wavemaster CUBE MINI NEO bamboo Test: Regallautsprecher als Bambus-Variante

Wer die Audio-Marke wavemaster kennt, der weiß auch, dass sich der Hersteller mit seinen Soundsystemen nicht nur dem Klang, sondern auch dem Design derselben näher annimmt. Schicke Lautsprecher, die sich optisch gekonnt in den Alltag integrieren und besonders auch klanglich überzeugen, sind die Folge. Mit den wavemaster CUBE MINI NEO bamboo möchten wir euch heute ein Regallautsprecher-System vorstellen, das als Bambus-Variante besonders interessierte Blicke auf sich zieht. Wie die Anlage abschneidet, erfahrt ihr in den nachstehenden Zeilen.

wavemaster CUBE MINI NEO stehen hinter einer Blume

Die schicke Bambus-Optik kann überzeugen

Die wavemaster CUBE MINI NEO Regallautsprecher gibt es neben der Bambus-Variante auch noch in schwarz und weiß, wer sich jedoch optisch etwas abheben möchte und wem der Natur-Werkstoff aus der Familie der Süßgräser gefällt, der sollte sich die CUBE MINI NEO mit dem Beinamen „bamboo“ etwas genauer ansehen. Wir möchten in diesem Testbericht genauer auf die Materialien, die Verarbeitung, die Handhabung, sowie den Klang eingehen. Doch beginnen wir zunächst mit dem Lieferumfang und allgemeinen Daten zum Regallautsprecher-System.

wavemaster CUBE MINI NEO – schickes 2.0 System mit Bluetooth

Zu Beginn möchten wir auf den Lieferumfang des CUBE MINI NEO bamboo eingehen. Hier erhalten wir ein Paket mit zwei Regallautsprechern als Bambus-Variante, ein Netzkabel, eine IR-Fernbedienung mit zwei AA-Batterien, sowie einem Lautsprecherkabel mit abisolierten Enden. Ein Audio-Verbindungskabel ist außerdem mit im Lieferumfang enthalten und für alle, für die eine Bluetooth 2.0 Soundanlage nicht selbsterklärend ist, findet man auch noch eine Bedienungsanleitung vor. Ein rundes Gesamtpaket, mit welchem man direkt in den Hörgenuss starten kann.

Der Lieferumfang sowie die beiden Boxen befinden sich gut verpackt in einem minimalistischen Karton. Alle Kabel sind hinter einer herausklappbaren Lasche verstaut – ein schönes Detail. Nachdem wir die Karton-Abdeckung abgehoben haben, kamen die beiden Lautsprecher zum Vorschein. Das Gewicht viel uns im ersten Moment positiv auf, denn dadurch wirken die Boxen angenehm hochwertig. Die vollständige Verkleidung aus echtem Bambusholz tragen ebenfalls zu diesem Eindruck bei. Ein wirklich schickes Schreibtisch Gadget.

wavemaster Lautsprecher stehen mit Zubeh%C3%B6r und Kabel im Regal

Lieferumfang: Alle wichtigen Kabel sind mit dabei

wavemaster Regallautsprecher

CUBE MINI NEO bamboo: Fügen sich optisch perfekt ein

Die gesamte Oberfläche fühlt sich robust, matt und leicht strukturiert an – eben typisch Holz. Das gesamte Design eignet sich unserer Meinung nach vor allem für moderne und minimalistische Wohnungen. An der Unterseite befinden sich pro Box vier kleine Rundungen aus Filz. Diese sorgen für einen vibrationsfreien Klang und einen festen Stand der Regallautsprecher. Auf der Rückseite integrierte wavemaster in jeder Box eine Bassreflexröhre; doch bringt diese auch was? Das klären wir im kommenden Abschnitt.

Das kompakte 2.0 Soundsystem bietet die Musikwiedergabe via Bluetooth-Audio-Streaming und über analoge sowie digitale Anschlussmöglichkeiten. So kann das System also schnell an mehrere verschiedene Kanäle angeschlossen werden und beispielsweise als Lautsprechersystem für den Fernseher oder den Computer dienen, aber auch die Lieblingsmusik via Bluetooth vom Smartphone oder Tablet zu Schall wandeln. Das Besondere hier: Die Anlage erkennt ein auf dem gewählten Eingang ankommendes Audio-Signal und schaltet automatisch in den richtigen Betriebszustand; also vom Standby-Modus in den aktiven Wiedergabezustand. So muss man die wavemaster CUBE MINI NEO bamboo nicht immer umständlich manuell ein- bzw. ausschalten.

