Anker PowerCore Wireless 10K Test: Qi-Powerbank mit Durchgangsladung

Als Apple im Herbst 2017 deren erste iPhone-Generation vorstellte, welche die kabellose Qi-Ladetechnik unterstützt, wurde das von vielen Kritikern belächelt. Jedoch wandelte sich nach dieser Vorstellung der Markt und mittlerweile unterstützt ein Großteil aller Smartphones den weltweit verbreiteten Qi-Standard. Die möglichen Ladegeschwindigkeiten verdreifachten sich ebenso in den letzten zwei Jahren. Daher testen wir heute für euch die Anker PowerCore Wireless 10K mit kabelloser Ladefunktion.

PowerCore Wireless 10K Powerbank steht vor einem iPhone 11 Pro

Mittlerweile haben wir bereits einiges an Ladezubehör von Anker getestet. Zuletzt haben wir uns vom PowerCore Slim 10000 PD, einer Powerbank mit USB-C und FastCharging, überzeugt. Weitere Produkte der Multibrand-Marke findet ihr bei unseren Anker-Testberichten. Aktuelle Gerüchte gehen davon aus, dass zukünftige Smartphone-Modelle gänzlich ohne Ladeanschluss auskommen und lediglich kabellos geladen werden könne. Daher empfiehlt es sich, sein Zubehör nach und nach in Richtung kabellose Zukunft auszurichten.

Anker PowerCore Wireless 10K – kompakte Powerbank im Hosentaschen-Format

Wer einer Powerbank für unterwegs sucht, sollte jetzt aufpassen, denn nun kommen wir zum Anker PowerCore Wireless 10K Powerbank Test. Diese wird in einer blau-weißen Verpackung direkt zu euch nach Hause geliefert. Die größte Besonderheit vorweg: Die Powerbank ist qi-fähig und unterstützt Pass-Through-Charging; Was das ist, klären wir gleich. Kommen wir vorab noch schnell auf den Lieferumfang zu sprechen. Neben der PowerCore Wireless 10K sind in dem kleinen Päckchen noch eine Transporttasche, ein USB-A auf USB-C Ladekabel, eine Bedienungsanleitung und eine 18-Monate-Garantiekarte enthalten.

Lieferumfang der PowerCore Wireless 10K liegt auf einem Schrank

Lieferumfang der PowerCore 10K Wireless im Überblick

Powerbank steht vertikal auf einer Holzflaeche

Das beiliegende Ladekabel ist mit circa 1,20 Metern ausreichend lang. Unser Eindruck beim ersten in die Hand nehmen: Typisch Anker! Eine schlichte schwarze Oberfläche mit mattierten Eigenschaften. Bis auf den gummierten Kreis mit dem Anker Schriftzug besteht die Powerbank vollständig aus Polycarbonat. Die Verarbeitung ist dennoch solide, sodass die PowerCore Wireless 10K robust wirkt. Das einzige Manko: Die gummierte Fläche zieht Fingerabdrücke magisch an. Allerdings ist das Material dadurch langlebiger und weniger anfällig gegenüber Kratzern.

Kommen wir nun zu den technischen Daten und der Funktionsweise der Qi-Powerbank. Wie der Name schon verrät, beherbergt die PowerCore Wireless 10K insgesamt 10.000 Milliamperestunden an Akkukapazität (bezogen auf 3,7 Volt Zellspannung). Seitlich wurden die vier typischen blauen LEDs zur Visualisierung der verbleibenden Restkapazität verbaut. Gegenüberliegend befindet sich ein Knopf zum Aufrufen dieser.

