GoCube als smarte, neue Generation des Rubik’s Cube

Jeder, der das erste Mal einen Zauberwürfel oder Rubik’s Cube in die Hand bekommt und ihn durch Drehen der Seiten wieder in seine ursprüngliche Form, mit allen Blöcken einer Farbe auf einer Seite, bringen soll, wird wohl restlos überfordert sein. So verlieren die meisten leider schnell die Motivation und der Zauberwürfel verstaubt in irgendeinem Schrank. Nicht so der GoCube!

Zwei GoCubes vor einem Tablet

Der GoCube, der derzeit auf Kickstarter zu finden ist, soll den Einstieg in die Benutzung eines Rubik’s Cube nun deutlich erleichtern. Der Würfel kann mit dem Smartphone verbunden werden, wo man Schritt für Schritt die Grundlagen zum Lösen des Rätsels lernen, aber sich auch mit Freunden messen kann.

GoCube ist der erste smarte Rubik’s Cube

Seit seiner Erfindung 1974 hat sich nicht viel am Rubik’s Cube geändert; er wurde zwar in unzähligen Varianten und Größen produziert, sonst hat sich aber nichts getan. Mit dem GoCube kommt der Zauberwürfel nun endlich im digitalen Zeitalter an und verfügt über Sensoren, die bei der Benutzung aktiv sind, Bluetooth 5.0, eine IMU (inertiale Messeinheit), die die Orientierung und Position im Raum misst und das alles bei niedrigem Energieverbrauch und der Möglichkeit, den Würfel über Micro-USB wieder zu laden.

Dieser technische Fortschritt spielt seine Stärken in Kombination mit einem Smartphone oder Tablet aus. Anfänger können über eine interaktive Anleitung erste Schritte zur Lösung des Würfels lernen und bekommen in Folge dessen Bewegungsmuster gezeigt, die es letztendlich ermöglichen, den Würfel komplett zu lösen. Jedoch kommen auch Profis auf ihre Kosten. Diese können mit GoCube trainieren, um den Würfel noch schneller zu lösen, oder komplexe Algorithmen in einfache Teilschritte herunterzubrechen.

GoCube The Iconic Cube

Wenn die anfänglichen Schwierigkeiten überwunden sind, ist es Zeit, den Battle- oder den Play-Modus auszuprobieren. Im Battle-Modus kann man gegen Freunde oder Unbekannte antreten mit dem Ziel, den ersten Platz in der Rangliste zu erreichen. Im Play-Modus dagegen geht es etwas ruhiger zu. Hier finden sich kleine Rätsel-Missionen zum Lösen des Würfels oder Minispiele, die durch Bewegungen des GoCubes gesteuert werden können.

GoCube in Benutzung

„Speed Cube“ für Einsteiger und Profis

Zusätzlich zu der Vielzahl an Features, die der GoCube mitbringt, ist er auch ein sogenannter „Speed Cube“. Das bedeutet, dass das Drehen der Seiten deutlich schneller und leichtgängiger funktioniert als bei billigeren Modellen, die dazu tendieren, sich ab und zu zu verhaken, sollte man zu motiviert an die Sache herangehen.

Um den verschiedenen Nutzergruppen gerecht zu werden, gibt es den GoCube gleich in zwei Versionen: Einmal in der normalen Version und einmal als GoCube Edge. Dabei sind Online-Bestenlisten, erweiterte Statistiken und das lokale Speichern der Fortschritte der Edge-Version vorbehalten. Die restlichen Funktionen bleiben jedoch gleich, so dass man auch mit dem normalen GoCube gegen Andere antreten oder Mini-Spiele spielen kann. Vorbestellbar sind die beiden Würfel derzeit auf Kickstarter, der GoCube kostet dort rund 60 Euro, der GoCube Edge ist für 77 Euro zu haben. Das Finanzierungsziel wurde schon um mehr das 15-Fache überschritten. Die voraussichtliche Lieferung erfolgt jedoch erst um März 2019.


Speed Cube kaufen


GoCube als smarte, neue Generation des Rubik’s Cube
4.5 (90%) 2 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.