Tineco PURE ONE S15 PRO Test: Der smarte Allround Akkustaubsauger

Handliche und akkubetriebene Modelle haben den Staubsaugermarkt in den letzten Jahren wortwörtlich aufgewirbelt. Dabei bietet der Hersteller Tineco ebenfalls einige spannende Modelle im Lineup an. Die PURE ONE Serie ist dabei auf das Staubsaugen von Hartböden als auch Teppichen spezialisiert. Das neuste Modell, den Tineco PURE ONE S15 PRO, haben wir heute für euch in unserem ausführlichen Test. Er möchte vor allem mit einer Vielzahl an smarten Funktionen punkten.

Frau reinigt Decke mit einem Tineco Akkustaubsauger

Vor einiger Zeit berichteten wir bereits über das Vorgängermodell in unserem Tineco PURE ONE S12 Test. Dieser konnte uns überzeugen, aber heute möchten wir uns dem Nachfolger widmen. Die von Tineco angepriesenen Funktionen und technischen Daten lesen sich in jedem Fall spannend, finden wir heraus inwiefern der Tineco PURE ONE S15 PRO dem gerecht werden kann. Kleiner Teaser vorab: Das Gesamtpaket und vor allem die Reinigung machen Spaß!

Das findet ihr im Lieferumfang: Auspacken und Einrichten des Tineco PURE ONE S15 PRO

Die Verpackung kommt wie gewohnt im typischen Tineco-Design daher. In der von uns getesteten Pro Version ist einiges an Zubehör enthalten, welches wir untenstehend kompakt aufgelistet haben:

  • Tineco PURE ONE S15 PRO
  • Reinigungswerkzeug
  • Ersatzfilter
  • Netzteil
  • Freistehende Ladestation
  • Hauptbürste
  • 2-in-1 Staubbürste
  • Fugendüse
  • Mini Power Bürste
  • Bedienungsanleitung

Lieferumfang liegt neben der Ladestation

Tineco Aufsaetze und Buersten liegen nebeneinander

Egal ob Sofa, Auto, Tierhaare und mehr – der passende Aufsatz ist dabei

Daher sind alle elementaren Aufsätze und Dinge im Lieferumfang enthalten, welche zum Start mit dem praktischen Akkusauger erforderlich sind. Es kann also direkt mit der ersten Reinigung losgelegt werden. Wir empfehlen allerdings noch vorab die Tineco App herunterzuladen, um den vollen Funktionsumfang ausschöpfen zu können.

Die Verarbeitungsqualität ist wie gewohnt ordentlich. Nichts knarzt oder klappert. Trotz des Kunststoffgehäuses haben wir hier nichts auszusetzen, das ist man von manchen Konkurrenzmodellen anders gewohnt.

Fugenduese steht neben dem PURE ONE S15 PRO

Filtersystem des PURE ONE S15 PRO Staubsaugers

Das Design ist wieder im typisch schwarz/weißen „Stormtrooper-Look“

Formtypisch ist der Kern des Akkustaubsaugers zeitgleich das Bedienelement. Das generelle Gewicht ist dabei verhältnismäßig gut ausbalanciert, sodass auch kleinere Personen über einen längeren Zeitraum Spaß mit dem Gerät haben können. Ein weiteres Merkmal des ONE S15 PRO, welches uns gut gefallen hat, ist das Display. Es ist nicht nur hell und gut aufgelöst, sondern zeigt auch Animationen und verschiedene Informationen an.

PURE ONE S15 PRO Staubsauger mit Animationen auf dem Display

Manueller Reinigungsmodus wird auf dem Display angzeigt

Das Display zeigt ausführlich alle wichtigen Informationen an

Vor dem ersten Start empfehlen wir den Download der Tineco App. Dort könnt ihr das Gerät hinzufügen und in euer heimisches Netzwerk integrieren. Anschließend sind in der App interessante Statistiken sowie der Verschleiß einzusehen. Zudem könnt ihr die entsprechenden Reinigungsmodi einstellen. Wem die obligatorische Sprachausgabe des Tineco PURE ONE S15 nicht zusagt, der kann diese in der App vollständig deaktivieren oder auch die Sprache ändern.