R%C3%BCckseite eines Lautspreches mit Bassreflexr%C3%B6hre

Viele Anschlussmöglichkeiten – für jeden was dabei

wavemaster CUBE MINI NEO stehen hinter einer Pflanze

Die verbauten Bassreflexröhren sorgen für einen satten Klang

Bevor wir uns endlich dem Klang widmen, möchten wir noch kurz ein paar Worte über die Bedienung verlieren. Nach dem Einstecken des circa 1,20 Meter langen Netzkabels können die Boxen über einen Kippschalter auf der Rückseite eingeschaltet werden. Dabei stellt die rechte Box die Zentrale mit allen Anschlüssen dar. Anschließend muss man lediglich das Lautsprecher-Kabel mit der linken Box verbinden – fertig. Hierbei sind die entsprechenden Enden des Kabels farblich passend isoliert, damit sie in korrekter Richtung eingesteckt werden und somit ein Stereo-Ton gewährleistet wird.

Frau h%C3%A4lt Ferndienung von wavemaster

Die mitgelieferte Fernbedienung fungiert gleichzeitig als Equalizer

Wie sagt man so schön? Wer die Wahl hat, hat die Qual: Nun könnt ihr die Boxen entweder über einen 3,5 Millimeter AUX-Anschluss, einen Cinch-Eingang, einen optischen Audio-Eingang oder per Bluetooth mit Musik ansteuern. Mithilfe der beiliegenden Fernbedienung lässt sich problemlos zwischen den verschiedenen Eingängen hin und her schalten.

Frau mit Handy steht vor einem Regal mit Lautsprechern und Pflanze

Streaming mit den Lieblingsapps wie Spotify ist über Bluetooth kein Problem

Technische Daten und Klang der Bambus-Regallautsprecher

Die Verstärkerleistung liegt bei 36 Watt (RMS), was für normale bis überdurchschnittlich laute Musikbeschallung ausreicht; jeder Lautsprecher leistet dabei 18 Watt Sinusleistung – mehr dazu weiter unten im Test. Das System spielt 2-Wege mit integriertem Verstärker, Bass- und Höhenregler, sowie einer Loudness-Funktion in einem aus massivem Bambus gefertigten Klangkörper; gesteuert wird bequem mit der Infrarot-Fernbedienung, die samt Batterien im Lieferumfang enthalten ist. Verbaut wurde in den wavemaster CUBE MINI NEO bamboo ein moderner Bluetooth-Chip, der drahtlose Musikübertragung in höchster Qualität ermöglicht.

CUBE MINI NEO Lautsprechen stehen in einem Regal

Auf der Vorderseite: Infrarot-Empfänger und An- bzw. Ausschalter

zwei Lautsprecher liegen unter einem Fernseher

wavemaster CUBE MINI NEO: Perfekt als TV-Boxen geeignet

Neutrales und manuell anpassbaren Klangbild

Kommen wir nun zum wichtigsten Merkmal der wavemaster CUBE MINI NEO: Dem Klang! Die eben beschriebene Gesamtleistung des Systems wird in Realität durch den Klang eindrucksvoll dargestellt. Ausgeliefert werden die Regallautsprecher mit einem neutralen Klangbild. Das heißt: solide Tiefen, Mitten und Höhen. Je nach Musikrichtung hat man die Wahl das Klangbild in Richtung Tiefen oder Höhen mithilfe der Fernbedienung anzupassen. Dadurch eignen sich die Lautsprecher ebenfalls für Podcasts, Nachrichten oder Hörbücher. Durch die beiden Bassreflexrohre kann aber genauso gut eine ganze Party beschallt werden, denn die wavemaster CUBE MINI NEO werden erstaunlich laut!

Zwei Lautsprecher stehen auf einem Regal

Hohe Lautstärke – aus dem Wohnzimmer wird ein Partyraum

Dabei bleibt das Klangbild dennoch sauber. Unserer Meinung nach ist der Bass für diese Größe wirklich optimal und definitiv ausreichend. Wer dennoch mehr Druck möchte, kann den Anschluss auf der Rückseite verwenden. Denn dort befindet sich ein optionaler Subwooferausgang: wavemaster FUSION (Amazon-Link) als optimale Ergänzung für ein außergewöhnliches Klangvolumen ist dabei das Stichwort.

Unser Fazit zum Klang der CUBE MINI NEO bamboo – ein faires Gesamtpaket?

Das Unternehmen wavemaster ist nicht neu auf dem Lautsprecher-Markt, das merkt man. Die wavemaster CUBE MINI NEO konnten uns neben dem minimalistischen und dezenten Design ebenso mit deren Klang und Anschlussvielfalt überzeugen. Für uns wäre ein Einsatz als TV-Lautsprecher, auf dem Schreibtisch oder auch in Party-Räumen denkbar. Der Stereo-Sound ist kräftig und zerrt auch bei hohen Lautstärken nicht. Die wavemaster CUBE MINI NEO bamboo Regallautsprecher sind für circa 120 Euro erhältlich. Als Gehäusefarben stehen wahlweise schwarz, weiß oder Bambus zur Verfügung.


wavemaster CUBE MINI NEO kaufen


wavemaster CUBE MINI NEO Boxen stehen vor Tetrislampe

wavemaster CUBE MINI NEO sind super Regallautsprecher zu einem fairen Preis

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.