Cecotec Handstaubsauger im Vergleich: Conga Rockstar & Conga Immortal

Oft hat man die Qual der Wahl – so auch beim Kauf eines passenden Handstaubsaugers. Hierbei gibt es so Einiges zu beachten, wenn man langfristig Freude am erstandenen Produkt haben möchte. Wir nehmen uns drei Modelle von Cecotec vor, die unterschiedlich teuer sind. Genauer geht es um den Conga RockStar Micro 8000, den Conga RockStar Micro 12000 sowie den Conga Immortal ExtremeSuction. Unseren Vergleich lest ihr im Folgenden.

cecotec handstaubsauger vergleich rockstar conga immortal min

Wer Cecotec liest und unsere Plattform nicht das erste Mal besucht, der weiß, dass wir schon sehr zufrieden mit dem Cecotec Conga 5090 Saugroboter sowie dem Kaffeevollautomaten Cecotec waren. Auch der Juive&Live 3000 Entsafter konnte überzeugen, Grund genug und für den Handstaubsauger Vergleich gleich drei Modelle vom selben Hersteller anzusehen. Alle Modelle sind preislich ähnlich aber doch unterschiedlich angesiedelt. So muss man zwischen 50 und 70 Euro berappen – was ihr dafür bekommt, sagen wir euch nun zu jedem einzelnen Modell und am Ende zusammengefasst.

Cecotec Conga Immortal ExtremeSuction – handelsüblich oder etwas Besonderes?

ladestation cecotec immortal min

Der erste Blick auf den Conga Immortal ExtremeSuction lässt einen gewöhnlichen Handstaubsauger vermuten. Und das ist er im Grunde auch. Das Design ist sehr gewohnt, wie man andere Modelle eben auch kennt. Spannend wir der Akkusauger jedoch durch das beigelegte Zubehör und die 22,2V Akku-Technologie, die eine extrem hohe Saugkraft ermöglicht. Daher auch die Modellbezeichnung “ExtremeSuction”. Die Laufzeit beträgt rund 25 Minuten, was wir in unserem Test mit durchschnittlich rund 20-23 Minuten bestätigen können. Leichte Abweichungen sind hier normal.

Die beutellose Zyklon-Technologie überrascht heutzutage nicht mehr, ist jedoch immer wieder hervorzuheben, da man damit auch so gut wie keine Saugkraftverluste über die Jahre verzeichnet. Erwähnenswert ist auch, dass der Akku entnommen werden kann. Das spricht für einen nachhaltigen Einsatz, sollte der Akku irgendwann den Dienst quittieren. Was diese Form von Handstaubsaugern auszeichnet, ist die Möglichkeit deutlich mehr Staub und Schmutz aufzusammeln wie folgend schmalere Modelle. Bis zu 500ml fasst der Staubbehälter des Conga Immortal ExtremeSuction.

Wechselbarer Filter und viel Zubehör

extremesuction cecotec einsatz mit schlauch min

handstaubsauger cecotec immortal extremesuction test vergleich min

Der das eingebaute Filtersystem entfernt über 99 Prozent aller Milben und Staubpartikel aus der Luft. Der Filter ist ersetzbar – ein solcher Ersatzfilter ist sogar beigelegt, praktisch. Das mitgeschickte Zubehör rundet das Paket ab und sorgt für reibungslosen Einsatz auch im Auto, in Ecken oder auf kleinen Teppichen. Sogar eine nützliche Schlaucherweiterung ist mit an Bord. Auch an eine Ladestation hat Cecotec gedacht. Mit rund 50 Euro ist der Immortal ExtremeSuction der Günstigste in unserer Auswahl. Im Test hat er sowohl Staub, Müslireste, verschmutze Fußabtreter und alle Ecken im Raum gereinigt. Sogar ein Aufsatz für Flüßigkeiten ist im Lieferumfang enthalten. Mehr Infos und die Möglichkeit zum Kauf, findet ihr auf der Produktseite zum Immortal ExtremeSuction.


Cecotec Conga RockStar Micro 8000 – modernes Design & moderne Technik

conga rockstar micro 8000 ladestation min

Widmen wir uns dem nächsten Modell – dem Conga RockStar Micro 8000. Hier trifft man auf ein deutlich frischeres Design, das dem Jahr 2021 gerecht werden kann. Auf uns als Technik- und Designverliebte trifft dieses frischere Design besser zu. Mit insgesamt 120 Watt leistet der bürstenlose Motor eine Saugkraft von starken 14.000 Pa. Hiermit kann man nicht nur kleine Krümel aufsaugen. In unserem Test haben wir mit diesem Modell eine etwas bessere Saugleistung erfahren wie mit dem oberen Conga Immortal ExtremeSucition. Durch die kompakten Maßen ist dieser RockStar bestens für den Einsatz im Auto geeignet – also ein tolles Auto Gadget.

Auch beim Conga RockStar 8000 Micro ist viel Zubehör dabei. Leider aber kein Verlängerungsschlauch, der praktisch gewesen wäre, aber am Ende auch kein K.O.-Kriterium ist. Das Zubehör lässt sich einfach auf die Ladestation aufsetzen – so hat man es immer griffbereit. Die Laufzeit ist hier mit 20 Minuten etwas geringer als beim oberen Modell – der Alltagstest bestätigt das mit rund 17-19 Minuten. Die Saugleistung ist durchweg konstant und sehr gut. Beim 8000 Micro bekommt man zwei Leistungsstufen geboten. Eco und Turbo – man kann sich schon denken, wie hier differenziert wird. Die maximale Saugkraft für hartnäckigen Schmutz bekommt man bei “Turbo”, während “Eco” die maximale Akkulaufzeit rausholt.

