Satechi USB-C Apple Watch Ladestation im Test: Perfekt für unterwegs

Anfangs noch wenig verbreitet, sieht es mittlerweile ganz anders aus. Seit 2015 hat die Apple Watch einen kontinuierlichen Nutzerzuwachs generieren können. Der kleine Computer am Handgelenk bietet viele nützliche Funktionen. Dennoch muss die Apple Watch spätestens nach drei Tagen zurück auf die Ladestation, gerade auf Reisen ein lästiges Übel. Für eine komfortable und schnelle Ladung möchte die Satechi USB-C Apple Watch Ladestation sorgen. Wir haben sie für euch getestet.

Satechi USB C Ladestation liegt auf Apple ipad und MacBook

Die graue Farbe passt perfekt zu Apples „Spacegrau“

Auf unserem Blog findet ihr mittlerweile einige Testberichte zu verschiedenen Satechi Produkten. Erst vor kurzem haben wir das Satechi 75W Multi-Port Ladegerät und verschiedenes anderes Satechi Lade-Zubehör genauer unter die Lupe genommen. Bisher sind wir der Unternehmensphilosophie, welche sich auf zeitloses Design, starke Leistung und vor allem USB-C konzentriert, überzeugt.

Unser Ersteindruck: Kompakt, hochwertig und mit optionalem Kabel

Geliefert wird die Satechi USB-C Apple Watch Ladestation in einer länglichen Verpackung. Neben dem eigentlichen Adapter, findet ihr in der Verpackung lediglich einen kleinen Beipackzettel. Der Adapter ist mit einer Schutzfolie versehen. Die Verarbeitungsqualität ist, wie von Satechi nicht anders gewohnt, hochwertig. Wer bei seinem MacBook oder iPad die spacegraue Farboption gewählt hat, darf sich freuen, denn die Farbe des Satechi Adapter kommt sehr nah an das Original heran.

USB C Ladegeraet steht vor mehreren USB C Anschluessen

Die weite Verbreitung des USB-C Standards ermöglicht eine große Lade-Vielfalt

Satechi USB C Ladestation steht vor Verpackung

Satechi USB-C Apple Watch Ladestation: Klein, unauffällig und perfekt für unterwegs

Die Benutzung der Satechi USB-C Apple Watch Ladestation ist simpel und zugleich vielseitig. Ihr könnt den Adapter direkt in ein USB-C Netzteil, in euren Computer beziehungsweise Mac oder auch in ein iPad stecken. Je nach gewählter Option ist die Satechi Ladestation gleichzeitig ein praktisches Dock für die Apple Watch. Daher funktioniert das Aufladen der Uhr auch mit Armbändern, welche sich nicht vollständig öffnen lassen.

Apple Watch wird von Satechi Ladegeraet an einem iPad geladen

Funktioniert auch mit schweren Metallarmbändern

Das optional erhältliche Kabel eröffnet dem Nutzer eine zweite Verwendungsmöglichkeit. Mit circa 15 Zentimetern und einem flexiblen Zwischenstück, lässt sich das Kabel verbiegen. Eine Seite (USB-C weiblich) wird an die Satechi USB-C Ladestation gesteckt, die gegenüberliegende männliche Seite kommt hingegen in die Stromquelle. Wer möchte kann den Adapter also separat oder mit optional erhältlichen Kabel nutzen. Ein Tipp: Wenn ihr ein MacBook mit lediglich zwei USB-C Anschlüssen habt, investiert lieber in das Kabel zum Aufladen, denn wenn der Adapter direkt am MacBook angeschlossen wird, ist der zweite freie USB-C Port leider blockiert.