Akku Staubsauger mit Display und Mini Buerste 1

Allerdings haben wir hier bereits unseren ersten kleinen Kritikpunkt, welchen wir auch schon bei anderen Modellen des Herstellers angeführt haben. Obwohl die App wirklich übersichtlich gestaltet wurde und zuverlässig funktioniert, bietet sie eher Informationen als wirkliche Möglichkeiten etwas einzustellen. Daher ist die Tineco App zwar durchaus interessant für alle Statistiken und Infos rund um das Gerät, bietet aber leider noch ungenutztes Potential was Tineco per Updates freischalten könnte.

Technische Daten und Funktionen: Ein Überblick zu den smarten Features des mobilen Staubsaugers

Wenn das Gerät zusammengesteckt und in der App aktiviert wurde, kann die erste Reinigung beginnen. Als erstes haben wir Hauptbürste ausprobiert, die vor allem einen Vorteil bei Haaren haben soll. Durch die „ZeroTangle“ genannte Technologie sollen Haare leichter aufgesogen werden und die Bürste dabei nicht verstopfen. Wir haben das Feature aufgrund von zwei kleinen vierbeinigen Mitbewohnern sowohl auf Teppich als auch Hartboden testen können.

Tatsächlich verfangen sich deutlich weniger Haare in der Hauptbürste als von herkömmlichen Staubsaugern. Jedoch kommt man auch hier um eine manuelle Entwirrung mit dem beigelegten Tool nicht herum. Dennoch macht die ZeroTangle Technologie die Reinigung des Saugers deutlich angenehmer, da diese seltener vorgenommen werden muss.

Unterseite einer Reinigungsbuerste

In der Hauptbürste verfangen sich dank „ZeroTangle“ weniger Haare

Aufgeklappter Schmutzbehaelter an einem Staubsauger

Ein ebenfalls interessantes Merkmal für alle Hausstauballergiker ist das fünfstufige Filtersystem. Neben einem Hauptzyklon, in dem die eingesaugte Luft ankommt, wird anschließend alles durch einen Netzfilter gesaugt. Danach trennt der „PureCyclone“-Behälter Luft und Staub voneinander. Anschließend werden weitere Partikel im Netzfilter durchsiebt. Für die abschließende Filtrierung sorgt ein HEPA-Filter. So entsteht insgesamt ein 5-stufiges Filtersystem.

Doch was merkt man davon wirklich im Alltag? Um ehrlich zu sein nicht viel. Die durchgeführte Luft ist in jedem Fall geruchsneutral und nicht staubig. Somit scheint die Filterleistung auf einem guten Niveau zu sein und ist daher durchaus zu gebrauchen – auch bei Tieerhaaren und Co.

Hand mit Tineco PURE ONE S15 PRO reinigt Sofa

Knopf und Touchleiste an einem Tineco Staubsauger

Unter dem Hauptknopf befindet sich eine Touch-Leiste

Neben dem Filtersystem hat uns die Bedienung ebenfalls gefallen. Auf der Oberseite befindet sich der von Tineco bekannte Modi-Knopf, sowie eine touch-sensitive Leiste zur Navigation durch das Menü. Um den Modus zwischen Automatik, Manuell und Maximal zu wechseln, genügt ein kurzer Knopfdruck. Das Einstellen der Saugleistung, im Menü als Level benannt, erfolgt über eine Wischgeste an der Touchbar – sehr cool! Mit der identischen Geste kann ebenfalls durch das Menü gescrollt werden.

Akkulaufzeit, Reinigungsergebnisse und mehr – Der PURE ONE S15 PRO im Alltag

Neben diesen coolen Funktionen bleiben aber die Akkulaufzeit und die Reinigungsleistung zwei der wohl wichtigsten Punkte eines Staubsaugers. Glücklicherweise kann der Tineco auch hier punkten. Wie bereits von anderen Geräten aus dem Konzern gewohnt, nutzt der PURE ONE S15 Pro Sensoren, um die Verschmutzung und den Untergrund zu erkennen. So verspricht der Hersteller im Automatik-Modus eine effiziente Reinigung mit einer Laufzeit von bis zu 40 Minuten.

Akku in einem Staubsauger wird aufgeladenStaubsauger Hauptteil steht auf einem Tisch

In unserem Test konnten wir immerhin die 30min Marke bei einem Mix aus Hartboden und Teppich knacken. Wenn gerade besonders viel Schmutz aufgesaugt wird, erhöht das Gerät selbstständig die Saugleistung und stellt dies mit der bekannten blau/roten Animation auf dem Display dar. Wie auch schon beim CARPET ONE kann das Display vollständige Animationen anzeigen und wird per Sprachausgabe unterstützt.

