Pitaka Zubehör für das iPhone 12 im Test: MagEZ Case & Card Sleeve

Erst seit kurzem auf dem Markt und schon gibt es eine Menge an Zubehör für die neuen Smartphones von Apple. Als einer der bekanntesten Hersteller ist Pitaka hier ebenfalls von Beginn an mit dabei. Wir haben deren verschiedenen Cases und Zubehör für das iPhone 12 Lineup getestet. Wie das Air Case, das MagEZ Case und das neue Wallet abgeschnitten haben, lest ihr hier. Weitere passende und ausgefallene Produkte gibt es in unserer Kategorie Apple Gadgets.

Zwei Cases aus Aramidfaser im Vergleich

Pitaka ist vor allem bekannt für deren Aramidfaser-Material. Es ist besonders leicht, liegt griffig in der Hand und ist dennoch robust. Das konnten wir in unserem Pitaka MagEZ Case & MagEZ Mount Test bestätigen. Neben dem Material sind auch die integrierten Magnete ein Alleinstellungsmerkmal, welches die neuen iPhones dank MagSafe nun auch in äquivalenter Form Inne haben. Neben den bekannten Hüllen-Varianten „Air“ und „MagEZ“ bietet das Unternehmen auch viele weitere Zubehörprodukte an. Unter anderem magnetische KFZ-Halterungen, Qi-Pads oder multifunktionale Ladestationen.

Pitaka Air Case: Extrem dünner Rundumschutz aus 100% 600D Aramidfaser

Das Alleinstellungsmerkmal des Air Case lässt sich bereits durch dessen Namen erahnen: Leichtigkeit gepaart mit dünnen Abmessungen. Mit gerade einmal 0,65 Millimetern an der dicksten Stelle, trägt das Case nicht auf. Die schöne kantige Form das iPhones bleibt also erhalten. Positiv bemerkbar macht sich hier ebenso das geringe Gewicht von 10 Gramm. In unserem Test mit einem iPhone 12 Pro Max, welches an sich schon ziemlich schwer ist, empfanden wir es als positiv, dass das Case hier nicht weiter unnötiges Gewicht addiert.

Pitaka Cases und Wallet stehen nebeneinander

Pitaka Lieferumfang und Huelle liegen neben einem MacBook

Zwei Klebepunkte sorgen bei Bedarf für einen besseren Halt

Doch bevor wir zu einigen weiteren Details kommen, möchten wir noch kurz den Lieferumfang ansprechen. Die Hülle wird in einem stabilen und magnetischen Karton geliefert. Neben dem üblichen Papierkram befinden sich noch zwei kleine Klebepunkte unter der Hülle. Diese können bei Bedarf im Inneren des Air Case angeklebt werden, um die Stabilität des iPhones im Case zu verbessern. Pitaka empfiehlt die Punkte gegenüber des extrem herausstehenden Kameramoduls anzubringen. In unserem Fall war das nicht nötig. Das iPhone 12 Pro Max hatte von Beginn an einen sicheren und festen Halt im AirCase.

Die Passform ist wie von Pitaka gewohnt ordentlich. Alle Knöpfe und Anschlüsse sind frei zugänglich. Der obere und untere Teil des Rahmens schauen allerdings noch heraus, hier sollte man also dennoch etwas vorsichtig in Bezug auf Kratzer sein. In unserem Fall konnten wir die Hülle auch ohne Probleme in Kombination mit einem Panzerglas nutzen. Auf der Rückseite des Air Case befindet sich um die Kamera ein abstehender Ring. Somit berühren die empfindlichen Kamera-Module des iPhones nicht den Untergrund.

Pitaka Air Case an einem iPhone 12 Pro Max

Das Air Case behält das schlanke Design des iPhones bei

Bevor wir zum MagEZ Case kommen, möchten wir noch ein paar Worte zum Thema Wireless Charging und MagSafe verlieren. Jegliche Form von kabellosem Qi-Laden wird von der Hülle unterstützt. Zudem funktioniert auch das magnetische MagSafe Ladekabel problemlos durch das dünne Case. Somit beeinträchtig das Pitaka Air Case keinerlei Funktionen der neuen iPhones. Übrigens: Alle Pitaka Hüllen sind natürlich auch für andere Smartphones wie das Samsung Galaxy S20 oder Note 20 erhältlich. Für das Air Case ruft der Hersteller eine UVP von 59,99 Euro auf.


Air Case kaufen


iPhone 12 Pro Max in blau liegt auf einem Tisch neben zwei Huellen

Pitaka MagEZ Case: Die Zukunft wird magnetisch!

Die MagEZ Case Reihe ist die vermutlich bekannteste des Herstellers. Prinzipiell besitzt es alle Eigenschaften des eben beschriebenen Air Case. Allerdings ist es minimal dicker und schwerer, dabei trägt es aber im Vergleich zu anderen Hüllen immer noch kaum auf. Das MagEZ Case ist nicht ohne Grund etwas dicker, denn im Inneren befinden sich die für Pitaka üblichen Magnete. Über die vergangenen Jahre konnte sich der Hersteller ein wirklich umfangreiches Portfolio an magnetischem Zubehör aufbauen. Egal ob KFZ-Halterung, Qi-Stand oder Schlüsselbrett für die Wohnung. Es gibt nahezu alles mit praktischer Magnet-Funktion.

