Anker Kabelmanagement: Nie wieder Kabelsalat am Schreibtisch

Jeder kennt das Problem: Man möchte mehrere Geräte auf dem Schreibtisch laden und schon hat man den Kabelsalat! Kabel liegen kreuz und quer und man hat kaum noch Platz zum Arbeiten. Der Kabelmanager von Anker nimmt sich genau diesem Problem an. In diesem Artikel stellen wir euch das praktische Anker Kabelmanagement System vor und erklären euch, wie das Homeoffice Gadget funktioniert. 

Verpackung von Anker Kabelmangement davor Magnetplatte und Magnete

Klassische Kabelmanagement Systeme gibt es bereits in vielen Formen und Größen. Im Grunde funktionieren sie alle nach dem gleichen Prinzip: Das Kabel wird meist mit Kabelbindern oder Klettbändern, beispielsweise an die Unterseite des Tisches, fixiert. Das Stichwort ist hier fixiert, denn einmal befestigt, sind die Kabel meistens unpraktisch wieder zu lösen. Hier kommt das  Anker Kabelmanagement ins Spiel!

Anker Kabelmanagement: Magnete sind das Geheimnis

Der Aufbau des Kabelmanagement-Systems ist schnell erklärt. Eine gummierte Metallplatte wird mit der Klebefläche auf der Rückseite auf der Tischplatte befestigt. Nun wird jedes Kabel mit einem Magneten versehen, mit welchem es auf der Platte fixiert wird. Die Kabel sind somit alle an einem Platz befestigt und können durch den Magneten jederzeit gelöst und an das zu ladende Gerät gesteckt werden.

Smartphone auf Schreibtisch wird geladen daneben Kabelbinder Laptop und Tablet

Dank der Magnete können die Kabel schön geordnet werden

Auf der Magnetplatte ist Platz für fünf Kabel. Hierbei funktionieren alle gängigen Ladekabel für Smartphone, Computer, MagSafe und Co.. Aufgrund der kleinen Öffnung in den Magneten dürfen die Kabel jedoch nicht zu dick sein. HDMI oder dickere Stromkabel funktionieren leider nicht, allerdings müssen diese auch seltener umgesteckt werden und sind meistens fest stationiert.

Mehrmalige Nutzung ist kein Problem!

Eine weitere Besonderheit liegt in der Klebefläche auf der Rückseite der gummierten Metallplatte. Diese kann nämlich bis zu zehn mal wiederverwendet werden. Hierfür wird sie lediglich mit Wasser abgespült und dann auf die neue Oberfläche geklebt. Die Lebenszeit der Magnete ist selbstverständlich unendlich. Damit wird der Kabelmanager von Anker zu einem langjährigen Begleiter und überlebt auch die nächsten Umzüge.

Hand haelt Kabelmanagement welches mit Wasser abgewaschen wird

Die Klebefläche auf der Rückseite kann mehrmals verwendet werden

Ein weiterer Grund wieso der Kabelbinder so robust ist, ist die gummierte Oberfläche. Neben der angenehmen Haptik und dem schicken Design schützt diese sowohl die Kabel als auch den Kabelmanager selbst und beugt somit Beschädigungen vor. Die Magnete sind ebenfalls gummiert, weshalb ihr euch keine Sorgen darüber machen müsst, dass eure Kabel in Mittleidenschaft gezogen werden.


Anker Kabelmanagement kaufen


Magnetisches Kabelmanagement in Blau

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.