Fitbit Charge HR – Das Trainingsarmband mit Pulsmesser

Neues Jahr, neues Glück. Dieser Satz schwirrt wohl einigen Neujahrs-Ankömmlingen im Kopf umher, wenn sie wieder mal erkennen, dass sie die Feiertage zu viel Winterspeck angebaut haben. Für wen der professionelle Trainingsleiter oder der Gang ins Fitness-Studio keine Möglichkeit zum Abnehmen bietet, der könnte vielleicht mit einem persönlichen Fitness-Tracker voran kommen.

charge hr

Wir haben euch in unserer Auswahl der Top 5 Fitness-Gadgets bereits einige Exemplare näher gebracht, die so einiges auf dem Kasten haben. Heute geht es aber um den Fitbit Charge HR, der besonders mit seinem Pulsmesser trumpft.

Das Fitbit Charge HR ist ein Fitness-Armband, welches sich bequem um das Handgelenk tragen lässt, nachdem man sich die passende Größe ausgesucht hat. Zum Einsatz kommt eine kleine Variante (Handgelenk-Umfang 14-17cm) und eine große Version (16-20cm). Charge bietet dem Nutzer zur Anzeige verschiedenster Daten ein OLED-Display, welches schön anzuschauen ist und größentechnisch optimal in den aktiven Alltag passt.

Kalorien, Puls und vieles mehr

fitbit charge hr 1024x690

Der Tracker misst Schritte, verbrannte Kalorien, die zurückgelegte Strecke, aktive Minuten sowie den aktuellen Puls. Außerdem kann der die Schlafdauer und die verbundene Schlafqualität analysieren und über das Smartphone grafisch darstellen lassen. Hierzu wird das Armband über Bluetooth verbunden.

An der Seite des Armbandes kann der Anwender mittels Knopf zwischen den verschiedenen Werten wechseln und hat Einblick in alle Echtzeitdaten. Hier kann beispielsweise auch der Puls ausgelesen werden. Der Herzschlag wird über ein Herzsymbol dargestellt. Der Takt wird durch den, an der Unterseite des Trackers angebrachten Pulsmesser, wahrgenommen. Dieser schickt kleine grüne Lichtimpulse auf die Haut des Sportlers, die durch den eigentlichen Sensor wieder aufgefangen werden. Je nachdem wie intensiv die Lichter auf dem Sensor auftreffen, kann das Armband den Puls des Trägers messen.

Ausdauernder Akku

Ebenfalls an der Unterseite befindet sich der Ladeanschluss. Eine komplette Akkuladung des Charge HR soll rund 7 Tage genügen, was wir aus einem persönlichen Test heraus bestätigen können. Eine vollständige Ladung nimmt etwa 1 bis 2 Stunden in Anspruch. Alles gute Werte, um mobil zu sein und dem Armband nicht zu viel Aufmerksamkeit schenken zu müssen.

Besonders interessant fanden wir die Funktion des stillen Alarms. So kann man sich morgens unabhängig vom Partner wecken lassen, denn nur der Träger wird von der Vibration des Armbands wach. Für 149,95 Euro kann der Fitbit Charge HR Fitnesstracker bestellt werden.

charge hr 2 1024x768

Fitbit Charge HR – Das Trainingsarmband mit Pulsmesser
4.3 (85.81%) 31 Stimme[n]
Teilen macht Freude!

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.