Magnetische Ladestation liegt neben einem Apple Laptop 1

Leider blockiert der Adapter durch seine Größe beide USB-C Ports

Apple Watch wird direkt an einer Steckdose geladen

Mit einem stärkeren Netzteil ist die Apple Watch im Handumdrehen wieder aufgeladen

Die Geschwindigkeit des Aufladens der Apple Uhr liegt auf dem selben Niveau wie mit dem originalen Ladekabel. Verwendet man ein stärkeres Netzteil, kann die Apple Watch zudem etwas zügiger mit Strom versorgt werden. Wer ein iPad Pro besitzt, darf sich ebenso freuen, die magnetische Fläche der Satechi USB-C Apple Watch Ladestation ist stark genug, um die Smartwatch selbst mit einem Metallarmband in der Luft zu halten und gleichzeitig zu laden.

Apple Watch Series 4 haengt an einem iPad und laedt

Smartwatch wird an einem zugeklappten Laptop geladen

Eine LED gibt Auskunft über die Stromzufuhr des Satechi Adapters

Übrigens, an der gegenüberliegenden Seite des männlichen USB-C Anschlusses integrierte Satechi eine LED zu Visualisierung des Ladestandes der Apple Watch. Ein weiterer positiver Punkt: Die Apple Watch wird auch geladen, wenn MacBook oder iPad im Standby sind.

Satechi USB-C Apple Watch Ladestation: Das letzte USB-A Kabel verschwindet endlich

Wer sich bisher gewundert hat, was an einem USB-C Apple Watch Adapter beziehungsweise Ladekabel so besonders ist, der sollte den Original-Lieferumfang der kalifornischen Smartwatch betrachten. Auch nach mehr als 5 Jahren legt Apple deren Watch bisher nur ein USB-A Kabel bei. Außerdem ist die Smartwatch immer noch nicht qi-fähig, zumindest nicht mit dem branchenweiten Standard. Daher muss jeder Apple Watch Besitzer zwangsläufig ein USB-A Kabel und das entsprechende Ladegerät mitnehmen.

Satechi USB C Charger im Verlgeich zu Apple Watch Ladekabel

Dank der Satechi Ladestation: Nie wieder Kabelsalat

Wer jedoch ein aktuelles iPhone 11 Pro, MacBook (Air/Pro) oder ein iPad Pro besitzt, nutzt zwangsläufig den USB-C Standard. Mit dem Satechi Adapter für die Apple Watch kann man dem USB-A Standard nun endlich adé sagen. Zudem ist der kleine Adapter perfekt für unterwegs, auf Reisen oder an bereits vorhandenen Apple Produkten wie einem MacBook oder iPad Pro zu nutzen. Wer seine alltäglichen technischen Geräte also endlich vollständig auf den USB-C Standard umziehen möchte, ist mit der Satechi USB-C Apple Watch Ladestation gut bedient.

Lädt zuverlässig dank MFI-Zertifizierung und funktioniert mit jeder Apple Watch Generation: Unser Fazit

Im Gegensatz zu vielen Ladekabeln und Adaptern aus Fernost, ist die Satechi USB-C Apple Watch Ladestation MFI-zertifiziert. Somit lädt das Gerät alle aktuellen Apple Watch Modelle, egal welcher Größe, zuverlässig. Mit einem derzeitigen Preis von 44,99 Euro bewegt sich das Gerät in einer ähnlichen Preisklasse wie Apple’s kabelgebundene Lösung. Allerdings bietet Satechis Alternative die Möglichkeit zur Nutzung eines optionalen Kabels, welches den Adapter nochmal vielseitiger gestaltet.

Die generelle Größe macht die Satechi USB-C Ladestation zum perfekten Begleiter im Alltag oder auf Reisen. Aktuell wird das Gerät leider nur in der Farbe Spacegrau angeboten, hier hätten wir uns gerne noch etwas mehr Auswahl gewünscht. Besonders gut gefällt uns jedoch das Aluminium-Gehäuse, das die Ladestation hochwertig wirken lässt und somit optisch bestens zum Apple-Design passt. Ein Tipp aus der Redaktion: Besitzer von qi-fhähigen AirPods sind sicherlich auch an der neuen Satechi USB-C Ladestation für AirPods interessiert.


Satechi USB-C Ladestation kaufen


Magnetischer Charger und Smartwatch haengen an iPad und MacBook

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.