Digitsole Smartshoe ist ein selbstschnürender Sneaker

In einer Zeit, in der zunehmend alles digitalisiert und mit dem Internet verbunden wird, stellt sich manchen die Frage; wo hört es auf? Soviel sei gesagt, nicht bei unseren Schuhen! Der Digitsole Smartshoe ist der erste Schuh, der sich mit dem Smartphone verbinden und steuern lässt. Auf diesen Weg ist der Benutzer bestens darüber informiert, wie sein Tag wortwörtlich gelaufen ist. Der Digitsole steuert gleich auf mehrere Zielgruppen zu; Gadget-Enthusiasten, Sneakers-Liebhaber und Tracking-Fanatiker, denen der Schrittzähler ihrer Smartphone-App längst nicht mehr genügt.

Digitsole 3

Seit dem ersten Aufkommen der Smartwear war es abschätzbar; irgendwann werden all unsere Kleidungsstücke nach dem Anziehen miteinander synchronisieren. Der Smartshoe ist der nächst logische Stritt in diese Richtung. Digitsole, die bereits vor drei Jahren für Aufsehen sorgten, nahmen sich zum Ziel, einen tauglichen Sneaker mit den neusten Errungenschaften der Technologie zu fusionieren. Aber Schritt für Schritt. Denn noch bevor wir den ersten davon vor den nächsten setzen, wird bereits über das Smartphone mit dem Schuh kommuniziert, indem der Benutzer die automatische Anpassung aktiviert und den Schuh somit per Knopfdruck schließt.

Wenn das Smartphone die Schuhe bindet

Sobald der Schuh sitzt, kann es losgehen, der Digitsole Smartshoe sammelt eine Vielzahl an Daten und überträgt sie via Bluetooth 4.0 direkt an das Smartphone. So werden die Schritte beispielsweise exakter gezählt als jemals zuvor, doch es geht noch um einiges weiter, bis hin zur kompletten 3D Lauf-Analyse.

Digitsole 1

Digitsole 4

So viel sei gesagt, ob es der Grad der Polsterung, die Temperatur, die Frage ob Pronator oder Supinator, mögliche Risiken oder selbstverschuldete Einschränkungen der Performance sind, der Digitsole Smartshoe misst es alles und lässt es seinen Besitzer wissen. Wer sich beispielsweise fragt, mit welchem Teil des Fußes er zuerst aufkommt (und dies optimieren möchte), kann dies mit dem Digitsole leicht einsehen.

Nichts bleibt dem Zufall überlassen – alles wird analysiert und optimiert

Falls sich an einem regnerischen grauen Vormittag der innere Schweinehund meldet und man wortwörtlich kalte Füße vor dem Joggen bekommt, dann kann der Digitsole auch hier intervenieren, denn er ist nicht nur wasserdicht, sondern erwärmt die Fußsohlen bis zu 45°C! Ohne Hitzeregulation wird die Akkudauer auf mehrere Wochen geschätzt, wenn diese Funktion aktiviert ist, dann hält der Akku (abhängig von der eingestellten Temperatur) zwischen 5-8 Stunden.

Der Digitsole Smartshoe ist bestimmt nicht für jeden was, aber für seine Liebhaber dafür gleich sehr viel in einem. Ob nun Sportler, Technikfan, Genesender nach einer Fußverletzung oder simpel Neugieriger; alle, die etwas exotischere Ansprüche an ihre Schuhe haben, kommen hier auf ihre Kosten. Und wo wir schon bei Kosten sind, den Digitsole Smartshoe gibt es bei Kickstarter um knapp 270 Euro, die geplante Auslieferung beginnt Dezember 2017.




2.5/5 - (26 votes)

Was dir auch gefallen könnte...

3 Kommentare

  1. Salih Yksel sagt:

    Was kosten die Schulhe und in welchen Varianten gibt sie?
    Wo kann man das kaufen??

  2. Eric marian Fauser sagt:

    Ich brauche diese Teile auf jeden Fall ich weiß aber nicht wo man diese Exemplare herbekommt weiß da jemand was drüber

  3. Josef sagt:

    Lese ich da smarts – hoe?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.