Formovie Dice: Mini Projektor mit Akku für unabhängige Kinoerlebnisse

Ein Beamer wird lange nicht mehr nur im Büro für Präsentationen genutzt. Schon länger finden sie immer häufiger auch Einzug in den ganz normalen Haushalten. Ob für den Kinoabend oder die Gaming-Nacht – kompakte Maße sind bei einem solchen Produkt immer von Vorteil. Wir stellen euch im folgenden Beitrag mit dem Formovie Dice einen schicken Mini-Projektor mit einigen technischen Finessen vor.

Mini Projektor in Betrieb

Ein kompakter Beamer kann nicht nur im Wohnzimmer Anwendung finden. In lauen Sommernächten kann sich auch der Garten zum Kino verwandeln oder beim Camping kann das Zelt als Leinwand fungieren. Mit dem Formovie Dice und seiner Größe von 155 x 125 x 160 Millimetern lässt er sich nahezu überall hin transportieren und aufstellen. Die 1080p Auflösung verspricht scharfe Bilder bei einer stolzen Breite von bis zu 5,3 Metern.

Formovie Dice: Kompakter Beamer mit raffinierter Technik

Der Mini-Projektor ist kubusähnlich geformt und hat eine matte Oberfläche in schickem Grau. Auf der Oberseite befindet sich ein Henkel aus Leder, so kann er bequem getragen und positioniert werden. Das schicke Gesamtbild unterstreicht die technischen Fakten zum Gerät. Mit 550 ANSI Lumen braucht er sich nicht hinter seinen Konkurrenten zu verstecken. Das Android TV System unterstützt über 4000 downloadbare Apps und dient daher nicht nur zum Filmschauen.

Formovie Dice im Wohnzimmer

Mit dem integrierten Akku kommt der Formovie Dice auf eine Laufzeit von stolzen drei Stunden. Dabei muss man bedenken, dass nicht nur das Bild projiziert wird, sondern auch der Ton aus dem Gerät kommt, was ebenso Energie kostet. Der automatische Fokus stellt das Bild auch nach einer neuen Positionierung wieder scharf. Die ebenso automatische Trapezkorrektur erlaubt es, den Projektor auch in nicht ganz optimalen Winkeln aufzustellen.


Wir haben für euch getestet und zwei Beamer mit Akku von der Marke Nebula geprüft. Wer eine Lösung in der Größe des oben beschriebenen Beamers sucht, der sollte unseren Nebula Mars 2 Test lesen. Wer es lieber kompakter mag, der sollte sich den Nebula Capsule Max Test ansehen. Hier überzeugt ein Beamer mit 720p, Akku und Lautsprechern im Dosen-Format!


Interner Speicher und Chromecast Funktion inklusive

Mit dem internen Speicher von 16 GB können einige Apps und Filme auf dem Beamer verweilen. Die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung erlaubt außer der einfachen Bedienung ohne Smartphone auch eine simple Sprachsteuerung. Ebenso ist die Chromecast-Funktion integriert und macht es somit möglich, den Bildschirm von anderen Geräten über den Formovie Dice zu teilen. So werden beispielsweise die tollen Urlaubsbilder vom Smartphone angemessen präsentiert. Wer nun Interesse am schicken Mini-Projektor hat, der kann Formovie Dice auf Indiegogo für einen Beitrag von 461 Euro unterstützen. Wer sofort verfügbare Beamer und Projektoren sucht, der wird in unserer entsprechenden Kategorie sicher fündig.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.