KUGOO Kirin S1 Test: Faltbarer E-Scooter mit 25 km/h & 350W

Wer sich innerhalb einer Stadt ohne Auto flott von A nach B bewegen möchte, hatte bis vor einiger Zeit nur das Fahrrad zur Auswahl. Nach dem E-Bikes werden nun E-Scooter immer beliebter und erfreuen sich gerade im urbanen Stadtleben hoher Kundenzufriedenheit – die Elektromobilität ist in vollem Gangee. Wer nicht auf die regionalen Sharing-Anbieter zurückgreifen möchte, der legt sich ein eigenes Gefährt zu. In diesem Testbericht widmen wir uns dem KUGOO Kirin S1 E-Scooter, der aufgrund seines niedrigen Preises durchaus interessant ist.

escooter kugoo


Als wichtige Info vorweg: Der KUGOO Kirin S1 hat keine Straßenzulassung in Deutschland und darf deshalb auch nicht auf öffentlichen Straßen bewegt werden. Auf privaten Grundstücken ist das Fahren mit dem E-Scooter jedoch kein Problem. Selbiges galt für unseren Testbericht zum Mellow Board Longboard.


Der Kirin S1 von KUGOO schafft es nicht nur optisch Blicke auf sich zu ziehen, sondern weiß auch mit seinen Leistungsdaten abzuliefern. So bietet der bürstenlose Gleichstrommotor insgesamt 350 Watt und sorgt somit für den nötigen Vortrieb für insgesamt 25 Kilometer. Die Maximalgeschwindigkeit liegt bei 25km/h, mindert auf Dauer jedoch die Reichweite – das sollte aber klar sein. Die zwei 8 Zoll Vollgummireifen erlauben nur geringen Verschleiß und sind langlebig; auf unebenen Straßen oder solchen mit Kies, wird das Fahren jedoch erschwert.

KUGOO Kirin S1 als Allrounder unter den Elektro-Scootern

hoechstgeschwindigkeit von 25kmh

vollgummi reifen kirin s1

kirin s1 von kugoo zusammengeklappt

Während die wichtigsten Fakten nun zwar schon gesagt sind, möchten wir in den eigentlichen Testbericht einsteigen. Geliefert wird der KUGOO Kirin S1 nämlich in einer schicken Verpackung mit relevanten Aufdrucken. Der E-Scooter selbst befindet sich gut verpackt im Inneren und ist angemessen gepolstert. Direkt fällt das gebürstete Aluminium auf, aus welchem der Roller gefertigt wurde. Der Ersteindruck nach dem Entnehmen aus der Verpackung ist wirklich sehr hochwertig und entpuppt einen vollwertigen E-Scooter aus dem Hause KUGOO. Der Verpackungsinhalt besteht außerdem aus dem E-Scooter, einem Netzteil zum Aufladen, dem Benutzerhandbuch und einem Hexagon Schraubenschlüssel.

Der KUGOO Roller ist zusammengefaltet und muss zunächst in den Betriebszustand gezogen werden. Jetzt kann man den Lenker befestigen – natürlich nur einmalig vor der ersten Inbetriebnahme. Der Hexagon Schraubenschlüssel hilft dabei, nachdem man die Stromverbindungen zwischen Lenker und E-Scooter zusammengeführt hat. Vier Schrauben sind notwendig, um anschließend direkt mit dem Fahren zu starten. Doch bevor wir uns auf den Roller stellen, möchten wir noch auf die Bedienung des E-Scooters eingehen – übrigens fällt uns an dieser Stelle schon der Roller-Ständer an der linken Seite positiv auf; ein stabiler Halt, um den Kirin S1 auch mal kurz frei stehen zu lassen. Der Roller ist übrigens für max. 100 Kilogramm ausgelegt.

display fuer geschwindigkeit etc

bedienung geschwindigkeit

reifen profil gelaende hart

Bedienung des Rollers – Display, Button & Ladeanschluss

Der 11,9 Kilogramm schwere Roller ordnet sich in der Klasse der E-Scooter als Mittelgewicht ein. Nicht besonders leicht, aber eben auch kein Schwergewicht! Der Roller ist einfach, einstufig klappbar und kann somit problemlos innerhalb einer Handgriffes ins Auto geladen werden oder Gesellschaft beim Zugfahren leisten. In unserem Test hatten wir beim Auf- und Zusammenklappen zu keiner Zeit Probleme. Mit einem ordentlichen Tritt auf den Hebel im rechten Winkel des Rollers, wird der Klappmechnismus freigegeben.

Auf dem Kopf des Lenkers befindet sich eine praktische Anzeige, auf dem man die Geschwindigkeit, den gewählten Modus sowie den Akkustand ablesen kann. Während erstere und letztere Anzeige auf dem Display wohl selbsterklärend sind, möchten wir die drei Modi des KUGOO Kirin S1 noch erläutern. Hier kann man die Maximalgeschwindigkeit auswählen und den Roller entweder auf 10km/h, 20km/h oder sogar 25km/h beschleunigen lassen. Mit dem rechten Hebel ist das Gas verbunden, der linke Hebel aktiviert die elektronische Bremse. Wichtig an dieser Stelle: Man kann auch mit dem Fuß auf dem Hinterrad entschleunigen – praktisch und in vielen Alltagssituationen etwas angenehmer als die doch sehr aggressive elektronische Bremse.

kirin s1 mit staender

Ein Knopf für alles – so schaltet ihr die Lichter ein!

