offgridtec Solar-System für den Camper – so geht autarkes Reisen

Autarkes Reisen ist der Wunsch vieler Weltenbummler. Nicht auf einen Stromanschluss auf einem Campingplatz angewiesen zu sein bedeutet Freiheit und Flexibilität; gerade, wenn man wie wir von unterwegs aus arbeitet, darf es an Strom nicht fehlen. Wir haben uns unseren Traum vom Camper Selbstausbau bzw. einem komplett individuellen Campervan erfüllt und möchten euch von unserem offgridtec Solarsystem berichten.

h350 l3h2 campervan. ausbau

Die Entscheidung Vollzeit in einem Van zu leben, war nach wenigen Wochen Reisen, Arbeiten und Leben mit und im Van schnell getroffen. Anfänglich waren wir mit einem VW T6 California Ocean unterwegs, der uns durch seine kompakten Maße viel Freiheiten bescherte und durch den 4motion Allrad-Antrieb auch in schwierigerem Gelände beste Schlafplätze an Spaniens, Portugals und Griechenlands Küsten bescherte. Zusammen mit dem offgridtec FSP-2 160W Ultrakit, das aus einem Victron Solar Laderegler und einer 160 Watt leistenden Solartasche bestand, waren wir nahezu autark unterwegs. Nur unser 60 Liter Wasservorrat und der 40 Liter Kühlschrank schränkte uns etwas ein.

Für uns war klar, dass wir diesen Lebensstil nicht nur die anfangs geplanten 9 Monate führen möchten, sondern auf unbegrenzte Zeit. Damit einher ging jedoch auch der Wunsch nach einem etwas größeren Gefährt, das wir zudem individuell an unsere Bedürfnisse anpassen können. Eine große Spüle, eine Dusche mit Warmwasser, deutlich mehr Wasser, Strom und Platz im Kühlschrank. Eine mobile Wohnung zum Leben, Arbeiten und Reisen – durch unsere positive Erfahrung mit offgridtec-Solarlösungen zur Stromerzeugung wollten wir auch unseren Camper Selbstausbau wieder damit ausrüsten.

campervan aussicht auf einen see autark stehen

offgridtec als kompetenter Partner, wenn es um Solaranlagen geht

Mit unserem Vorhaben einen eigenen Campervan mit Solarenergie ausstatten zu wollen, haben wir uns an offgridtec gewandt. Mit unserem persönlichen Ansprechpartner über den gesamten Planungs- und Bauprozess haben wir uns bestens beraten gefühlt. So wurden vorweg alle zukünftigen Verbraucher im Camper geklärt und der jeweilige Verbrauch. Mit diesen Daten hat offgridtec dann die ideale Solarlösung für uns zusammengestellt, denn neben fertigen Komplett-Systemen bietet offgridtec auch individuell angepasste Systeme an, die in unserem Fall auch die richtige Wahl waren.

Unsere Verbraucher und die Gegebenheiten auf dem Dach

deckenspots led lichter campervan

led baender arbeiten home office strom

Wie bereits angesprochen werden für das individuelle Angebot alle Verbraucher abgeklärt, die wir im Vanlife nutzen werden. Aufgelistet in einer Tabelle wird neben Leistung und Nutzungsdauer auch die Spannung des jeweiligen Verbrauchers abgefragt. Bei uns laufen alle festverbauten Komponenten mit 12V. Nach gründlicher Überlegung sind wir zu folgenden Verbrauchern gekommen:

  • Standheizung – Verbrauch variiert je nach Außentemperatur
  • Kühlschrank – Verbrauch variiert je nach Außentemperatur
  • Wasserpumpe
  • Deckenleuchten
  • 10m LED Stripes
  • Dachfenster Ventilator
  • regelmäßiges Aufladen von MacBook Air, MacBook Pro, iPad Pro und zwei iPhones
dometic 80l kuehlschrank mit 12v

Dometic CRX80 – 80l Kühlschrank, der über 12V läuft

standheizung planar 2d 12v stromversorgung

Planar 2D Diesel Standheizung läuft auch über 12V

led beleuchtung campervan selbstausbau

LED-Beleuchtung und eine USB-C Steckdose + USB 3.0 Quick Charge

230v steckdose mit drei mal usb

Doppelsteckdose für 230V Geräte wie zum Beispiel zum Aufladen unserer MacBooks zum Arbeiten

macbooks aufladen 230v spannungswandler offgridtec

Natürlich variiert der Verbrauch je nach Jahreszeit. So braucht man im Sommer weniger Licht, da es teilweise bis 21 Uhr noch ausreichend hell im Van sein kann. Im Winter dagegen brennen die Deckenspots und LED-Bänder schon ab 16 Uhr und auch die Standheizung hat mehr zu arbeiten. Wir haben versucht dennoch alle Verbraucher zu ihren Spitzenzeiten zu notieren, um selbst, wenn alles zusammen kommt, noch genug Strom zu haben.

