Sunny Side: Die smarte Lunchbox mit Heiz- und Kühlfunktion

Heiße Pasta oder ein erfrischender Salat – es gibt doch nichts besseres als leckeres Essen. Doch leider hat man nicht immer die Zeit, das frisch zubereitete Gericht direkt zu verspeisen. Gerade in der Schule, Uni oder auf Arbeit muss eine Transportbox herhalten. Leider verliert das Essen durch die abgehende Wärme oder Kälte oftmals einen Teil des Geschmacks. Diesem Problem stellt sich die Sunny Side Lunchbox mit Heiz- und Kühlfunktion entgegen.

Sunny Side Lunchbox mit Essen und Dip

Auf Plattformen wie Kickstarter und Indiegogo sind immer wieder ausgefallene und clevere Produkte zu finden. Am beeindruckendsten sind dabei oftmals die Gadgets, welche simpel aber genial sind. Vor einiger Zeit haben wir euch bereits die Yissvic elektrische Lunchbox vorgestellt. Nun gibt es aber ein Konkurrenzprodukt mit deutlich mehr Funktionen. Die Sunny Side Lunchbox des gleichnamigen Herstellers birgt neben dem minimalistischen Design einige extra Features. Alle Details zur Crowdfundingkampagne auf Indiegogo und zur Lunchbox selbst findet ihr nachfolgend.

Heiß, kalt und mit Solar betrieben: Die coolsten Features von Sunny Side

Eine Transportbox für Essen sollte vor allem dicht sein und die Temperatur der jeweiligen Speise möglichst lange halten. Dabei wird oftmals das Essen viel zu heißt gekocht, damit es anschließend in der Transportbox möglichst lange warm bleibt. Das ist mit der Sunny Side Lunchbox nicht mehr nötig. Im Inneren der Box befindet sich ein Akku mit satten 10.000 Milliamperestunden, welcher via USB-C aufgeladen werden kann.

Transportbox f%C3%BCr Essen mit Bananen und Springseil

Sunny Side App auf Smartphone f%C3%BCr Lunchbox

Für alle Camping-Fans hat Sunny Side ebenfalls mitgedacht. Der beiliegende Deckel der Box hat ein Solarpanel integriert, welches die Lunchbox wiederaufladen kann. Das dauert natürlich deutlich länger als mit USB-C, ist aber dennoch für alle Vanlifer und Camping-Enthusiasten ein cooles Feature. Mit einer vollen Akkuladung kann die Sunny Side satte 20 Stunden kühlen oder bis zu sieben Mal ein Gericht aufwärmen.

Wer zukünftig also sein Lieblingsessen mit ins Büro nimmt, kann getrost auf die Schlange an der Mikrowelle verzichten. Um sein Essen in der gewünschten Temperatur zu halten, befinden sich mehrere Tasten und ein kleines Display an der Sunny Side. Zudem bietet der Hersteller eine passende App in der weitere Statistiken und auch der Kalorienverbrauch getrackt werden kann. Die App-Nutzung ist dabei aber optional.

Sunny Side Lunchbox in der Sp%C3%BClmaschine

Das Fassungsvolumen beträgt insgesamt 1,1 Liter und im leeren Zustand hat die Lunchbox ein Eigengewicht von 680 Gramm. Wer nun aber Bedenken bezüglich der Reinigung hat, kann diese schnell wieder vergessen. Der Hersteller garantiert die Nutzung in der Spülmaschine, so kann die Lunchbox schnell und unkompliziert wieder gereinigt werden.

Preise und Pakete der smarten Lunchbox mit Warmhalte-Funktion

Die Preise unterscheiden sich stark nach dem jeweiligen Paket. Eine einzelne Sunny Side Lunchbox auf Indiegogo gibt es bereits ab umgerechnet circa 77 Euro. Das Bundle mit einem Trenner für den Innenbereich der Box und einer Transporttasche kostet knapp 100 Euro. Wer mehrere Kids hat und alle mit Sunny Side Boxen ausstatten möchte, zahlt für drei Lunchboxen circa 220 Euro. Insgesamt kein günstiger Preis, aber die Features klingen dafür umso spannender.

Die Schule geht bald los und ihr sucht noch das passende Geschenk zur Einschulung? Dann schaut euch unsere Top Auswahl an, viel Spaß beim Stöbern!

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.