MetaFly: Ferngesteuerte Fliege imitiert fliegende Insekten

Jeder, der schon einmal mit einer Drohne, egal in welcher Größe, geflogen ist, weiß, wie viel Spaß es machen kann, das fliegende Gerät selbst zu steuern. Wo Drohnen jedoch auch ohne Steuereingaben ruhig in der Luft stehen können, geht MetaFly einen anderen Weg: Das Design der ferngesteuerten Fliege wurde an richtige Insekten angelehnt, weshalb sie auch genauso wie ebensolche agiert.

MetaFly fliegt wie ein Insekt

Das bedeutet zwar, dass das Gerät anfangs vielleicht schwerer zu steuern ist, man jedoch umso mehr Spaß hat, wenn man sich erst einmal an die Steuerung gewöhnt hat. Wie ein richtiges Insekt kann MetaFly auch in engen Räumen fliegen, ohne irgendwo anzustoßen, ähnlich wie ein Vogel, der sich in einem Zimmer verirrt hat und herumfliegt ohne irgendwelche Gegenstände zu berühren.

MetaFly: Design aus der Natur übernommen

Da MetaFly ein richtiges Insekt als Vorbild hat, agiert das Gerät auch genauso wie eines. Der Flug kann präzise gesteuert werden, wobei schneller oder langsamer geflogen werden kann, was wiederum Einfluss auf die Flugeigenschaften hat. „Biomimetik“ ist der Fachbegriff für ein solches Vorgehen, wenn die Natur als Vorbild genommen wird, um künstlich eine Sache herzustellen, die die gleichen Eigenschaften wie das Vorbild in der Natur hat.

So kommt natürlich auch das Design der MetaFly dem natürlichen Vorbild recht nahe. Dabei sind die Flügel aus flexiblem Material und der Rest des Geräts ist so konstruiert, dass es auch bei Zusammenstößen keinen großen Schaden nimmt – der Kopf und der Schwanz stellen einen Puffer dar und mit einem Gewicht von unter 10 Gramm kommt auch bei einem Sturz kaum ernsthafter Schaden zu Stande.

MetaFly vor Landschaft

MetaFly setzt zum Flug an

Ideales Spielzeug, für drinnen und für draußen

Gesteuert wird die MetaFly über den mitgelieferten Controller, der eine Reichweite bis zu 100 Metern bietet. Dabei kann die ferngesteuerte Fliege zwar auch in Räumen geflogen werden, ihr komplettes Potenzial entfaltet sie jedoch erst beim Flug im Freien, wo deutlich mehr Platz zur Verfügung steht. Die MetaFly erreicht Geschwindigkeiten bis zu 18 km/h, wobei die Flugzeit acht Minuten beträgt. Zum Wiederaufladen werden zwölf Minuten benötigt, dabei kann das Gerät sogar über die Fernbedienung oder eine Powerbank aufgeladen werden.

Derzeit läuft die Finanzierungskampagne für MetaFly auf Kickstarter. Dort wurde mit über 300.000 Euro bereits das gut Zehnfache des ursprünglich angepeilten Finanzierungsziels von 30.000 Euro gesammelt. Fans ferngesteuerter Geräte können die MetaFly für 69 Euro bestellen, die Lieferung soll im September 2019 erfolgen.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.