Gespeist wird der Strom in eine Lithium Ionen Batterie von Liontron mit 110Ah*. Da wir aus dem VW Bulli etwa wissen wie viel Strom wir gespeichert benötigen und uns diese nun als Lithium Ionen Speicher statt in einer Blei-Batterie zur Verfügung steht, war die Entscheidung nach weniger Überlegung getroffen. Wie sich auch nach mehreren Wochen Nutzung herausstellte war das die richtige Entscheidung. Und von wo kommt die Energie in die Batterie? Von zwei Solarpanelen auf dem Dach. Auf dem Van haben wir durch das hinten installierte Dachfenster noch eine Restfläche von etwa 1,50 x 1,65m für die Solarpanels. Mit all diesen Werten und Angaben wurde uns von offgridtec nun ein individuelles Solar-System zusammengestellt, das unseren Anforderungen gerecht werden soll.

Unser individuelles Solar-System – die wichtigsten Komponenten im Überblick

votronic solar laderegler solaranlage offgridtec

Wenige Tage nach Einsendung unserer Liste kam auch schon der Vorschlag von offgridtec für unser Solar-System. Wir möchten euch nun die wichtigsten Komponenten und Produkte vorstellen, die uns am Ende den Strom im Innenraum für alle Verbraucher garantieren.

  • Offgridtec SWM-24 180W Solarmodul*: Hiervon finden zwei Module ihren Platz auf das Dach des Campers. Insgesamt stehen uns dann 360 Watt Maximalleistung zur Verfügung, um bei Sonnenschein, aber auch bei bewölktem Himmel genug Strom zu produzieren. Befestigt werden die Panels übrigens mit schwarzen Solarmodul-Spoilern*, die auch nach regelmäßigem Aussetzen der Sonnenstrahlung nicht ihre Farbe wechseln, wie beispielsweise weißes ABS, das schnell gelblich wird.
  • Votronic MPP 430 Duo Digital*: Wir setzen bei unserem Camperausbau auf Votronic, so auch beim Solar-Laderegler. Dieser ist bis zu 430 Wp (Watt Peak) ausgelegt und kommt mit unseren 360 Watt Maximalleistung also bestens zurecht. MPPT-Ladereglern ziehen auch aus einem stark bewölktem Himmel noch Restenergie, um beispielsweise den Kühlschrank am Laufen zu halten.
  • Votronic 3324 VCC 1212-30 12V zu 12V*: Während der Fahrt die Batterie laden? Das funktioniert mit einem Ladewandler, oder auch Ladebooster genannt. So wird auch während der Fahrt Strom produziert, sollte es mal viele Tage hintereinander mal stark bewölkt sein.
  • Offgridtec® PSI Sinus Spannungswandler*: Hier begleitet uns das Modell „RS485“ mit 1.500 Watt bzw. 2.400 Watt Spitzenleistung. Hiermit laden wir unsere MacBooks, sind aber auch in der Lage einen Sandwichs-Maker, einen Slow Juicer oder eine Herdplatte mit 1.000Watt über längere Zeit laufen zu lassen. Der Spannungswandler wandelt das 12V Bordnetz in 230V um.

spannungswandler von offgridterc 12v zu 230v

Natürlich sind nicht alle Komponenten aufgelistet, die wir für die Montage aller Einzelteile auf dem Dach und im Van benötigen; das würde den Umfang dieses Beitrags sprengen. Doch viel mehr als Klebstoff, eine Dachdurchführung für die Stromkabel der Solaranlage und Verbindungskabel sind es dann doch nicht. Aber wie wird das Ganze denn überhaupt montiert, nachdem alles bei uns eingetroffen ist?

Montage der Solaranlage auf dem Dach

einbau solaranlage erstes loch fuer dachdurchfuehrung

dachdurchfuehrung gut abgedichtet und verklebt

Mit Löchern im Van für Fenster ist es bei einem Camper Selbstausbau noch nicht getan. Auch für den Gaskasten und die Solaranlage muss mit dem Bohrer angesetzt werden. Hier wird das Stromkabel der offgridtec Solarpanels ins Innere des Vans geführt, abgedeckt durch die Dachdurchführung. Alles ist bestens abgedichtet und verklebt. Die Solarpanels werden zusätzlich zum Verkleben auch noch samt Spoilern angeschraubt, um in keinem Fall während der Fahrt das Dach zu verlassen.

