LAMAX Storm1 Test: 40 Watt BT-Speaker mit drei Klang-Modi

Lauter geht immer! Das dachte sich wohl auch der Hersteller LAMAX mit seinem neuesten Bluetooth-Lautsprecher. Der LAMAX Storm1 bietet gewaltige 40 Watt Gesamtleistung, was für einen BT-Speaker dieser Größe überdurchschnittlich viel ist. Außerdem schafft der Lautsprecher den Spagat zwischen Outdoor- und Indoor-Nutzung dank dreier Klang-Modi. Wir haben das Produkt unter die Lupe genommen und uns den Klängen hingegeben. Alle Infos lest ihr im Folgenden.

lamax storm1 test

Ein Bluetooth-Lautsprecher ist schnell gefunden. Naja, so einfach ist es dann doch nicht, denn die Vielzahl an Produkten auf dem Markt erschwert die Entscheidung ungemein. Soll er kompakt sein, soll er günstig sein? Liegt der Fokus auf dem Klamg und der Preis spielt keine Rolle? Es gibt einige Dinge, die es zu beachten gilt. Mit dem LAMAX Storm1 bringt das Audio-Unternehmen nun eine tolle Lösung auf den Markt, die einen guten Spagat zwischen einigen Kriterien schafft. Doch nun zum Test.

LAMAX Storm1 Lautsprecher für drinnen und draußen

Zum Lieferumfang lässt sich nicht viel sagen, dieser fällt nämlich sehr spärlich aus. Das tut dem Ganzen jedoch keinen Abbruch, denn mehr braucht man für den Betrieb auch nicht. So finden wir beim Auspacken den Storm1 vor, sowie ein USB-C Kabel zum Aufladen, ein 3,5mm Klinkenkabel und die Bedienungsanleitung. Das war’s schon. Was uns hier, sowie auch schon beim LAMAX Dots2 Earbud aufgefallen ist; das USB-C Kabel, an welches hier immer gedacht wird. Produkte mit Micro-USB-Eingang sind einfach nicht mehr zeitgemäß. Daumen hoch für den USB-C Standard.

lamax storm1 lautsprecher

Verbaut sind im schicken türkisen Gehäuse zwei Membranen, die jeweils 20 Watt leisten. Mit 53 Millimetern Durchmesser sind sie passabel groß und bringen die Kiste durchaus in Schwung. Mit 18-80.000Hz spielt der Lautsprecher gut aufgelöst und macht zumindest schon mal auf dem Datenblatt Lust auf mehr. Zur Akkulaufzeit lässt sich schon mal sagen, dass wir hier positiv gestimmt wurden, da der Hersteller 15 Stunden angibt bei 50 Prozent der Lautstärke. Wir konnten sogar 16 Stunden erreichen, zwei Mal. Wer die Musik weiter aufdreht, der kommt bei 80 Prozent auf 7 Stunden Wiedergabe; völlig ausreichend. Erwähnenswert ist, dass man den Speaker indoor selten über 50 Prozent spielen lässt, da er mit seinen 40 Watt schon sehr laut ist.

Design und Bedienung des Storm1 – so sieht’s aus

Wer 40 Watt liest und einen großen Lautsprecher erwartet, der wird enttäuscht. Wobei, enttäuscht ist hier das falsche Wort, denn es ist im Grunde das Ziel vieler Hersteller so viel Leistung wie möglich in einem so kompakten Gehäuse zu verbauen. Der schwarze Speaker ist mit türkisen Elementen versehen, die sich auch als frontaler Rahmen um den Lautsprecher ziehen. Die freiliegenden Schrauben vermitteln einen robusten Eindruck – der LAMAX Storm1 ist immerhin auch IP67 zertifiziert, was bedeutet, dass er problemlos bis zu 30 Minuten 1 Meter unter Wasser verweilen kann ohne Schaden zu nehmen. Seitlich ist noch ein Metallbügel vorhanden, der den Speaker auch schnell mal beim Wandern am Rucksack befestigen lässt. Auf der Rückseite ist eine Gummilasche ersichtlich, die die Eingänge für 3,5mm Jack, Micro-SD-Karte und USB-C Kabel versteckt.

anschluesse des lautsprechers

buttons auf der oberseite des storm1

praktischer metallbuegel

Auf dem Kopf befindet sich die Bedienungseinheit in Form von Knöpfen. Hier kann der Lautsprecher eingeschaltet, Songs übersprungen und lauter, bzw. leiser gestellt werden. Ebenso lassen sich via Buttons Anrufe annehmen und ablehnen. Besonders erwähnenswert ist noch der Button ganz rechts; hier sind drei Klang-Modi hinterlegt, die den Speaker für bestimmte Situationen optimieren. So gibt es einen Hall Modus für große Räume, einen Modus für besonders starken Bass und einen sehr ausgewogenen Modus für jede Art von Musik.

Wiedergabe über drei Konnektivitätsmöglichkeiten

Wenn es zur Musikwiedergabe kommt, greift die Mehrheit wohl zum Bluetooth-fähigen Smartphone. Der Lautsprecher bietet mit Bluetooth 5.0 einen guten Standard und sorgt für beste Wiedergabequalität. Zudem lässt sich jedoch auch ein 3,5mm Klinkenkabel anstecken. Ebenso praktisch, um nicht immer sein Smartphone aus der Hosentasche holen zu müssen:  Die Wiedergabe via Micro-SD-Karte! Für den ein oder anderen eine praktische Sache, da man somit auch Akku auf dem Handy spart.

Drei Klang-Modi für optimale Soundergebnisse? Unser Fazit zum LAMAX Storm1

design tuerkis farbe lamax

bt speaker lamax

LAMAX wirbt beim Storm1 mit drei Klang-Modi. Tatsächlich sind beim Betätigen des Knopfes auch deutliche Unterschiede zu hören. Der Bass-Modus verstärkt die Bässe wirklich nicht nur hörbar, auch spürbar; hier verzerrt die Musik jedoch ein wenig, sobald man weiter aufdreht und sich über die 70 Prozent Marke bewegt. Hierfür sind jedoch auch die beiden anderen Modi da. Schaltet man den Hall Modus oder den ausgewogenen Modus ein, so kann man auch größere Räume oder auch kleinere Outdoor-Partys beschallen. Für Letzteres bietet der LAMAX Storm1 auch die Möglichkeit einer Stereo-Kopplung mit einem weiteren Storm1. So soll ein noch räumlicheres Klangerlebnis geboten werden.

Der LAMAX Bluetooth-Speaker bietet tatsächlich ein gutes Gesamtpaket. Der Klang kann auf die Situation angepasst werden und wirkt sehr ausgewogen. Im Bass-Modus kann man seine Musik auch auf 10-20 Prozent der Gesamtlautstärke laufen lassen und bekommt einen wummernden Klang. Verstärkt wird dieser Effekt, wie auch bei jedem anderen Lautsprecher, wenn man ihn wandnah aufstellt. So verteilen sich die Tiefen besser im Raum. Die Konnektivitätsmöglichkeiten bieten jedem Nutzer die optimale Verbindungsart und auch das Design gefällt uns. Für 74,90 Euro kann der Speaker beim Hersteller gekauft werden. Ein fairer Preis.

lautsprechergitter lamax logo

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.