Mobile Starthilfe von Anker – Wenn das Auto nicht anspringt

Mobile Starthilfe von Anker – Wenn das Auto nicht anspringt

Schnell noch die Tasche packen und dann ab zur Arbeit. Man kann sich glücklich schätzen mit einem eigenen Auto zur Uni, zur Arbeit oder einem anderen Terminen fahren zu können. Nur leider kann man sich nicht immer auf das Kraftfahrzeug verlassen, besonders, wenn es einem älteren Semester angehört und die Batterie langsam zu Grunde geht – denn plötzlich springt das Auto nicht mehr an.

mobile starthilfe auto im einsatz 1024x678

Nun steht man mit seinem Auto regungslos da und versucht vergebens den Schlüssel zum wiederholten Male umzudrehen. Wenn alles nichts hilft, kann vielleicht ein Freund aushelfen und Starthilfe geben. Mit der mobilen Starthilfe von Anker braucht man künftig nicht mehr auf externe Hilfe zurückgreifen. Worum es sich beim Anker Kfz-Helfer handelt und wie genau er funktioniert sagen wir euch im Folgenden.

Mobile Starthilfe mit großzügigem Lieferumfang

Der Stromlieferant an sich erinnert auf den ersten Blick an einen gewöhnlichen mobilen Akku, um sein Smartphone wieder aufzuladen. Das ist mit der Anker Starthilfe zwar auch möglich, dennoch ist sie für größere Geräte gedacht – und zwar für Kraftfahrzeuge. Im Lieferumfang enthalten ist der Akku selbst, zwei Klemmen, um sich mit dem Plus- und Minus-Pol des Akkus verbinden zu können, Ladekabel und eine große Aufbewahrungsbox, in welcher alle Zubehörteile ihren Platz finden.

mobile starthilfe auto e1448998113411

Mobile Starthilfe Anker Lieferumfang

Sollte das Auto nun eines Morgens oder eines Nachts nicht mehr anspringen, könnte es vermutlich an der schwachen Autobatterie liegen. Um diese wieder mit genug Energie zu versorgen, um einen erfolgreichen Start hinzulegen, genügt es die Klemmen des Akku zuerst an den Akku selbst, dann entsprechend an die Pole der Batterie anzuschließen. Hierbei sollte man darauf achten die rote Klemme für den Pluspol zu nutzen und die schwarze Klemme an den negativen Pol zu stecken.

Wenn man jetzt auf den Power-Schalter des Akkus drückt blinkt abwechselnd eine rote und eine grüne Lampe am Verbindungsstück zwischen Akku und Autobatterie auf. Leuchtet die grüne Lampe dauerhaft, kann das Auto gestartet werden, da nun die gewünschte Stromstärke erreicht wurde. Der 10.000 mAh Akku schafft einen Spitzenstrom von satten 400A. Der ganze Vorgang geht schnell von der Hand und die Einzelteile finden schnell wieder ihren Weg in das Hardcase. Dieses kann problemlos im Handschuhfach verstaut werden und wartet dort auf seinen nächsten Einsatz, der hoffentlich noch lange auf sich warten lässt.

Sicherheit an erster Stelle

Sicherheit wird beim Hersteller Anker groß geschrieben. So ist das Auto-Gadget gegen Verpolung geschützt, sowie gegen Überspannung und Kürzschlüsse. Um auch bei Nacht stets genug erkennen zu können hat Anker eine Taschenlampe integriert, die bei einem langen Druck auf den Power-Button aktiviert wird. Betätigt man diesen ein weiteres Mal wird der SOS-Modus eingeleitet und die Lampe visualisiert ein SOS-Signal.

mobile starthilfe auto taschenlampe 1024x678

Sehr praktisch finden wir die Möglichkeit den Akku auch im Auto wieder aufzuladen. Der Hersteller verspricht zwar ganze 15 Startvorgänge, die mit einer Akku-Ladung möglich sind, dennoch kann es mal vorkommen, dass der Akku geladen werden muss, gerade wenn man diesen auch zum Laden des eigenen Smartphones (1A) und Tablets (2.1A) nutzt. Ein Micro-USB-Kabel ist im Lieferumfang übrigens enthalten. Über den Kfz-Zigarettenanschluss kann man die mobile Auto-Starthilfe während der Fahrt wieder mit Strom versorgen. Alternativ natürlich auch über einen gewöhnlichen Netzstecker. Rund drei Stunden dauert es den Anker-Akku komplett aufzuladen.

Der Hersteller empfiehlt den Akku alle drei Monate aufzuladen, um für die Situation gerüstet zu sein, falls der Motor wirklich mal nicht anspringen möchte. Die Starthilfe ist mit allen Benzin-Motoren mit 4 Liter Hubraum und niedriger kompatibel. Dieselmotoren bis zu 3 Liter Hubraum werden ebenso unterstützt. Beachten solltet ihr ebenfalls, dass ihr die rote und die schwarze Klemme im Betrieb niemals miteinander verbindet. Nach einem erfolgreichen Startvorgang sollte man die Klemmen innerhalb von 30 Sekunden entfernen. Für rund 80 Euro könnt ihr euch die Auto Starthilfe bestellen. Anker gibt 18 Monate Garantie auf sein Produkt und überzeugt zudem mit einem guten Support bei Problemen mit dem Produkt und bietet allgemein einen freundlichen Kundenservice.


Anker mobile Starthilfe kaufen


mobile starthilfe auto Anker 1024x678

Mobile Starthilfe von Anker – Wenn das Auto nicht anspringt
3.6 (71.37%) 51 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.