offgridtec solaranlage nicht nur verklebt auch verschraubt

fertig montierte solaranlage von offgridtec

Angesteckt an den Solar-Laderegler und verkabelt mit der Batterie werden schon die ersten Sonnenstrahlen gespeichert. Auch der Spannungswandler wird angeschlossen und liefert fortan 230V an unsere Doppelsteckdose mit zwei zusätzlichen USB-A Steckplätzen. Die gesamte Elektronik für Standheizung, Herd, LEDs und Kühlschrank wird über einen Sicherungskasten mit der Batterie verbunden und versorgt sich nun mit dem frisch produzierten Sonnenstrom. Beim Spannungswandler war es uns wichtig den Ein- und Ausschalter stets zugänglich zu lassen, um den Wandler bei längerer Nichtbenutzung auch deaktivieren zu können. So umgehen wir den minimalen Stromverbrauch im Standby-Modus.

Nutzung im Alltag – offgridtec Solar on Tour!

Nach einigen Wochen Vollzeit-Nutzung fühlen wir uns nun für ein Fazit bereit. Wir haben viele sonnige Tage hinter uns, können jedoch auch von mehreren Tagen Schlechtwetter berichten. Unsere Liontron BMS Batterie ist über das Smartphone einsehbar. Somit sehen wir immer den aktuellen Akkustand plus den produzierten Strom bzw. genutzten Strom in Form von positiver und negativer Stromstärke.

Unsere Spitzenproduktion lag an einem sonnigen Mittag bei gut 25A (Ampere). Bei mittlerer bis starker Wolkendecke haben wir zwischen 2 und 5A geschafft; das deckte in jedem Fall Verbraucher wie Kühlschrank, Lichter und Wasserpumpe. Nicht genutzter Strom wird nach und nach der Batterie zugeführt und ließ den Akkustand unserer 70% geladenen Batterie auch an einem wolkenreichen Tag auf knappe 80% steigen. An Tagen mit normalem Wetter und teilweisen Wolken war die Batterie in jedem Fall bis spätestens 11 Uhr vormittags auf 100% – 360 Watt sei Dank!

offgridtec solaranlage von oben campervan

Wir hatten in keinem Moment das Gefühl, dass wir bald ohne Strom dastehen. Unsere Batterie kam in zwei bis drei Wochen Nutzung nicht unter die 60% Marke, auch nicht dann als wir alle Verbraucher laufen ließen. Der absolute Härtetest mit 1-2 Wochen Regen und dichter Wolkendecke ist noch nicht eingetreten, doch auch hier sind wir zuversichtlich, dass allein die Solarpanels und die Batterie uns gut versorgen können. Wenn alle Stricke reißen, wird der Ladebooster in Betrieb genommen und man bewegt sich an den nächsten Stellplatz.

Für alle, die der genaue Verbrauch unserer Komponenten interessiert: Natürlich variiert der Verbrauch je nach Intensität des Einsatzes, doch im Durchschnitt verbrauchen unsere LED-Stripes 0,5-1A und unsere Deckenspots gemeinsam etwa 1,5A. Die Standheizung benötigt am Anfang etwa 8A und nachdem die 5min-Heißlaufphase abgeschlossen ist etwa 0,5-1,5A, je nach Heizstufe. Der Kühlschrank läuft auf Stufe 2 mit rund 4A – und das je nach Außentemperatur alle halbe Stunde für wenige Minuten oder eben öfter. Unser Erfahrungswert ist, dass wir bei rund 3-4A, die wir bei starker Wolkendecke produzieren, schon gut über den Tag kommen.

Fazit zum individuellen Solar-System im Camper Selbstausbau

Wer komplett autark stehen möchte und für längere Zeit im eigenen Camper reist und lebt, der sollte auf Solarstrom nicht verzichten. Gerade, wenn man auf viele elektrische Verbraucher angewiesen ist, sei es zum Leben, aber auch zum Arbeiten, dann sind mehr als 300 Watt durchaus ratsam. Das Solar-System von offgridtec ist, wie auch der Rest des Vans, perfekt an unsere Bedürfnisse abgestimmt. Ein Gefühl der Freiheit nicht von Steckdose zu Steckdose fahren zu müssen. Wer sich nun für die einzelnen Komponenten interessiert, kann den oben verlinkten Produkten folgen. Allen anderen Empfehlen wir einen Blick auf die kompletten Solar-Systeme für Wohnmobile. Für eine persönliche Beratung oder aufkommenden Fragen stehen euch jederzeit kompetente Mitarbeiter zur Verfügung; wir haben hier gute Erfahrungen gemacht.

campervan selbstausbau h350 hyundai 2

[*Amazon Link]

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.