Philips SpeedPro Max Aqua Test: Kabelloser Staubsauger mit Wischfunktion

Dank einer Vielzahl an auf dem Markt erhältlichen Staubsaugern ist die eigene Wohnung oder das Haus schnell gesaugt. Doch wer den Boden wirklich reinigen möchte, der greift trotzdem regelmäßig zum Wischer, um mal feucht durchzuwischen. Wie schön es doch wäre, während dem Saugen, was man ja sowieso schon macht, gleichzeitig zu wischen. Der renommierte Hersteller Philips dachte sich wohl das Gleiche und bringt mit dem Philips SpeedPro Max Aqua einen kabellosen Akkusauger mit Wischfunktion auf den Markt – wir haben die Innovation für euch getestet. Wir beziehen uns auf den SpeedPro Max Aqua Animal, der mit zusätzlicher Tierhaarbürste daher kommt.

philips speedpro max aqua verpackung

Der Philips SpeedPro Max Aqua mit der Modellbezeichnung XC8147/01 der 8000er Serie ist sowohl als reiner Akkusauger, jedoch auch als Saug-Wischer erhältlich. Letzteres Modell verfügt über eine clevere Wischeinheit, die mit Wasser und Reinigungsmittel betankt den Boden von 99 Prozent der Bakterien befreit. Auch kleinste Staubpartikel, die von der Saugdüse nicht erwischt werden, können mit dem Wischtuch aufgenommen werden. Wir testen den SpeedPro Max Aqua und teilen unsere Erfahrungen mit euch – der König unter den Haushalts Gadgets?

Philips SpeedPro Max Aqua – Lieferumfang & Ersteindruck des Saugwischers

philips speedpro max aqua lieferumfang

Lieferumfang des Philips SpeedPro Max Aqua (Bild: Hersteller)

Tatsächlich zeichnet sich der 2,7 Kilogramm leichte Philips SpeedPro Max Aqua nicht nur durch seine Wischfunktion aus, sondern bietet noch weitere praktische Funktionen im Zuge seines Lieferumfangs. Neben Ersatzfilter und weiteren zwei Wischpads ist noch weiteres nützliches Zubehör im Lieferumfang enthalten. Wir möchten euch die Highlights des SpeedPro Max Aqua im Folgenden kurz auflisten:

  • 360 Grad Saugdüse: Die Saugdüse im SpeedPro Max Aqua ist einzigartig und sorgt durch ihre Form und der hohen Saugkraft durch eine 99,7%-ige Aufnahme von Schmutz und Staub von allen Seiten. Philips verspricht 360 Grad Saugergebnisse. So soll die Reinigung schneller da effizienter vonstattengehen.
  • Praktische Akkustandanzeige: Durch die digitale Anzeige des Akkustands weiß man stets wie viel Zeit man sich noch für den Reinigungsvorgang lassen kann
  • Wischsystem: Eine zweite Saugdüse verfügt über eine separate Wischeinheit ,die einfach unter die Düse angesteckt werden kann. Mit Wasser und Reinigungsmittel befüllt werden somit 99 Prozent der Bakterien eliminiert.
  • Motorisierte Tierhaarbürste: Weiter ist noch eine Tierhaarbürste im Lieferumfang enthalten, die effektiv Tierhaare entfernen kann. Andere Hersteller setzen hier auf eine Bürste ohne Motor, was deutlich weniger Haare vom Untergrund löst.

tierhaarbuerste aufsatz mit motor philips speedpro aqua

Wie man hier schon sieht, hat der Philips SpeedPro Max Aqua einiges zu bieten. Weiter findet man im Karton übrigens noch eine Wandhalterung vor, sowie eine lange Fugendüse. Im eigentlichen Saugstab wartet, sobald man die untere Düse entfernt, eine weitere Bürste auf ihren Einsatz – diese ist am Rohr integriert und kann einfach nach vorne umgeklappt werden. Selbst beim Netzteil bietet der Hersteller eine Finesse und hebt sich mit einem magnetischem Ladekabel von der Masse ab.

digitale akkustandanzeige

360 Grad Saugdüse für schnellere Reinigung

Wer tatsächlich nur saugen möchte, der greift zur 360 Grad Saugdüse. Diese arbeitet sehr effizient und mit einer motorbetriebenen Bürste. Somit sind auch tiefe Reinigungen in Teppichen kein Problem mit der Turbodüse. In unserem Test ist der SpeedPro Max Aqua sowohl mit niedrig- als auch mit mittelflorigen Teppichen bestens zurecht gekommen. Auch die 360 Grad Saugfunktion hat sich bemerkbar gemacht. So war versehentlich ausgeschüttetes Kaffeepulver in wenigen Sekunden aufgesaugt. Man erkennt auch seitlich neben der Saugdüse einen deutlichen Lufteinzug. Selbst in den Teppich eingeriebener Schmutz konnte durch die hohe Saugkraft und die Düse hervorragend entfernt werden.