Im maximalen Modus ist die Akkulaufzeit deutlich geringer. Dieser ist unserer Meinung nach aber nur selten nötig, da der Automatikmodus mit der selbstständigen Erhöhung der Saugkraft sehr gut funktioniert. Des Weiteren gibt es noch einen manuellen Modus in dem die Saugleistung in verschiedenen Leveln eingestellt werden kann. Eine nette Spielerei die eventuell in speziellen Situation hilfreich sein kann.

Staubsauger steht freistehend neben einem Tisch

Die freistehende Ladestation ist in jedem Fall ein Hingucker

Weiße Ladeschale mit Hauptbuerste eines Akkussaugers

Generell ist die Lautstärke je nach Modus ebenfalls durchschnittlich und nicht unangenehm laut. Wenn der Akku dann doch einmal zur neige gegangen ist, kann das Gerät auf der mitgelieferten Station geladen werden. Dabei gibt es eine Besonderheit: Die Ladestation ist freistehend! Stellt man den PURE ONE S15 PRO darauf, kann dieser durch das Eigengewicht der Station freistehend im Raum schweben und muss nicht, wie sonst üblich, mit einer Wandhalterung verschraubt werden. Die weiteren Aufsätze finden in der Station ebenfalls ihren Platz.

Die Akkulaufzeit konnte demnach schon mal überzeugen, doch wie steht es um die Reinigungsleistung? Auch hier können wir Entwarnung geben. Die verschiedenen Modi, gepaart mit der Leistung und der neu entwickelten Bürste, liefern gute Ergebnisse ab. Egal ob auf Teppich- oder Hartböden. Zudem verfangen sich tatsächlich weniger Haare in der Hauptbürste. Die weiteren Aufsätze funktionieren hier ebenfalls problemlos. Wer Haustiere hat und seine Couch oder einen Vorleger reinigen möchte, ist mit der Mini Power Bürste gut bedient. Alle Autobesitzer werden sich über die Fugendüse freuen. Hier gibt es nichts auszusetzen. Der Wechsel geht zügig und die Handhabung ist simpel.

Ritze wird mit einer Fugenduese gereingt

Die Fugendüse ist perfekt für Ritzen geeignet

Frontbuerste mit Beleuchtung

Staubbehaelter ist aufgeklappt

Die Entleerung über den Schieber ist einfach, schnell und praktisch

Ein weiteres nettes Feature ist die Beleuchtung an der Frontbürste. Diese zeigt nicht nur den noch vorhandenen Schmutz besser an, sondern ist gerade in dunkleren Ecken nützlich, um auch die letzte Wollmaus zu entdecken. Durch das relativ flexible Knickgelenkt lässt sich mit dem PURE ONE S15 PRO ebenfalls gut unter Möbelstücken wie Sofas und Sesseln reinigen. Ist nach mehreren Saugintervallen der Staubbehälter einmal gefüllt, kann dieser mit einem Schieberegler direkt über dem Müll geöffnet werden. Dadurch macht man sich nicht schmutzig und zudem wird durch einen innenliegenden Schieber der Schmutz vollständig entfernt. Das ist definitiv ein cooles Feature, welches man nicht mehr missen möchte.

Abschließendes Fazit: Ein sehr gutes Gesamtpaket mit einem etwas zu hohen Preis

Wie man bereits feststellen konnte, liefert der Tineco PURE ONE S15 PRO in den meisten Kategorien ab. Egal ob beim Funktionsumfang, der Reinigungsleistung oder Akkulaufzeit, Tineco hat hier auf jeden Fall ein gutes Gerät auf den Markt gebracht. Lediglich der UVP Preis von 599 Euro erscheint uns dann doch etwas zu hoch, gerade weil keine Wischfunktion integriert ist. Wen der Preis nicht stört oder falls dieser im Zeitverlauf sinken sollte, dann können wir den Tineco PURE ONE S15 PRO bedenkenlos weiterempfehlen.


Tineco PURE ONE S15 PRO kaufen


Tineco PURE ONE S15 PRO steht in einer freistehenden Ladestation

5/5 - (3 votes)

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.