100ml Staubbehälter, aber schnelles Entleeren

cecotec mini handstaubsauger fuer das auto min

rockstar micro 8000 im einsatz min

Der Staubbehälter ist mit 100ml deutlich kleiner als beim Conga Immortal. Das ist dem Design geschuldet – was jedoch weniger Platz wegnimmt und am Ende einen etwas leichteren Handstaubsauger ermöglicht. Tatsächlich haben wir den kleineren Staubtank im Test nicht als störend empfunden, sondern vielmehr das einfache Entleeren zu schätzen gewusst. Ein kurzer Druck auf den Entleerungsknopf und schon kann der Behälter nach vorn entnommen und in wenigen Sekunden vom Staub und Schmutz befreit werden. Das hat immer super funktioniert und ist uns positiv im Hinterkopf geblieben. Lediglich der Haltemechanismus aus Kunststoff macht uns etwas Sorgen, da er keinen so stabilen Eindruck macht. Für 59 Euro auf der Herstellerseite ist der Conga RockStar Micro 8000 auch kaum teurer.


Conga RockStar Micro 12000 – das Handstaubsauger-Flaggschiff von Cecotec?

ladestation rockstar micro 12000 min

Ein Flaggschiff unter den Handstaubsaugern von Cecotec? Die Frage kann man direkt mit “Ja” beantworten. Hier hat Cecotec sein Können auf die Spitze getrieben und den kleineren Micro 8000 nochmal verfeinert. Das 12000er Modell hat auch wieder zwei Leistungsstufen, wobei die maximale Stufe bis zu 17.000 Pa schafft – der bürstenlose Motor leistet 200 Watt! Ausgezeichnete Werte, die von 30 Minuten Akkulaufzeit begleitet werden. Tatsächlich konnten wir diese auch oft erreichen.

Ein tolles Gesamtpaket mit viel Zubehör. Auch das Entleeren des hygienischen 120ml fassenden Schmutzbehälters geht schnell von der Hand. Noch schneller als beim Micro 8000, denn hier springt der Staubtank regelrecht hervor, hält aber dennoch mit Scharnieren an Ort und Stelle. Mit einem kräftigen Druck wird der Behälter wieder zurück in Position gedrückt und rastet mit einem “Klick” ein.

rockstar micro 12000 einsatz min

cecotec rockstar 12000 micro ausleeren min

Auch beim Cecotec Conga RockStar Micro 12000 – langer Name – ist eine Ladestation mit dabei. Einfach an den Strom anstecken und fortan nur noch den Handstaubsauger in die Station stellen. Geladen wird innerhalb weniger Stunden, jedoch vergleichbar mit anderen Handstaubsaugern. Im Grunde ist der Micro 12000 in jeder Hinsicht besser als der Micro 8000 und wir finden, dass deshalb der Preis von 69 Euro angemessen ist. Man bekommt auf der Produktdetailseite noch mehr Informationen. Jetzt möchten wir die drei Modelle mal gegenüberstellen.

Cecotec Handstaubsauger Vergleich – unser Favorit

Sicher muss man die Entscheidung auch dem Einsatzgebiet anpassen, denn für manche Zwecke ist eine Schlauchverlängerung vielleicht ein entscheidendes Zubehör bei einem Handstaubsauger. Betrachten wir lediglich das Design, so sind die beiden Conga RockStar Micro Modelle unsere Gewinner, doch auch die Leistung muss stimmen. Tatsächlich tut sie das auch – wir haben zwar mit allen drei Modellen sehr ähnliche Ergebnisse erzielen können, doch die hohe Saugkraft des Micro 12000 mit 17.000 Pa ist den anderen beiden Cecotec Handstaubsaugern ein kleines Stück voraus. Die Qualität und Verarbeitung ist bei allen Modellen sehr zufriedenstellend.

cecotec conga rockstar auf dem sofa min

Im Hinterkopf haben wir bei unseren Tests und Vergleichen immer den Preis. Die Cecotec Modelle sind preislich sehr ähnlich, daher würden wir uns für den Conga RockStar Micro 12000 entscheiden, da uns der kleine Aufpreis die höhere Leistung wert ist. Uns ist dabei bewusst, dass der Staubbehälter mit 120ml gegenüber dem Conga Immortal ExtremeSuction der 500ml aufweist, deutlich kleiner ist – dieser ist jedoch so schnell geleert, dass man hier ohne schlechtes Gewissen das modernere Design und die bessere Technik wählen kann. Zudem ist er etwas leichter.

Die wichtigsten Daten der drei Handstaubsauger  im Überblick

Die Vergleichstabelle wird dir auf dem Smartphone nicht richtig angezeigt? Kippe dein Handy ins Querformat – das sollte dein Problem lösen.

Modell

Akkulaufzeit (min)

Behältergröße (ml)

Saugleistung (Pa)

Preis (Euro)

Conga Immortal

25

500

etwa 12.000

50,99

Conga Micro 8000

20

100

14.000

58,99

Conga Micro 12000

30

120

17.000

68,99

Modell

Design

Reinigungsergebnis

Zubehör

Conga Immortal

gewöhnlich

sehr gut

umfangreich

Conga Micro 8000

modern

gut

normal

Conga Micro 12000

modern

sehr gut

normal

handstaubsauger im vergleich cecotec min

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.