LUCI immers: Leichte Videobrille mit hoher Auflösung

Auch wenn VR-Brillen schon seit einigen Jahren auf dem Markt sind, ist die Technik doch noch lange nicht ausgereift. Vor allem das hohe Gewicht und die klobige Handhabung, aber auch die relativ niedrige Auflösung sind Punkte, die sich in Zukunft noch weiter entwickeln müssen. LUCI immers geht hier einen großen Schritt nach vorne. Die leichte Videobrille punktet mit einem schmalen Design und einer zeitgemäßen Auflösung.

Mann trägt LUCI immers e1553519567718

Vor einer Weile hatten wir euch mit Avegant Glyph bereits eine VR-Brille vorgestellt, die sehr portabel ist und das VR-Bild direkt auf die Retina projiziert, wodurch ein Bildschirm überflüssig wird. LUCI immers verzichtet zwar nicht auf den Bildschirm, ist jedoch auf den ersten Blick einer Sonnenbrille ähnlicher als einer VR-Brille, was einen großen Sprung bezüglich des Designs und der Alltagstauglichkeit darstellt.

LUCI immers: Aktuelle Technik für maximale Immersion

Der Fokus von LUCI immers liegt ganz klar auf dem Darstellen von Videos, auch wenn das Spielen von Videospielen zusätzlich möglich sein soll. Wer sehr beschäftigt ist und selten Zeit findet, ins Kino zu gehen, hat mit LUCI immers den perfekten Ersatz. Das Display mit einer Auflösung von 3.840 x 1.080 Pixeln bei einer Pixeldichte von 3.147 PPI erlaubt es, ein 1.023“ großes Bild in einer wahrgenommenen Sichtweite von 20 Metern darzustellen. Damit wird ein ähnlicher Effekt wie im Kino erzeugt, jedoch ist die Erfahrung noch deutlich immersiver, da die Umwelt komplett ausgeblendet wird.

Die Macher von LUCI immers sind von ihrem Produkt so überzeugt, dass sie gleich einen neuen Standard mit dem Namen „Immersion-On-Demand“ (IOD) eingeführt haben. Dieser steht für eine riesige Bildfläche, hohe Auflösung, sehr hohe Pixeldichte, sehr guten Kontrast, native 3D-Effekt und eine schnelle Reaktionszeit. Zusätzlich wird ein 7.1 Stereo Sound geboten – so ziemlich alles, was man sich derzeit wünschen kann also.

LUCI immers in Hemdkragen gehängt

LUCI immers in verschiedenen Situationen

LUCI immers von vorne und hinten

Mögliche Verbindung mit vielen Geräten und Plattformen

Mit USB-C ist auch die Möglichkeit zur Verbindung mit LUCI immers zeitgemäß. So kann die Videobrille direkt mit dem Smartphone und Laptop verbunden werden. PCs, ältere Laptops, Spielekonsolen und andere Geräte können per HDMI-Kabel ebenfalls ohne Probleme mit dem Gerät verbunden werden. Die zugehörige Plattform zu LUCI immers wurde LUCI Home getauft und ist für Windows, MacOS, iOS und Android verfügbar. Dort können alle Formen von 2D-, 3D-, 4K-, 8K- und 360°-Inhalten wiedergegeben werden. Sogar große Streaminganbieter wie Netflix, Youtube, HBO und hulu werden unterstützt.

Mit einem Gewicht von nur 180 Gramm, was in etwa dem Gewicht einer Skibrille entspricht, und den schmalen Maßen ist LUCI immers wohl eines der kleinsten und leichtesten Geräte, die in absehbarer Zeit auf den Markt kommen. Denn derzeit ist LUCI immers noch auf Indiegogo zu finden, wo die Finanzierungskampagne unterstützt werden kann. Ab rund 442 Euro ist die Videobrille zu haben und soll im August 2019 geliefert werden. Die unten verlinkte Videobrille ist zwar technisch nicht ganz so weit fortgeschritten wie LUCI immers, dafür ist sie jedoch sofort verfügbar und weist relativ ähnliche Leistungsdaten auf.


Videobrille kaufen


LUCI immers: Leichte Videobrille mit hoher Auflösung
4.5 (90%) 2 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.