360 grad turboduese von philips speedpro max aqua

Saugen oder Wischen – das ist keine Frage!

Die Wischfunktion kommt in Kombination mit der zweiten Saugdüse zum Zuge. Die Saugdüse verfügt über keinen Motor, sondern nimmt lediglich mit der reinen Saugkraft Staub vom Boden auf. Die Wischeinheit kann von der Düse abgenommen werden, um sie mit frischem Wasser aufzufüllen; auch Reinigungsmittel wird zugegeben für eine 99,7%-ige Entfernung von Bakterien, Viren und Keimen. Unten an der Wischeinheit befindet sich ein Wischpad, welches sich bei eingefülltem Wasser nun langsam feucht wird.

wischeinheit mit wasser auffuellen

sicher verschliessen

wasser tropft langsam herunter in das wischpad

wischpad mit reissverschluss aufsetzen

Nun kann gesaugt und gewischt werden, beides zur gleichen Zeit. Wir konnten in unserem Test des Philips SpeedPro Max Aqua die besten Reinigungsergebnisse erzielen, als wir mit der Vorwärtsbewegung der Putzeinheit den Staub vom noch trockenen Boden aufgenommen haben und mit der Rückwärtsbewegung erneut über ebendiese gesaugte Fläche drüber wischten. Diese Bewegung war nach wenigen Handgriffen verinnerlicht und der Reinigungsvorgang ging bestens von der Hand.

philips speedpro max aqua einfach hineinstecken

saugen und wischen in einem zug

Gut gefallen hat uns die kleine Fußpumpe auf der Wischeinheit, die mit einem Mal eine größere Menge Wasser ins Wischpad pumpt. Bei besonders verschmutzten Stellen wie eingetrockneter Marmelade unter dem Esstisch oder Ähnlichem konnte diese Funktion ihre Stärken ausspielen. Betätigt man die Pumpe nicht, so tropft nur ganz langsam, aber ausreichend Wasser nach. Gut sichtbar, wenn man die Wischeinheit mal ohne Wischpad über das Waschbecken hält und den Wassertropfen beim Wachsen zuschaut. Ist der Reinigungsvorgang mit der Aqua Düse beendet kann das Mikrofasertuch einfach von der Wischeinheit abgezogen werden – einfach unter dem Wasserhahn ausspülen. Der Hersteller hat zwei weitere Pads als Ersatz in den Karton gepackt.

Saugeinheit auf den Kopf gestellt?

kommt auch bestens unter betten und andere moebel

Dass darauf noch kein anderer Hersteller gekommen ist? Die Saugeinheit, samt Motor, Filter und Staubbehälter sind beim Max Aqua von Philips auf dem Kopf, bzw. nicht unter dem Saugrohr, sondern darüber verbaut. Was zunächst etwas untypisch erscheint, hat jedoch einen entscheidenden Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Mann kommt nämlich bestens auch unter Betten und andere Möbelstücke, um auch dort zu saugen und zu wischen. Bei vielen anderen Modellen wäre ab einem gewissen Winkel nämlich die Saugeinheit samt Staubbehälter im Weg. Gut mitgedacht! Wir haben diese Tatsache in unserem Test zu schätzen gewusst, da wir im Alltag mit anderen Akkusaugern oft an unsere Grenzen stoßen.

Praktische Fugendüsen und umklappbare Bürste für flexiblen Einsatz in den eigenen vier Wänden

praktische umklappbare buerste

auch in ecken und kanten an der decke und wand

Wie in den ersten Absätzen dieses Testberichts bereits angesprochen, hat Philips bei seinem SpeedPro Max Aqua noch ein paar praktische Düsen und Bürsten integriert. Während die lange Fugendüse aus dem Lieferumfang entnommen und an den Staubsauger aufgesetzt werden kann, sind beide anderen Aufsätze bereits im Akkusauger integriert. Die umklappbare Bürste befindet sich am unteren Ende des Saugrohres und ist bestens dafür geeignet, um Spinnweben an Decken oder in Ecken zu beseitigen oder die Fußleisten abzusaugen.

integrierte fugenduese speedpro max aqua

nahaufnahme fugenduese

Die kleine Fugendüse kommt zum Vorschein, wenn man das Saugrohr komplett entfernt – so kann schnell mal das auf dem Tisch verschüttete Müsli aufgesaugt werden; ähnlich wie mit einem kompakten Handstaubsauger.

