UrmO: Mini-Segway für die mobile Fortbewegung in der Stadt

Nicht nur dank der Politik ist die Elektromobilität in aller Munde. Durch den ständigen technischen Fortschritt werden elektrisch angetriebene Fahrzeuge und Verkehrsmittel immer attraktiver. Doch gerade die urbane Fortbewegung braucht extrem kompakte und emissionsfreie Fahrzeuge. Das UrmO Elektro-Segway bietet genau diese Eigenschaften. Es ist kompakt, ausdauernd und elektrisch. Alle lesenswerten Informationen zum neugedachten Segway findet ihr in diesem Artikel. Bereits in der Vergangenheit haben wir euch einige coole elektrische Fortbewegungsmittel vorgestellt.

Füße stehen auf UrmO

Optisch erinnert der UrmO an ein verkleinertes Segway ohne Stange. Allerdings bietet er durch den cleveren Tragemechanismus eine wesentlich höhere Portabilität. Zudem liefert das gleichnamige deutsche Startup eine passende App für den UrmO.

UrmO ist zusammengefaltet so groß wie eine Handtasche

Nach mehrjähriger Entwicklung war das Münchner Startup dieses Jahr soweit den UrmO auf Kickstarter vorzustellen. Das Finanzierungsziel wurde nach kurzer Zeit erreicht. UrmO besitzt zwei gummibereifte 14 Zoll Räder und besteht zum größten Teil aus Flugzeugaluminium und Carbon. Dadurch wiegt er gerade einmal 6,5 Kilogramm. Der integrierte Griff- und Klappmechanismus ermöglicht es den UrmO in zwei Sekunden aufzuheben und wie eine Tasche zu transportieren. Falls sich ein Hindernis auf dem Weg befindet, beispielsweise eine Treppe, hebt man UrmO kurz auf und trägt ihn darüber. Somit gibt es kaum Hürden für das Mini Segway.

Frau trägt UrmO Treppe runter

UrmO Faltmechanismus

Durch die relativ große Bereifung sind auch Pflastersteine kein Problem für UrmO. Um Gas zu geben lehnt man sich, wie vom Segway gewohnt, nach vorne und der UrmO fährt los. Zum Bremsen muss der eigene Schwerpunkt nach hinten verlagert werden. Die zwei verbauten 900 Watt Motoren nutzen dabei regenerative Bremsen um Energie zu sparen. Mit einer Akkuladung kann UrmO eine Strecke von stolzen 20 Kilometern zurücklegen. Das mitgelieferte Netzteil lädt die Batterie in nur zwei Stunden wieder vollständig auf. Die Höchstgeschwindigkeit des kleinen Elektroflitzers liegt bei 15 km/h.

Die Lenkung wird über einen intelligenten AI-Chip im Inneren des UrmO unterstützt. Somit werden auch enge und rasche Kurvenfahrten ermöglicht. Laut Herstellerangaben können ungeübte Personen den UrmO binnen 2-5 Minuten fahren. Wer sich trotzdem unsicher fühlt, hat die Möglichkeit eine passende Stange an der Vorderseite anzubringen. Zur Befestigung wird das höhenverstellbare Gestänge einfach angeklippt und schon rastet es ein. Dadurch wird UrmO mit wenigen Handgriffen zu einem richtigen Segway. Wer allerdings die Hände beim Fahren frei haben möchte, sollte auf die Stange verzichten.

Zwei Männer fahren UrmO

Wenn es dunkel wird können zwei integrierte LED Streifen (vorne weiß, hinten rot) über die dazugehörige App eingeschaltet werden. Zusätzlich stehen weitere Informationen zur Restreichweite und der zurückgelegten Strecke zur Verfügung. In der für iOS und Android verfügbareren App befinden sich zudem verschiedene Fahrmodi und ein Diebstahlschutz. Wer eine Apple Watch besitzt kann viele der eben genannten Einstellungen direkt am Handgelenk vornehmen.

Klein, schnell und wendig: Preise des UrmO

Durch das extrem kleine Packmaß von 18×34 Zentimertern ist der UrmO der perfekte alltägliche Begleiter um kleine Strecken in der Stadt zurückzulegen. Durch die robusten Materialien unterstützt das Mini Segway Personen mit einem Gewicht von bis zu 120 Kilogramm. Im Lieferumfang findet man neben UrmO noch eine Bedienungsanleitung und ein Ladekabel.

Der UrmO ist die perfekte Lösung für dauerhaft überfüllten Städte. Die Chancen mit dem Auto einen bezahlbaren Parkplatz zu finden stehen denkbar schlecht. Jeder der jetzt Lust auf eine mobile und elektrische Fortbewegung bekommen hat, kann UrmO auf Kickstarter vorbestellen. Der Basispreis liegt bei 1.299 Euro, für einen Aufpreis von 100 Euro erhält man zusätzlich eine ausziehbare Segwaystange. Die Auslieferung des UrmO soll im Oktober 2019 beginnen. Die dazugehörige App soll laut Herstellerangaben auch in Zukunft Updates und neue Funktionen mit sich bringen.

UrmO: Mini-Segway für die mobile Fortbewegung in der Stadt
5 (100%) 1 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.