Juice&Live 3000 EasyClean Test: Slow Juicer für gesünderes Entsaften

Wer sich im Bereich der Küchen Gadgets auskennt und so manchen Helfer in der Küche stehen hat, der wird sich vielleicht schon mal mit Entsaftern auseinander gesetzt haben. Ein frischgepresster Saft am Morgen, aber auch über den Tag verteilt, ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Wir gehen mit dem Juice&Live 3000 EasyClean von Cecotec auf einen Slow Juicer ein, haben ihn für euch getestet und möchten euch erklären, was einen Slow Juicer so besonders macht.

cecotec juicelive

Entsafter gibt es viele auf dem Markt. Einige liegen mit unter 50 Euro preislich sehr günstig, andere sind da deutlich teurer. Wenn man sich jedoch länger mit dem Thema beschäftigt, fallen einem schnell zwei unterschiedliche Begriffe auf, denn zum einen wird vom Entsafter gesprochen, auf der anderen Seite jedoch von Slow Juicern. Letztere findet man preislich nur selten unter 100 Euro und wenn man gute Qualität möchte und saubere Ergebnisse, dann steigt der Preis weiter an. Mit dem Juice&Live 3000 EasyClean testen wir ein solches Premium-Modell.

Juice&Live 3000 EasyClean – was einen Slow Juicer so besonders macht

Um zum eigentlichen Testbericht überzugehen, möchten wir vorab noch klären, was einen Slow Juicer auszeichnet und wieso der entstehende Saft gesünder ist, als bei einem herkömmlichen Entsafter – denn Saft ist nicht gleich Saft. Das in Thailand entwickelte Slowjuicing beschreibt den Prozess, bei dem aus Obst oder Gemüse Saft entsteht. Das Besondere an Slow Juice oder Slow Juicern ist, dass mit niedrigen Geschwindigkeiten gepresst wird, anders als bei herkömmlichen Entsaftern. Der Juice&Live 3000 EasyClean entsaftet Obst und Gemüse mit langsamen 50 Umdrehungen pro Minute. Durch dieses Verfahren wird der Saft der Frucht deutlich schonender vom Fruchtfleisch getrennt, weshalb mehr wertvolle Vitamine, Enzyme und Mineralstoffe erhalten bleiben.

Da wir nun die besondere Technik und Arbeitsweise von einem vertikalen Slow Juicer erklärt haben, können wir jetzt auf den Test des Juice&Live 3000 eingehen, der den Beinamen EasyClean trägt, der bereits erahnen lässt, dass die Reinigung hier erleichtert wird. Der Cecotec Slow Juicer zeichnet sich gleich durch mehrere Funktionen aus und verhilft mit ebendiesen zu einem einfacheren Entsaften und Reinigen.

Cecotec Entsafter für Slow Juice & einfache Reinigung – auch das Design überzeugt

cecotec bedienungsanleitung cecotec JuiceLive 3000 EasyClean

JuiceLive 3000 EasyClean

reinigungsbuerste

Geliefert wird der Juice&Live 3000 EasyClean in einer schicken Verpackung, die bereits erläutert, was den Entsafter besonders macht, indem auf die einzelnen Funktionen angespielt wird. Aus der Verpackung genommen kann der Slow Juicer schnell zusammengesetzt werden. Die Einzelteile sind logisch aufeinander aufsteckbar und so steht nach wenigen Handgriffen auch schon der betriebsfertige Entsafter vor einem auf dem Küchentisch. Im Lieferumfang enthalten ist außerdem eine Betriebsanleitung, ein Werkzeug, um Obst und Gemüse nach zu drücken, sowie ein Reinigungstool. Praktischerweise legt der Hersteller seinem Entsafter auch gleich ein Gefäß für den gepressten Saft sowie Frucht- bzw. Gemüsereste bei. Für einen schnellen Saft kann man natürlich, wie auf einigen Bildern zu sehen, auch eine Schüssel und ein Glas unterstellen.

Das Design ist wirklich ansprechend gestaltet. Das mattschwarze Finish kann sich sehen lassen und auch die Haptik spielt dem Ganzen in die Karten. Alles wirkt sehr robust und hochwertig. Die Trommel und Gefäße sind nämlich aus Tritan-Kunststoff gefertigt. Auch das Zusammenstecken fühlt sich gut an, man erhält gutes Feedback und kann sich sicher sein, dass die einzelnen Komponenten fest zusammenhalten. Seitlich findet man zwei Knöpfe vor, die den Entsafter entweder ein- und ausschalten oder aber einen Reinigungsvorgang einleiten.

Einfache Handhabung für schnellen Slow Juice – so funktioniert’s!

slow juicer test

slow juicer im alltag

Steckt man alle Komponenten zusammen und führt den Entsafter an den Strom, so erhält man ein Audio-Feedback in Form von hohen, kurzen Tönen. Jetzt weiß man, dass die Küchenmaschine bereit ist. Um dieselbe zu aktivieren, drückt man einmal den seitlichen Button mit dem „Play“-Symbol; schon beginnt sich die Maschinerie zu drehen. Über die obere Einfüll-Klappe können auch große Obst- und Gemüsestücke eingefüllt werden. Ein kurzes Kippen der Klappe befördert das Pressgut in den Entsafter. Dort werden die Stücke nun geteilt und gepresst. Nach wenigen Augenblicken fließt direkt der gepresste Saft aus der Maschine und auch die nahezu trockenen Obst- und Gemüsereste verlassen die Presse aus dem gesonderten Auslauf. Ein sehr sauberer Vorgang.