Bedienung und Akkulaufzeit des SpeedPro Max Aqua Animal

tolles design saugeinheit auf dem kopf

Alle Aufsätze sind schnell an- und wieder abgesteckt. Mit dem Regler an der Oberseite sind drei unterschiedlich starke Saugmodi auswählbar. Eine Akkustandanzeige visualisiert im Zehnerschritt den aktuellen Stand und zeigt uns stets wie lange wir noch etwa saugen können – über die Anzeige wird auch angezeigt sobald der Filter gewechselt. werden sollte. Der im SpeedPro Max Aqua werkelnde PowerBlade Digitalmotor ist für eine enorme Luftgeschwindigkeit (>1100 Ltr./Min.) entwickelt worden.

magnetisches ladekabel

Die Akkulaufzeit variiert natürlich je nach Modus. Die leistungsstarken 25,2 Volt Lithium-Ionen-Akkus sorgen für eine Laufzeit von bis zu 80 / 35 / 28 Min. im Eco- / Standard/ Turbo-Modus, was sich also für eine kurze Reinigung eignet, aber auch für eine vollständige Reinigung der gesamten Wohnung. Die PowerCyclone 10-Technologie von Philips sorgt für eine immer gleichbleibende Saugkraft. In unserem Test konnten wir die Akkulaufzeit bestätigen. Wir haben alle drei Modi geprüft und sind auf 72 / 31 / 25 Min. gekommen; alles noch im Rahmen und vollkommen ausreichend für jede Art der Reinigung. Ist der Akku leer, kann der Akkusauger mit dem magnetischen Ladekabel von Philips aufgeladen werden. Etwa eine Stunde bis 50%; fünf Stunden bis 100%.

Entleeren des Staubbehälters – einfach, schnell & sauber

staubbehaelter entfernen

behaelter entleeren schnell. und unkompliziert

Natürlich muss der Staubbehälter mit seinen 0,6 Liter Fassungsvermögen auch mal geleert werden, aber selbst dieser Vorgang geht schnell und einfach von der Hand. Mit einem kurzen Druck auf den Entriegelungsmechanismus kann der Staubbehälter leicht entnommen werden. Sollte man mal den Filter wechseln müssen, ist hier auch die richtige Anlaufstelle. Ein weiterer Druck auf den Entriegelungsmechanismus des Staubbehälters und die Klappe desselben wird geöffnet. Nun kann der Schmutz entleert werden.

Unsere Reinigungsergebnisse & Fazit zum Akkusauger mit Wischfunktion

Wir haben den Philips SpeedPro Max Aqua in einer 110qm großen Wohnung getestet und sind zu einem positiven Gesamtergebnis gekommen. Die verschiedenen Düsen und Aufsätze sind gut verarbeitet und machen zusammen mit dem Akkusauger eine hochwertige Figur. Die Saugergebnisse sind mit der 360 Grad Saugbürste als sehr gut zu bezeichnen. Auch eine tiefe Reinigung von Teppichen war einfach möglich.

Die Wischfunktion wurde gut umgesetzt und macht nicht nur beim ersten Ausprobieren Spaß. Die Wischeinheit unterstützt im Alltag ungemein und erspart beim regelmäßigen Wischen durch die Wohnung viel Zeit. Die Reinigungsqualität ist von einem herkömmlichen Wischer nicht zu unterscheiden. Die Kombination aus Staubsauger und Wischmop hat uns gut gefallen.

leicht und handlich ist der speedpro max aqua animal

Die Handhabung des Akkusaugers ist sehr einfach und intuitiv gehalten. Jeder Handgriff sitzt schnell und auch der Mutter ist die Bedienung schnell erklärt. Alles in allem sehen wir im SpedPro Max Aqua von Philips eine tolle Haushaltshilfe, die unserer Meinung nach tatsächlich den Wischmop in den Ruhestand befördern kann. Einziges Manko das wir noch aufführen möchten ist das höhere Gewicht des Akkustaubsaugers mit Wischeinheit im Vergleich zu einem herkömmlichen Wischmop. Nach der 110qm Wohnung merkt man, das man etwas getan hat. Dafür hat man jedoch auch gesaugt und gewischt in nur einem Zug. Alles in allem bietet der SpeedPro Max Aqua ein tolles Gesamtpaket und eine innovative Idee, die gut umgesetzt wurde. Für rund 470 Euro ist der kabellose Akkusauger mit Wischfunktion erhältlich.


SpeedPro Max Aqua kaufen


mit led lichtern an der front

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.