IQbuds: In-Ears mit Hörgerät-Funktion und Noise Cancelling

Mit den IQbuds erschafft das Startup Nuheara aus San Francisco ein echtes Multitalent. Alltagssituationen macht sich das Unternehmen zu Nutze und möchte somit den Einsatz seiner Kopfhörer anpreisen. Menschenüberladene Straßen und Parks, obwohl man sich gerne in Ruhe auf seinen Roman konzentrieren möchte – Noise Cancelling macht’s möglich. Doch die mittlerweile schon in die Jahre gekommene Technologie wird begleitet durch wahre Innovationen.

in ear hörgerät kopfhörer

Anfangs blickt man auf ein Paar In-Ear-Kopfhörer und hat keine großen Erwartungen. Doch schon die ersten Zeilen der Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo weckt das Interesse des Lesers. Super Intelligent Wireless Earbuds – das könnte alles sein – doch „Hearing Boost“ ist das erste Stichwort was uns stutzig machte. Dieses Stichwort und auch die begleitenden Zeilen beschreiben einen In-Ear-Kopfhörer, der nicht nur auf drahtlosem Wege Musik abspielen kann und mit Geräuschunterdrückung arbeitet, sondern auch das eigene Gehör verstärken kann. Die Funktion eines Hörgeräts.

3 in 1 – Geräuschunterdrückung und Geräuschverstärkung

Ingesamt vereint Nuheara in seinen IQbuds drei separate Produktgruppen. Zum einen der gewöhnliche In-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth-Kopplung. Dieser ist an dieser Stelle jedoch noch keine Besonderheit. Interessant sind die beiden anderen Funktionen, denn die IQbuds können Geräusche aus der Umgebung des Trägers unterdrücken oder verstärken. Der Anwender kann dabei selbst festlegen was verstärkt werden und was weniger gut zu hören sein soll – dazu schaut er einfach in die Richtung, die als wichtig gilt. Der Hersteller hat auf seiner Kampagnenseite zu den In-Ears ein paar Gründe aufgezählt, die die Kaufentscheidung erleichtern sollen:

  • Freihändiges Telefonieren
  • Stereo-Klang
  • Geräuschunterdrückung
  • Geräuschverstärkung
  • Personalisierte Einstellungen auf den Nutzer
  • Stylisches Design

nuheara kopfhörer

nuheara inear

Alle Funktionen werden entweder durch das eingebaute Mikrofon sprachgesteuert oder können über berührungsempfindliche Knöpfe bedient werden. Zudem legt der Hersteller eine Lade- und Transporttasche bei. Hier werden die In-Ears einfach eingelegt und werden automatisch geladen und sicher verwahrt. Etwa vier Stunden lang kann man mit den Kopfhörern Musik hören und seine anderen Funktionen nutzen. Das Akkucase bietet weitere Kapazität, um für insgesamt noch mal zwölf Stunden Musikvergnügen zu sorgen – insgesamt also 16 Stunden On-the-Go.

Hören der nächsten Generation

In den Kopfhörern sind Richtmikrofone eingebaut, die alle Geräusche verstärken, die sich in Blickrichtung des Nutzers befinden. So soll auch ein Gespräch mit seinem Gegenüber in einer lauten Diskothek ermöglicht werden. Tragen beide Gesprächspartner die IQbuds gehört Schreien in der Disco fortan der Vergangenheit an. Das Konzept gefällt uns gut und auch an der Umsetzung sollte das Projekt nicht scheitern. Zahlreiche Reaktionsvideos sind bereits auf der Homepage zu finden und zeigen überraschte Gesichter. Rund 150 Euro sollte man für die Vorbestellung auf Indiegogo einplanen.


Nuheara IQbuds kaufen





3.8/5 - (20 votes)

Was dir auch gefallen könnte...

2 Kommentare

  1. Ralf sagt:

    Wann und wie bekomme ich DIE in Deutschland?

    • Aaron Baumgärtner sagt:

      Hi, danke für deinen Kommentar. Tatsächlich werden die IQbuds schon in Deutschland verkauft. Einen entsprechenden Link haben wir unten im Beitrag eingebunden. Dort sind die Kopfhörer derzeit leider ausverkauft.

      Alternativ können auch die AirPods Pro (Amazon Link) von Apple zur Hilfe genommen werden, die mittlerweile eine gleiche Funktion zur Signalverstärkung aufweisen und als Hörunterstützung genutzt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.