MagSafe Ladekabel haelt Pitaka Huelle fest

MagEZ und MagSafe – Die Magneten bringen Spaß

Da nun Apple mit MagSafe auch auf Magneten setzt, wird es interessant. Das MagEZ Case besitzt den identischen Lieferumfang wie dessen kleiner Bruder in der Air Variante. Alles sitzt gut, sicher und fühlt sich griffig an. Die integrierten Magneten sorgen dafür, dass beispielsweise das MagSafe Ladekabel ordentlich fest an der Hülle sitzt – auch ohne eingelegtes iPhone. Darüber hinaus könnt ihr mit dem MagEZ Case jegliches Pitaka Zubehör nutzen, unter anderem das neue Wallet, welches wir gleich noch vorstellen.

Alles in allem sind beide Cases perfekt, um sein teures Smartphones vor kleinen Stürzen und Kratzern zu bewahren. Wer nur das typische Aramidfaser-Feeling möchte sollte zum Air Case greifen. Wer hingegen magnetisches Zubehör nutzen möchte oder das neue Wallet praktisch findet, ist mit dem MagEZ Case besser beraten. Für dieses ruft Pitaka einen Preis von 49,99 Euro auf.


MagEZ Case kaufen


Hand mit Wallet und iPhone 12 Pro Max

MagEZ Case und MagEZ Card Sleeve ergänzen sich perfekt

MagEZ Card Sleeve: Kann das magnetische Wallet einen Geldbeutel ersetzen?

Mehr und mehr Leute sind von den kompakten Slim Wallets überzeugt. Nicht jeder möchte tagtäglich einen dicken und schweren Geldbeutel mit sich herum tragen. Gerade wer mit dem Smartphone bezahlt und nur 1-2 Karten und vielleicht noch einen Geldschein mit sich trägt, sollte jetzt aufpassen. Das neue Wallet von Pitaka mit dem Namen MagEZ Card Sleeve bietet Platz für bis zu zwei Karten und Bargeld. Im Lieferumfang findet ihr neben dem eigentlichen Wallet nur noch etwas Papierkram.

MagEZ Wallet liegt neben iPhone und Kleingled auf dem Tisch

Münzen müssen leider draußen bleiben

Die Haptik des MagEZ Card Sleeve ist gewohnt hochwertig. Die Rückseite ist stabil und lässt sich somit nicht verbiegen. Die gesamte Außenhülle besteht aus dehnbarem PU-Leder. Auf der Vorderseite ist eine kleine Aussparung zum leichteren Herausschieben der vorderen Karte. In unserem Test haben wir maximal zwei Karten und einen Geldschein in das magnetische Wallet hinein bekommen. Uns reichte das aus, da wir vorrangig mit dem Smartphone bezahlen. Wer hingegen mehr Karten mitführen möchte, sollte mal in unserer Kategorie der Slim Wallets stöbern. Dort gibt es Modelle wie das Fritzvold Tiny Wallet mit integriertem Münzfach, welches wir bereits getestet haben.

Apple Wallet und Pitaka Sleeve im Vergleich

Das Pitaka Card Sleeve kostet die Hälfte im Vergleich zu Apples Pendant

Hand mit Geldbeutel und BargeldKommen wir nun zur wichtigsten Funktion der Kartenhalterung, den Magneten. Diese ermöglichen es, dass man das Wallet einfach auf die Rückseite der MagEZ Hülle packt, fertig. Nun sitzt das Card Sleeve sicher und rutschfest auf der Rückseite der Hülle. Nach unserem Test konnten wir feststellen, dass es auch in der Hosentasche am Smartphone hält. Lediglich bei sehr engen Jeans sollte man beim Einstecken aufpassen, da es sich hier manchmal lösen kann. Apropos eng: Das Card Sleeve an sich ist ebenfalls sehr schmal, gerade wenn sich zwei Karten darin befinden. Dadurch wird das Risiko vermindert Karten oder Bargeld zu verlieren, allerdings wird das Herausziehen ebenfalls schwergängiger.

Das unserer Meinung nach einzige Manko, ist das Fehlen von MagSafe. Pitaka setzt hier zwar auf deren eigenen Standard, aber leider nicht auf die Apple Lösung. Somit könnt ihr das Card Sleeve nur mit der MagEZ Case verwenden. Ohne Hülle hält das Wallet leider nicht passgenau am iPhone. Dennoch ist das MagEZ Card Sleeve mit einem Preis von 29,99 Euro eine gelungene Ergänzung für alle Pitaka Fans.


MagEZ Card Sleeve kaufen


Pitaka MagEZ Case mit MagEZ Wallet

Fazit zum neuesten Zubehör aus dem Hause Pitaka: Gewohnt hochwertig und zuverlässig

Auch in diesem Jahr überzeugte uns das aktuelle Pitaka Lineup. Die beiden Case-Varianten sind griffig, hochwertig und robust. Die MagSafe Unterstützung hat uns hier ebenfalls gut gefallen. Das MagEZ Card Sleeve ist eine gelungene Ergänzung für alle MagEZ Case Besitzer. Hier könnte man zukünftig vielleicht noch auf den MagSafe Standard setzen. Alles in allem sind wir sehr zufriedenen können das aktuelle Pitaka Zubehör auf jeden Fall weiterempfehlen.

MagSafe mit Pitaka Huelle und iPhone 12 Pro auf einem Tisch 1

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.