Sphericam 2 – 4K-Rundum-Kamera mit Unterstützung für VR-Brillen

Virtual Reality (VR)-Brillen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, und so kommt es auch, dass wir bereits mehrmals über solche berichtet haben: Neben der View Master, LG’s VR-Brille sowie dem Google Cardboard hat uns besonders Microsofts HoloLens überzeugt, die nicht nur eine virtuelle Realität darstellt, sondern diese auch in Form von Hologrammen gleich in die reelle Umgebung integriert.

Oftmals fehlt es jedoch noch an sinnvollem Inhalt für die zukunftsweisenden Brillen. Sphericam 2, ein aktuelles Kickstarter-Projekt, nimmt sich dieses Problems an und bietet mit der integrierten 4K-Rundumaufnahme eine Möglichkeit, bestimmte Szenen aufzunehmen, um sie anschließend auf der VR-Brille abzuspielen.

798296cf69148acfb614fd4dd0320c8a original

Schickes Design

Die Sphericam 2 kommt in der Form eines Vielecks, dessen Gehäuse aus anodisiertem Aluminium gefertigt wird. Im Inneren des High-Tech-Gadgets in der Größe eines Tennisballs befinden sich neben sechs Kameras, die eine nahtlose Rundumaufnahme in 4K-Qualität ermöglichen sollen, auch vier Mikrophone, sechs Micro SD-Karten-Slots, ein Mikro-USB-Anschluss sowie zwei Kontrollknöpfe, mit denen sich die Kamera beziehungsweise die WiFi-Funktion derselben ein- oder ausschalten lässt.

Zu dem eigentlichen Kamera-Gehäuse lassen sich verschiedene Zubehör-Teile bestellen, die allesamt als Halterung fungieren. Neben acht Beinen, die sich auf das Vieleck schrauben lassen, und einem multidrehbaren Befestigungsarm wird ein Tri- bzw. Monopod sowie eine Rucksackhalterung angeboten, sodass für jeden spezifischen Einsatzzweck eine geeignete Lösung vorhanden sein dürfte.

7b5f0abd793bc1b7c02994bef3772be9 original

Rundumaufnahme

Das auch das Ortungssystem GPS unterstützende Kamera-Gadget bietet mit seinen sechs Kameras eine große Bandbreite an Funktionen. Neben der bereits mehrfach erwähnten 4K-Videoaufnahme ist eine Bildstabilisierung sowie eine Bildrate bis irgendwann hin zu 60 fps integriert. Ein aufgenommenes Video kann anschließend entweder auf einer beliebigen VR-Brille dargestellt werden, und auf dieser den Eindruck einer realen Situation erwecken oder auf einem gewöhnlichen Smartphone oder Tablet angeschaut werden.

0b7b5dd5c5701577148e91251cbc4d6a original

Ab 1.257 € unterstützen

Die ausgereifte Technik im kompakten und portablen Design richtet sich natürlich besonders an Nutzer, die ein besonderes Interesse für virtuelle Realität hegen und hat daher auch ihren Preis: Ab 1.257 € kann die billigste Variante ohne jegliches Zubehör auf Kickstarter bestellt werden. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass ihr nach einer goldbeschichteten Version verlangt – auch eine solche ist für schlappe 8.981 € erhältlich. Das folgende Video dürfte euch einen guten Eindruck davon vermitteln, wie eine Aufnahme dieser Kamera auf einem gewöhnlichen Smartphone oder Tablet aussehen dürfte:




4.5/5 - (11 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert