BandWerk AirTag Anhänger Test: Personalisierbar & mit Nappa Leder

Lange sind die AirTags als Gerüchte in der Tech-Welt zu hören gewesen. Nun hat Apple die kleinen praktischen Bluetooth-Tracker-Chips endlich vorgestellt. Wer sich einen AirTag an den Rucksack, das Fahrrad oder den Schlüsselbund hängen möchte, kommt allerdings nicht um einen entsprechenden Anhänger herum. Das deutsche Unternehmen BandWerk hat vor kurzem passende und hochwertige Anhänger aus Nappa Leder vorgestellt; Wir haben sie getestet.

Braune und schwarze Schluesselanhaenger aus Leder neben einer Pflanze

BandWerk – Was 2015 noch als Startup begann, ist mittlerweile ein gefestigtes Unternehmen im Smartphone- und Wearables-Zubehörmarkt. Der Hersteller mit Sitz in München bietet neben verschiedenen Wallets und Smartphonehüllen ebenfalls Apple Watch Armbänder an. Diese haben wir bereits in unserem separaten BandWerk Apple Watch Armband Test ausprobiert. Je nach Kollektion bietet das Unternehmen auch originales Leder aus Oldtimern an. Der heutige Test dreht sich jedoch um die frisch erschienenen AirTag Anhänger.

Die wohl hochwertigste Verpackung für einen AirTag Anhänger: Unser Ersteindruck

Bereits die Verpackung der kleinen Anhänger übertrumpft in Sachen Hochwertigkeit das Original von Apple. Der BandWerk AirTag Anhänger wird euch in einer kleinen schwarzen Geschenkbox geliefert, welche mit einer Schnur umschlossen ist. Darin befindet sich eine hochwertige Box aus Holz mit dem typischen Bandwerk Schriftzug. Diese könnt ihr anschließend als Schmuckschatulle oder auch zum Aufbewahren eurer Apple Watch Armbänder nehmen. Doch damit nicht genug, im Inneren befindet sich eine kleine Stofftasche, welche ebenfalls mit dem BandWerk Schriftzug versehen ist.

Schwarze Geschenkverpackung mit Kordel Schnur

Bandwerk Tasche mit Anhaenger und Holz Kiste stehen nebeneinander

Die gesamte Verpackung verzichtet auf Plastik und ist wirklich hochwertig

Erst in dieser Tasche kommt der eigentliche AirTag Anhänger zum Vorschein. Neben dieser wirklich außergewöhnlichen und wiederverwendbaren Verpackung ohne Plastik und Folien, gibt es noch ein kleines BandWerk-Kärtchen dazu. Doch kommen wir nun zum eigentlichen Produkt, dem AirTag Anhänger. Aktuell bietet BandWerk eine schwarze, eine dunkelbraune und eine hellbraune Farboption an. Wir haben die ersten beiden Varianten getestet.

Bandwerk AirTag Anhaenger aus Nappa Leder

Die schwarze und braune Farboption im Vergleich

Der erste Eindruck: Extrem leicht und hochwertig! Der AirTag Anhänger hat uns wirklich überrascht. Er ist zwar nicht besonders klein, dafür aber angenehm leicht. Das Leder macht einen robusten und hochwertigen Eindruck. An der Oberseite ist neben einem 50 Millimeter Lederriemen ein passender Schlüsselring integriert. Wer möchte kann den AirTag Anhänger aber auch ohne Riemen und Ring nutzen, hierzu gleich mehr.

Auf der Seite mit der Öffnung ist ein kleines BandWerk Logo zu sehen. Die andere Seite kann auf Wunsch mit einem Monogramm aus maximal zwei Zeichen für einen Aufpreis von 9 Euro graviert werden. Dabei gibt es drei Optionen: Gold, Silber oder “Blind” (farblos). In unserem Fall könnt ihr die silberne und goldene Option sehen.

AirTag liegt neben einem Schluesselanhaenger auf einer Bandwerk Holzbox

Leder Anhaenger mit perosnalisierter LK Gravur liegt in einem Regal

Eine optionale Gravur ist in silber, gold oder auch farblos möglich

Einsatzzwecke & Möglichkeiten: Wie alltagstauglich sind die AirTag Anhänger?

Um einen AirTag in den BandWerk Anhänger einzusetzen, hat sich das Unternehmen eine praktische Lösung einfallen lassen. Der Lederriemen ist mit einer kleinen Schraube und einem integrierten Gewinde gesichert. Öffnet ihr diese Schraube, kann der Lederriemen vollständig entfernt und der AirTag eingesetzt werden. Bei Bedarf könnt ihr den AirTag Anhänger auch ohne die zusätzliche Schlaufe verwenden und direkt an der Öse befestigen. Diese Öffnung wirkt ebenfalls robust, da sie mit einem Metallring versehen ist.

AirTag Case von Bandwerk ist an einem Rucksack befestigtKameratasche mit Lederanhaenger und AirTag

Ein weiterer Vorteil: Wenn ihr den beiliegenden Lederriemen wieder einsetzt, kann der AirTag unter keinen Umständen herausfallen oder verloren gehen. Durch die leicht angepasste Größe der Lederschlaufe und den beiliegenden Schlüsselring habt ihr viele Möglichkeiten den AirTag an alltäglichen Gegenständen zu befestigen. Klassiker wie der Schlüsselbund, das Portmonee oder der Koffer liegen hier natürlich nahe. Allerdings könnt ihr den AirTag Anhänger ebenso an eurem Rucksack, einer Kamera oder an vielen weiteren alltäglichen Dingen befestigen.

Bandwerk AirTag Anhaenger ist an einem Schluessel befestigt

Der AirTag Anhänger kann auch ohne den beiliegenden Lederriemen genutzt werden

Damit ihr möglichst lange Freude an eurem handgefertigten Produkt habt, empfiehlt BandWerk einige Dinge zu beachten. Da Leder ein Naturstoff ist, empfiehlt der Hersteller den AirTag Anhänger nicht feucht oder nass werden zu lassen und fern von cremigen oder chemischen Substanzen zu halten. Unserer Erfahrung nach sind die Produkte von BandWerk wie bspw. die Armbänder für die Apple Watch jedoch deutlich robuster und langlebiger als erwartet.

Unser Fazit: Nicht ganz günstig, aber definitiv ein hochwertig verarbeiteter Hingucker

Apple überraschte viele Leute mit dem doch relativ günstigen Preis der AirTags, selbst die konzerneigenen Schlüsselanhänger aus Leder sind teilweise teurer als der Tracker selbst. Das Modell von BandWerk bekommt ihr für 49 Euro auf der BandWerk Webseite. Das ist zwar alles andere als günstig, aber in Anbetracht der Qualität, der Langlebigkeit und der Handarbeit dahinter, ein unserer Meinung nach gerechtfertigter Preis. Wer möchte, kann den AirTag Anhänger natürlich auch entsprechend personalisieren und verschenken. Hier könnt ihr den BandWerk AirTag Anhänger kaufen und dabei die Handarbeit aus München unterstützen. Weitere nützliche und praktische Produkte findet ihr bei unseren Apple Gadgets.

Hand mit zwei Nappa Leder Anhaengern

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.