FUELL Fluid: E-Bike mit Antriebsriemen, ideal für die Stadt

Inzwischen gibt es E-Bikes von allen Herstellern und in (fast) jeder Preisklasse. Angefangen beim Ancheer Power Plus für rund 600€, sind dem Preis nach oben hin fast keine Grenzen gesetzt. Das FUELL Fluid ordnet sich dabei im Mittelfeld ein, wird vom Hersteller jedoch als ultimatives elektrisches Stadtfahrrad mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis beworben.

Mann mit FUELL Fluid

Das FUELL Fluid richtet sich vor allem an Leute, die Wert auf Design und Qualität legen, dabei jedoch immer Ausschau nach etwas Besserem halten, was dazu führt, dass sie das beste E-Bike in der entsprechenden Klasse fahren wollen. Denn wenn es nach dem Hersteller FUELL geht, dann ist das Fluid genau dieses E-Bike, das sich perfekt für die Fortbewegung in der Stadt eignet.

FUELL Fluid: Wartungsarmes Stadtfahrrad mit hoher Reichweite

Das Fluid sticht durch sein elegantes Design heraus und erreicht mit den zwei austauschbaren Akkus mit einer Kapazität von ganzen 1008 Wh eine Reichweite von bis zu über 200 Kilometer. Dank eines Upgrade-Systems können diese Akkus später sogar durch noch leistungsstärkere Modelle ersetzt werden, sofern sich die Akkutechnologie entsprechend weiterentwickelt hat.

FUELL Fluid Hinterrad von der Seite

Zudem ist das Fahrrad mit einem Antriebsriemen ausgestattet, der einen minimalen Wartungsaufwand verspricht. Denn im Gegensatz zu einer Kette muss der Antriebsriemen weder geschmiert werden, noch ist er anfällig für Rost oder Ähnliches – er funktioniert einfach. Die Schaltung der Gänge erfolgt dabei über die Nabenschaltung „Alfine“ von Shimano, die acht Gänge bietet.

Auf dem integrierten Fahrradcomputer mit Farbdisplay werden die wichtigsten Informationen wie Geschwindigkeit, Distanz und Batteriestand angezeigt. Der Hersteller verspricht, dass die Inhalte auch unter sehr ungünstigen Konditionen, wie starkem Sonnenschein, noch einwandfrei zu erkennen sind. Zur Fortbewegung werden dem Fahrer fünf verschiedene Unterstützungsmodi geboten, die sich für eine Vielzahl an unterschiedlichen Situationen eignen.

FUELL Fluid Sicht auf Hinterradnabe

FUELL Fluid Sicht %C3%BCber den Lenker

Hoher Diebstahlschutz dank GPS und PIN-Code

Dank hydraulischen Scheibenbremsen von Tektro ist auch das Verzögern der Geschwindigkeit mit dem Fluid überhaupt kein Problem, auch bei Nässe arbeiten die Bremsen zuverlässig. Doch nicht nur die Sicherheit des Fahrers, sondern auch die des Bikes in Form von Diebstahlschutz steht hier im Vordergrund. Der integrierte Radcomputer ist durch einen vierstelligen PIN-Code gesperrt, der Akku lässt sich entfernen und mitnehmen und auf Wunsch wird sogar ein GPS-Tracker im Rahmen des Fahrrads integriert und ein faltbares Schloss mitgeliefert.

Um auch verschiedene Geschmäcker bezüglich der Farbe zufriedenzustellen, ist das FUELL Fluid in sechs verschiedenen Farben erhältlich: Silber, Dunkelgrau, Dunkelrot, Roségold, Gold und Blau. Zudem stehen zwei unterschiedliche Rahmengrößen zur Verfügung. Bei Interesse kann die Kampagnenseite des FUELL Fluid auf Indiegogo besucht werden, wo das E-Bike als Pedelec für rund 2.051 Euro vorbestellt werden kann. Die Version als S-Pedelec ist ab 2.542 Euro zu haben. Der Hersteller gibt August 2019 als Lieferdatum an.

FUELL Fluid: E-Bike mit Antriebsriemen, ideal für die Stadt
2.7 (53.33%) 9 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Ein Kommentar

  1. Kanzler Darius sagt:

    Guten Tag, was ist mit Garantie und Service im Ausland zb.Deutschland?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.