Schreiben wie früher – Lofree Tastatur macht’s möglich

Meine Eltern hatten – zu Dekozwecken – eine alte Schreibmaschine zuhause. Und mit alt meine ich richtig alt, Beginn 20. Jahrhundert würde ich mal schätzen. Bei dieser Schreibmaschine hat man am eigenen Leibe erfahren dürfen, woher der Ausspruch: „In die Tasten hauen“ herkommt. Ganz so extrem wünscht sich das sicherlich niemand zurück, aber viele sehnen sich trotzdem nach den mechanischen Tasten der alten Schreibmaschine. Wenn ihr dazu gehört, werdet Ihr aktuell auf Indiegogo fündig. 

lofree2

Auftritt Lofree. Das Team aus New York bringt zwar nicht die Schreibmaschine zurück, aber ein drahtloses Keyboard, das mit mechanischen Tasten ausgestattet ist. Nun mag der eine oder andere einwenden, dass es doch genügend Tastaturen mit mechanischen Tasten gibt. Das stimmt wohl, allerdings sind die meisten dieser Tastaturen für Gamer konzipiert. Sprich, sie sind klobig und voller Funktionalitäten die ein Otto-Durchschnittsverbraucher vermutlich nie benötigen wird.

Lofree bringt Reduzierung auf das Wesentliche

Lofree ist anders. Die Tastatur ist auf das Wesentliche reduziert – das gilt nicht nur für die Tasten, sondern auch für das Design. Ohne die Größe genau verifzieren zu können, wirkt aber selbst das minimalistische Apple-Keyboard größer als Lofree. Das unterstreichen die Tasten an sich: Sphärische, runde Tasten sollen sich perfekt an die Finger anpassen. Eine Technologie, die Lofree „Gateron Switches“ nennt soll zudem einen Sound erzeugen, der an eine alte mechanische Schreibmaschine erinnert.

lofree1

Trotz der mechanischen Haptik ist die Lofree-Tastatur natürlich vollgestopft mit Elektronik: Sie verbindet sich mit dem gewünschten Gerät (kompatibel ist sie mit Windows, Mac, iOS und Android) entweder via Bluetooth oder per USB-Kabel. Mittels eines einfachen Schalters entscheidet man sich für die gewünschte Anschlussart. Zudem verfügt das Keyboard über eine Hintergrundbeleuchtung und einen Auto-Sleep-Modus. Es ist also alles vorhanden, was man von einer guten Tastatur erwarten kann. Einen Nachteil für Unterstützer aus Deutschland gibt es aber: Zumindest für die Kampagne ist es nicht geplant, ein deutsches Tastaturlayout anzubieten. Allerdings will Lofree ein solches zur Verfügung stellen, sobald die Tastatur im freien Handel zu erwerben ist.

Die Chancen dafür stehen gut: Lofree hat das Finanzierungsziel um über 2.500% übertroffen, die Nachfrage nach einem solchen Retro-Gerät scheint also durchaus vorhanden zu sein. Wer trotz der fehlenden Qwertz-Tastatur zuschlagen will, hat noch einen knappen Monat Zeit und sollte mindestens 79$ plus Versand einplanen. Wer mehr wissen will, kann sich das folgende Video ansehen oder hier auf Indiegogo vorbeischauen.

Schreiben wie früher – Lofree Tastatur macht’s möglich
4.3 (85.71%) 7 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.