Möchte man mit dem KUGOO Kirin S1 Elektroroller fahren, so muss dieser zunächst eingeschaltet werden. Das geschieht mit einem längeren Druck auf den Button auf dem Lenker. Ausgeschaltet wird der E-Scooter auf die gleiche Weise. Wenn man bei Dämmerung oder sogar nachts fährt, so ist es ratsam das Licht einzuschalten. Das passiert mit einem doppelten Druck auf den Knopf – an, und wieder aus. Ganz simpel und schnell eingeprägt. Auf diese Weise wird die Front-Lampe sowie das rote Rücklicht auf Betrieb gestellt.

kugoo kirin s1 test licht

Fahren im Alltag – so fährt der Kirin S1

Der Kirin S1 von KUGOO ist wirklich ein toller Kandidat, um täglich seine Runden zu drehen – das vorweg! Was wir dennoch auszusetzen haben, das erfahrt ihr in den nun folgenden Abschnitten. Doch zunächst das Positive. Die Bedienung des Rollers ist wirklich sehr intuitiv und einfach, wer sich schnell sicher fühlt, der schaltet nach wenigen gefahrenen Metern schon in den höchsten Modus. Hier kann man dann leider keine 25 Kilometer Reichweite erwarten, sondern nur noch etwa 15, wie wir es in unserem Test erfahren haben, doch auch das ist noch in einem guten Rahmen. Das verbaute Akku-System liefert gute Arbeit. Auf den letzten Metern merkt man jedoch, dass die Leistung stark zurückgeht – normal für Elektromotoren.

Die Lenkung gefällt uns gut und auch das Fahrverhalten in Kurven ist angenehm – gummierte Griffflächen sowie das Anti-Rutsch-Pad für die Füße unterstützen die Stabilität. Einziger negativer Punkt, den wir beim Fahren gefunden haben: Die 8 Zoll Vollgummi-Reifen! Luftgefüllte Reifen sind hier deutlich komfortabler zu fahren; besonders, wenn es ins „Gelände“ geht, bzw. man Kieswege oder ähnliche Straßen befahren möchte. Alles in allem überzeugt der Fahrkomfort auf normalen Straßen jedoch allemal – ein sehr weiches Abrollen und Fahren. Auch die Lautstärke beim Fahren ist sehr zurückhaltend. Durch den Stoßdämpfer am Vorderreifen werden harte Stöße zwar etwas abgefedert, jedoch hätten wir uns einen noch weicheren Dämpfer gewünscht, wenn die harten Vollgummireifen schon so wenig nachgeben.

kirin s1 app escooter

Wer eine App möchte, der hat mit dem Kirin S1 ebenso gute Karten. Die eigene Kirin-App (AppStore/GooglePlay Store) nistet sich schnell auf eurem Smartphone ein und so kann man dort auch alle wichtigen Einstellungen vornehmen, die aber auch über den Button aktiviert werden können. Möglich ist aber auch den Tempomat zu deaktivieren, der sich nach 5 Sekunden Maximalgeschwindigkeit automatisch aktiviert – Cruise Control genannt.

15-25 Kilometer Reichweite – und dann?

Der 36V 6Ah starke Akku ist wirklich die richtige Wahl für den KUGOO Kirin S1. Zusammen mit dem 350 Watt Motor erhält man ordentliche Reichweiten bei akzeptablem Gewicht, denn durch den Klappmechanismus möchte der Kirin S1 offensichtlich auch mobil und tragbar sein. Sobald der Roller nicht mehr seine volle Leistungsfähigkeit hat und aufgeladen werden muss, kommt das mitgelieferte Netzteil zum Einsatz – nach etwa fünf Stunden war der E-Scooter im Test wieder voll aufgeladen.

Fazit zum KUGOO Kirin S1

Im Großen und Ganzen finden wir den KUGOO Kirin S1 wirklich toll. Er fährt sich nach einer kurzen Eingewöhnungszeit tatsächlich sehr angenehm und man fühlt sich immer sicherer. Dennoch muss man an dieser Stelle nochmal erwähnen, dass der Roller in Deutschland keine Straßenzulassung hat. Auf Privatgrundstück oder Firmengeländen darf man den Roller jedoch durchaus fahren und in jeder Hinsicht nutzen. Das Fahrgefühl ist E-Roller typisch sehr angenehm, lediglich auf Straßen mit Kies oder Geröll sinkt der Fahrkomfort. Für den wirklich sehr guten Preis von rund 250 Euro kann der KUGOO Kirin S1 auf Geekmaxi gekauft werden. Mit dem Code „G5Z3C78K“ spart ihr beim Kauf!

kugoo kirin s1

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.