frucht und gemuese reste slow juicer

abfall slow juicer

350 Watt Höchstleistung & Premium Pressschraube – die Qualität des Juice&Live 3000 EasyClean stimmt

Übrigens verfügt der Cecotec Slow Juicer über eine Pressschraube bzw. Pressschnecke, die das Obst und Gemüse nicht zerkleindert, sondern zerdrückt. So werden Nährstoffverluste weiter minimiert. Beim Kaltpressen entsteht nämlich weniger Druck und somit Wärme. Der Vorteil eines vertikalen Slow Juicers liegt außerdem darin, dass das Pressgut durch die Schwerkraft nach unten in die Pressschnecke befördert wird und man so gut wie kaum nachdrücken muss.

frischer saft entsafter kaltpresse

karottensaft apfelsaft zitrone slow juice

saft und abfall behaelter

saft ableeren und in den kuehlschrank

Man kann nun beliebig viel Obst und Gemüse nachschieben, durch den 150 Watt Motor hat der Juice&Live 3000 EasyClean auch nach einer halben Stunde noch genug Kraft für mehr Saft. Das Auslassen des Saftes kann gezielt mit dem Auslassstopfen gesteuert werden, der Hersteller spricht von einem Tropf-Stopp-System. So tropft auch nichts mehr nach, wenn man mal kurz den vollen Saftbehälter wechseln muss. Die Auffangbehälter für den Saft und die gepressten Überreste haben übrigens eine gut gewählte Größe. Das Volumen des Saftbehälters beträgt 800ml. Der Abfallbehälter ist nochmal etwas größer für den platzraubenden Abfall. Auch das Abkippen des Saftes geht durch die zwei seitlich ablaufenden Ausfüllrinnen präzise von der Hand.

Übrigens kann man mit dem Juice&Live 3000 EasyClean nicht nur Säfte herstellen, sondern auch alles von gesunden Smoothies bis hin zu Mandel-, Haselnuss- oder gefrorenen Fruchtgetränken. Die Verwendung des Slow Juicers ist wirklich vielseitig und lässt großen Spielraum für Experimente.

Und wie schmeckt der Slow Juice mit dem Juice&Live 3000 EasyClean?

Tatsächlich hatten wir bereits einige Erfahrungen mit Slowjuicing und auch normalem Entsaften sammeln können. Der Unterschied zwischen beiden Techniken schmeckt man wirklich schnell. Stellt man einem unerfahrenen Tester zwei Säfte aus unterschiedlichen Maschinen hin, wird dieser den Slow Juice herausschmecken. Der Juice&Live 3000 EasyClean Entsafter arbeitet sehr effizient und hinterlässt einen wirklich vollen, leckeren und gesunden Saft, den man entweder direkt verzehren kann oder für ein paar Tage im Kühlschrank verschlossen aufbewahrt. So kann man sich über mehrere Tage verteilt ein gesundes Glas mit frischgepresstem Saft gönnen.

Wir würden einen Slow Juicer immer einem normalen Entsafter vorziehen, da man mit der fortschrittlichen Technologie einfach noch mehr aus seinem Obst und Gemüse pressen kann. Die wertvollen Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme sind bei einem Slow Juicer besser aufgehoben.

Total einfache Reinigung aller Einzelteile – so macht Slow Juicing Spaß

einfache reinigung slow juicer

pressschnecke reinigung

trocknen lassen einzelteile des slow juicers

350 watt motor leistungsstark

Der wohl größte Kritikpunkt bei vielen Entsaftern ist die Arbeit, die man nach dem eigentlichen Pressen noch vor sich hat: Die gründliche Reinigung aller Komponenten. Cecotec hat hier mit seinem Juice&Live 3000 EasyClean wirklich ein tolles Produkt. auf den Markt gebracht. Die Reinigung könnte einfacher nicht sein! Zum einen kann man in den benutzten Entsafter ein Glas Wasser kippen und mittels des unteren Knopfes das Getriebe rückwärts laufen lassen. So lösen sich schon mal festgesetzte Reste aus der Maschine. Das alles lässt sich dann über den Saftauslass entnehmen und beseitigen. Auf diese Weise könnte man auch mehrere unterschiedliche Säfte direkt nacheinander herstellen, ohne vom vorherigen Obst und Gemüse noch Reste in der Maschine zu haben – sehr praktisch!

Nun können alle Einzelteile wieder auseinander gebaut werden. Mittels kurzen Drehungen sind die Teile schnell voneinander getrennt und unter dem laufenden Wasserhahn gesäubert. Auf einem Handtuch lässt man diese dann entweder trocknen oder man entscheidet sich direkt für die Spülmaschine. Alle Komponenten sind nämlich spülmaschinenfest und somit auch hygienisch zu reinigen. Wir haben die einfache Reinigung lieben gelernt und freuen uns nach jedem Saftpressen auf den wieder gründlich gereinigten Slow Juicer.

Fazit zum Juice&Live Entsafter

Alles in allem hat uns der Slow Juicer von Cecotec auf voller Länge überzeugen können. Die Materialien sind gut gewählt und auch die einfache Handhabung des Betriebs, jedoch auch der Reinigung sind uns positiv aufgefallen. Die Ergebnisse aller Säfte und Smoothies konnten sich sehen lassen. Wirr erhielten durchweg hochwertige und leckere Resultate. Für einen Preis von rund 150 Euro ist der Juice&Live 3000 EasyClean im Online-Shop von Cecotec zu haben – mit dem Code „Gadget-Rausch5“ erhaltet ihr sogar einen Rabatt!

cecotec slow juicer

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.