konfigurieren, so auch einen ruhigeren Modus, dass die Powerstation bspw. beim Aufladen am Netzstrom mit weniger Leistung geladen wird, um den Lüfter nicht starten zu lassen und den Akku zu schonen.

staubsauger im einsatz an der river pro powerstation

ecoflow app fuer river pro

Die App ist klasse, das ist uns auch schon beim Delta Pro Test aufgefallen. Man kann sich entweder direkt mit der Station verbinden oder über IoT. So verbindet sich die River Pro mit dem heimischen Netzwerk und man kann die Powerstation von überall aus der Welt ansteuern, man benötigt nur Internet auf dem Smartphone. Die App ist übersichtlich und erlaubt auch tiefere Einstellungen für aus- und eingehende Ströme. Des Weiteren spiegelt sie die Knöpfe der Powerstation selbst. Im Grunde lässt sich die River Pro aber auch komplett autark nutzen, ohne ein Smartphone in der Hand.

Das 160 Watt Solarpanel – auch hiermit haben wir unsere Erfahrungen gemacht

praktische tragetasche fuer das ecoflow 160 watt solarpanel

Wer einen richtigen Solargenerator sucht, der wirft entweder einen Blick in unseren Solargenerator Vergleich, oder liest sich diesen Testbericht weiter durch. EcoFlow bietet auch eigene Solarpanels von 110 Watt bis zu 400 Watt Leistung. Wir haben das 160 Watt Panel getestet, das unserer Meinung nach ein guter Kompromiss ist und die Solarlösung noch gut transportabel macht. Das Solarpanel von EcoFlow kommt in einer praktischen Tragetasche, die später noch als Standfuß umfunktioniert werden kann.

solartasche von innen

solarpanel kann mithilfe der tasche aufgestellt werden

karabiner halten das solarpanel an der tasche

Das Panel ist schnell entnommen und wird mit den beiden Steckern (rot und schwarz) mit Minus und Plus an das Solarkabel der Powerstation angesteckt. Hier kann man durch eine Kindersicherung nichts falsch machen, da man nur Minus mit Minus und Plus mit Plus verbinden kann. Die Solarpanel-Platten werden nun der Sonne entgegen ausgerichtet und können mit Hilfe der Tragetasche an dieselbe angelehnt werden. Das geht einfach von der Hand. Einziger Nachteil: Die Tasche kann nur auf sauberem Untergrund als Stand genutzt werden. Auf schmutzigem Untergrund kann das schnell Dreck in den Camper oder nach Hause bringen.

Nahezu Spitzenleistung bei direkter Sonneneinstrahlung

river pro laedt mit solarpanel

Wir haben das Panel bei Bewölkung, mittlerer Sonnenstärke und bei direkter Sonneneinstrahlung in idealem Winkel getestet. Während bei Bewölkung natürlich auch nur wenig Leistung ankam (20-40 Watt) kam bei etwas mehr Sonne schon 90 Watt an der Powerstation an. Bei idealen Bedingungen konnten wir 152 Watt erreichen, was fast dem Peak-Wert des Solarpanels entspricht. Die Ladelösung konnte also voll überzeugen.

Wir hatten zwar schon praktischere Solartaschen im Test, sind jedoch von der Leistung dem EcoFlow 160 Watt Solarpanel so überzeugt, dass man über die etwas umständliche Aufstellung des Solarpanels hinwegsehen kann. Das Ausrichten der Sonne entgegen klappte reibungslos und maximierte die Leistungsaufnahme. Praktisch wäre ein etwas längeres Verbindungskabel gewesen und eine integrierte Tasche zum Verstauen der Kabelage. Sonst wirkt das Panel aber sehr hochwertig und robust; was uns das Gefühl von Sicherheit gibt, wenn wir mit dem Gerät hantieren. Outdoor-tauglich ist die Solarlösung allemal.

Fazit zur EcoFlow River Pro Solarlösung

powerstation von ecoflow im test

Viel gibt es nicht zu meckern. Die River Pro überzeugt uns tatsächlich in jeder Hinsicht und ist den meisten Konkurrenzprodukten so weit voraus, dass wir sie mit Abstand als die aktuell beste Powerstation auf dem Markt bezeichnen können, die wir bis Stand März 2022 testen konnten. Die leistungsstarken Funktionen, die sich super in den tüchtigen Alltag integrieren, bringen zusammen mit der hohen Kapazität und der Erweiterungsfunktion echte Zufriedenheit.


EcoFlow River Pro kaufen


Wir fühlen uns mit der River Pro allzeit bereit nahezu jedes Elektrogerät betreiben zu können, obwohl wir keinen 50 Kilo-Koloss mit uns herumtragen. Im Auto kann die River Pro immer dabei sein und wartet auf ihren Einsatz auf einer Baustelle oder auch zuhause im Garten oder im Haus bei einem Stromausfall. Auch das Solarpanel ist eine tolle Ergänzung und macht aus der EcoFlow-Powerstation einen Solargenerator, um auch in krisenzeiten immer genug Strom für die wichtigsten Geräte zur Verfügung zu haben. Zusammen sind 1.150 Euro fällig. Die River Pro kostet 749 Euro, wenn man sie allein kauft.


EcoFlow 160 W Solarpanel kaufen


Die Produkte von EcoFlow sind vielfältig nutzbar und decken auch die meisten Zielgruppen ab. So erhaltet ihr mit der River- und der Delta-Serie wirklich gute Geräte für jeden Gebrauch. Von handlich und sehr mobil bis hin zu wahren Hauskraftwerken, die in Notfällen Strom liefern und als Backup dienen – alles ist dabei. Im Folgenden könnt ihr euch auf den Amazon-Shop klicken.


EcoFlow Store


tee kochen mit der river pro

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.