Radius X: Stylisches und minimalistisches Case für das iPhone X

Wer, wie im Falle des iPhone X, ein Handy für über 1.000 Euro kauft, wird sich wohl auch so gut wie möglich darum bemühen, dass dem teuren Begleiter nichts passiert. Hier drängt sich ein Case für das Smartphone auf, das dasselbe vor Stürzen und gesprungenen Displays schützt und im Idealfall auch noch durch sein Design überzeugt. Genau so ein Case verspricht mod-3 mit dem Radius X – wenn man die paar Metallstäbe überhaupt als Case bezeichnen kann.

Radius X 1

Das Radius X, das derzeit auf Indiegogo finanziert wird, ist nämlich kein klassisches Case, das die komplette Rückseite des Smartphones bedeckt. Stattdessen besteht es aus zwei Metallstäben, die passend zum Modellnamen ein X auf der Rückseite des iPhone X bilden und dadurch das Smartphone vor Beschädigungen im Falle eines Sturzes schützen sollen. Somit reiht es sich nahtlos in die Liste an interessanten Gadgets für euer iPhone ein.

Dank Radius X bleib das Originaldesign des iPhone X erhalten

Im Gegensatz zu herkömmlichen Cases ist die Rückseite des Smartphones also trotz „Case“ noch gut sichtbar, was auch bedeutet, dass das iPhone X immer noch in voller Pracht bewundert werden kann und das schicke Design nicht durch ein Case verdeckt wird. Trotzdem soll Radius X das Smartphone besser schützen als ein normales Case aus Plastik.

Dies wird vor allem durch die vier Schutzkappen, die an den Ecken des iPhone X angebracht werden, erreicht. Diese verteilen nicht nur die Kraft bei einem Aufprall auf dem Boden, sondern ragen an der Oberseite auch etwas weiter hervor als das Display, wodurch auch dieses geschützt ist, sofern das Smartphone nicht gerade auf einen steinigen oder sehr unebenen Untergrund fällt.

Radius X 2

Radius X 3

Keine Funktionseinschränkungen trotz Case

Durch ein Case wird das Handy zwar gut geschützt, teilweise muss man deshalb jedoch auf den vollen Funktionsumfang verzichten – nicht so mit Radius X. Da das „Case“ nur einen Bruchteil der Rückseite des iPhone X bedeckt und dadurch keine Interferenzen erzeugt, kann das Smartphone immer noch problemlos kabellos geladen werden. Des Weiteren wurde die Kameraaussparung so designt, dass die Kamera zwar ideal geschützt, Blitz und andere Funktionen jedoch weiterhin ohne Einschränkungen nutzbar sind.

Radius X 4

Um jeden Geschmack zu treffen, ist das Case in drei verschiedenen Farben verfügbar: Poliertes Aluminium, gebürstetes Aluminium und eine mit Gold überzogene Version. Letztere schlägt mit rund 157 Euro zu Buche, wohingegen die anderen beiden Versionen schon ab umgerechnet in etwa 56 Euro zu haben sind. Auf der Indiegogo-Seite von Radius X wird darauf hingewiesen, dass sich das Case sogar schon in der Produktion befindet, die Lieferung soll in etwa zwei Wochen nach Ende der Kampagne erfolgen. Bei Interesse habt ihr noch gut eine Woche Zeit für die Bestellung, bevor die Kampagne endet.

Radius X: Stylisches und minimalistisches Case für das iPhone X
4.8 (95%) 4 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Ein Kommentar

  1. Juju sagt:

    Ist auf jeden Fall gewagt, aber ich nutze das NoCase von Artwizz hier:

    https://artwizz.com/de/l066/schutzhuellen/nocase/p052154/iphone-x/

    Das schützt gut und man versteckt das Design nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.