Knops im Test: Schicke Ohrstöpsel mit Lautstärkeregler

Im Jahr 2017 haben wir im Rahmen eines Crowdfunding-Projekts bereits über die Knops berichtet. Jetzt konnten wir das Kickstarter-Produkt endlich selbst testen. Die Knops Stöpsel sehen zwar aus wie gewöhnliche In Ear Kopfhörer, doch benötigen keinen Strom, keinen Wandler und auch kein Wiedergabegerät. Und auch vom Nutzen her sind die Knops nahezu das Gegenteil eines In Ear Kopfhörers. Wir sagen euch mehr in unserem Testbericht.

knops ohrstöpsel

Der Grundgedanke der Knops Ohrstöpsel war es, einen Hörschutz zu entwickeln, der jedoch in seiner Intensität und wie er Geräusche ins Ohr dringen lässt, angepasst werde kann. Das geschieht mit Hilfe eines Drehreglers, der direkt am Stöpsel integriert ist. Das Startup aus Amsterdam hat sich große Mühe gegeben, ein ausgereiftes Produkt auf den Markt zu bringen. Wir konnten die Funktion und Handhabung der Knops nun erstmals selbst testen.

Knops Ohrstöpsel für optimale Umgebungslautstärke

Die Knops sehen tatsächlich aus wie gewöhnliche In Ear Kopfhörer, unterscheiden sich jedoch durch den längeren Silikon-Kanal, den man weit in das Ohr hineinschieben kann – so kennt man es auch von professionellen Ohrstöpseln. Im Ohr halten die Knops nun wirklich sicher und man hört ziemlich wenig von seiner Umwelt, wenn die stärkste Geräuschdämpfung eingestellt ist. Mit dem Aluminiumring am Drehregler kann man nun drei weitere Stufen auswählen. Eine Geräuschdämpfung von -30dB bis hin zu 0dB ist möglich. So hört man bei offener Stufe, also 0dB Dämpfung, seine Umwelt wie gewohnt.

geräuschunterdrückung knops

Besonders spannend wird das Ganze im Freien, in der Stadt oder auf den Straßen. Hier kann man den Lautstärkeregler für seine Ohren optimal einsetzen. Fährt man morgens mit dem Rad in die Arbeit, möchte sich aber noch nicht mit dem durchaus lauten Verkehrslärm auseinandersetzen, so dreht man die Regler beispielsweise auf Stufe 3, um eine Dämpfung seiner Umgebungsgeräusche auf -20dB zu erzeugen – das ist deutlich angenehmer und man hört dennoch, wenn Autos hupen oder Gefahrensituationen entstehen könnten.

Handhabung der Knops – einfache Bedienbarkeit?

Die Handhabung der Knops ist denkbar einfach. Man steckt sie in die Ohren und stellt die Lautstärke seiner Umgebung mit den Drehreglern ein. Zugegeben; das erste Einlegen des Hörschutzes war etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man davor lediglich mit normalen In Ears zu tun hatte. Nach ein paar Handgriffen und Drehungen mehr, waren die Ohrstöpsel jedoch stabil im Ohr. Besonders angenehm haben wir das leichte Gewicht empfunden. Lediglich 10 Gramm bringt ein Stöpsel auf die Waage.

knops test

Das Gefühl mit den Knops im Ohr ist anfangs etwas befremdlich, da man weiß, dass man etwas im Ohr stecken hat, doch seine Umgebung noch so gut wie ohne eingelegte Ohrstöpsel wahrnimmt. Mit dem Drehregler kann man das schnell ändern. Der Regler ist zwar leichtgängig, dennoch hatten wir zunächst Schwierigkeiten die Lautstärke einzustellen, ohne den Ohrstöpsel im Ohr zu verschieben. Nach einer Weile hat man aber auch hier eine Technik entwickelt und wir sind super mit dem Anpassen der Lautstärke zurechtgekommen.

Das Startup legt seinen Knops sogar noch Silikon-Aufsätze in anderen Größen bei, um wirklich für jeden Gehörgang gerüstet zu sein. Außerdem findet man ein Transport-Case vor, welches die Ohrstöpsel sicher verwahrt, während man sie nicht benötigt. Besonders spannend finden wir die Ohrstöpsel, da das Produkt beweist, dass nicht jedes Gadget zwingend mit komplizierter Technologie, Elektronik und einem Akku auskommen muss. Bei Knops genügt eine geniale Idee, ein gutes Team und am Ende die optimale Umsetzung. Für 59,00 Euro können die Knops Ohrstöpsel bestellt werden.


Knops kaufen


knops im ohr

Knops im Test: Schicke Ohrstöpsel mit Lautstärkeregler
4.3 (86%) 10 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.