Smartphone liegt auf einem mobilen Akkupack mit vier LEDs

Nicht viel dicker als ein herkömmliches Smartphone

So schneidet die Powerbank ab

In unserem Test haben wir wie von Anker versprochen versucht, dass Maximum aus der Powerbank heraus zu holen. Die zwei USB-A Ports gepaart mit der Qi-Ladefläche auf der Oberseite erlauben das gleichzeitige Laden von bis zu drei Geräten. In unserem Test haben wir das mit einem iPhone XR, einem iPhone 11 und einem Paar AirPods umgesetzt. Dabei wurde die PowerCore Wireless 10k zwar warm, aber nicht unangenehm heiß. Alle drei Geräte wurden mit passabler Geschwindigkeit aufgeladen.

iPhone und AirPods werden auf einer Powerbank geladen

Das Laden von bis zu drei Geräten gleichzeitig klappt problemlos

Ein Vorteil hierbei, welchen viele Konkurrenten nicht unterstützen: Pass-Through-Charging. Diese Technologie erlaubt es der Powerbank andere Geräte aufzuladen und gleichzeitig selbst geladen zu werden. So kann die PowerCore Wireless 10K beispielsweise im Urlaub auf dem Nachttisch als Qi-Pad fungieren, praktisch!

USB Anschluesse der Anker PowerCore 10K Wireless

Leider dient der USB-C Anschluss nur zum Aufladen der Powerbank

Das integrierte Qi-Pad liefert standardmässig 5 Watt. Die beiden USB-Ports unterstützen Ladegeschwindigkeiten von bis zu 12 Watt. In unserem Test reichte das aus, um ein iPhone XR in circa 2,5 Stunden wieder aufzuladen. Das Qi-Pad brauchte mit über vier Stunden bei einem iPhone 11 Pro natürlich länger. Mittig zwischen den beiden USB-Anschlüssen verbaute Anker einen USB-C Port zum Aufladen der Powerbank. Dieser ermöglicht das Aufladen der PowerCore Wireless mit bis zu 10 Watt. Ein Ladevorgang dauerte dabei etwas über fünf Stunden. Kein Bestwert, aber durchaus akzeptabel.

Einsatzzwecke und Kritikpunkte der PowerCore Wireless 10K Powerbank von Anker

Insgesamt hat uns die PowerCore Wireless 10K mit ihrer Vielseitigkeit überzeugt. Die Powerbank bietet sich durch die 3-fache Lademöglichkeit perfekt für den alltäglichen Einsatz oder auf Reisen an. Beispielsweise könnt ihr die Qi-Powerbank im Büro als kabelloses Ladepad und gleichzeitiges Netzteil für iPad, AirPods oder andere Gadgets nutzen. Somit kann auf unnötige Kabel und Ladegeräte im Alltag oder auf Reisen verzichtet werden. Darüber hinaus funktionierte das integrierte Qi-Pad zuverlässig, auch durch Smartphone-Hüllen hindurch. Die gummierte Oberfläche sorgt zudem für einen rutschfesten Halt des Handys auf der Powerbank.

iPhone 11 Pro liegt neben einer Anker Powerbank und wird geladen

Ein Größenvergleich mit der PowerCore Slim 10000 PD von Anker

Als Kritikpunkt und zeitgleich Verbesserungsvorschlag möchten wir die einseitige Nutzung des USB-C Ports anbringen, denn dieser kann lediglich zum Aufladen der Powerbank genutzt werden und nicht etwa Strom ausgeben. Ebenso hätten wir uns gefreut, wenn das integrierte Qi-Pad wenigstens 7,5 Watt oder sogar 10 Watt unterstützt hätte. Vielleicht bessert Anker hier in der nächsten Generation nach. Wer also eine schnelle und kabelgebundene Ladung per USB-C sucht, sollte eher zur PowerCore Essential 20.000 PD greifen. Für alle anderen bietet die Anker PowerCore Wireless 10K Powerbank mit einem Preis von 29,99 Euro ein solides Gesamtpaket.


PowerCore Wireless 10K kaufen


Anker Powerbank steht vor zwei iPhones auf einem Schrank

Eine kraftvolle Qi-Powerbank im Hosentaschenformat

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.