Anzeige: PEAQ PDR 170 BT-B Test – Digitalradio mit Farb-Display

Ein Radio spielt die Musik unabhängig von anderen Geräten als Eingangsquelle. Jede Region hat ihren “Heimatsender” und neben unterhaltsamen Songs werden noch die neuesten Nachrichten abgespielt. Doch das Radio ist bei der jüngeren Generation schon fast vom Radar verschwunden und wird als altbacken deklariert. Die Marke will mit dem PEAQ PDR 170 BT-B dagegenhalten und hat dem Musikgerät ein schickes Update verpasst. Was der Nachfolger vom PEAQ PDR 160 BT alles kann, erfahrt ihr in folgendem Testbericht.

PEAQ PDR 170 BT B Radio mit Antenne in einer Werkstatt

Die Verpackung kommt in gedeckten Farben daher und hat den Inhalt als Aufdruck. Einige Fakten sind ebenso auf dem Karton zu lesen. Mit nur wenigen Handgriffen und vor allem nervenschonend ist das Gerät ausgepackt. Der Lieferumfang fällt knapp aus, dies haben wir aber auch nicht anders erwartet. Neben dem Radio ist noch das proprietäre Ladekabel mit Netzteil und eine Bedienungsanleitung inkludiert. Also wirklich überschaubar und vor allem zweckmäßig.

PEAQ PDR 170 BT-B: Schickes Radio überzeugt mit moderner Optik

Das Radio selbst ist kompakt und hat die Maße von 11,5 x 14,2 x 19 Zentimeter. Die Oberfläche ist schwarz matt gehalten und zieht somit keinen Staub an. Die Materialien Holz und Kunststoff dominieren.  Das Gewicht von rund einem Kilo ist bei der Größe und Technik vollkommen in Ordnung. Insgesamt wirkt das Radio hochwertig und die Verarbeitung stimmt rundum. Die Vorderseite beherbergt das Lautsprechergitter, das Farb-Display und die Bedienelemente. Ein Drehrad und diverse Knöpfe dienen später zur Einstellung verschiedener Parameter.

Digitales Radio von PEAQ mit Netzteil Bedienungsanleitung und Lieferumfang auf einem Tisch

PEAQ PDR 170 BT B Radio steht nebn einer Pflanze

Auf der Rückseite ist die ausziehbare Antenne zu finden. Die maximale Länge ist schätzungsweise ein halber Meter. Die Antenne lässt sich gut justieren und für den besten Empfang ausrichten. Ein Luftauslass für den Lautsprecher, der Ladeanschluss, ein AUX- und Klinkenanschluss sowie ein USB A-Anschluss sind auf der Rückseite ebenso zu finden. Letzterer Anschluss dient zum Aufladen von Smartphones und Co. – wirklich praktisch.

iPhone wird an einem Radio mit USB aufgeladen min

Leichte Bedienung und selbsterklärende Steuerung

Die Bedienung erfolgt über die beschrifteten Knöpfe und ist vorwiegend selbsterklärend. Nach dem Einschalten kann aus den verschiedenen Modi gewählt werden. Neben dem bekannten FM-Radio gibt es auch eine digitale Variante, ein Bluetooth-Modus und den AUX-Eingang als Option. Die Memory-Funktion hält immer den letzten Modus ganz vorn und dieser ist somit beim Einschalten direkt aktiv. Das digitale Radioprogramm hatte in unserem Test stets sehr guten Empfang und hat richtig Spaß gemacht. Wird ein Smartphone oder Tablet mit dem PEAQ PDR 170 BT-B gekoppelt, so wird die Lautstärke automatisch übernommen.

PEAQ PDR 170 BT B Radio steht in einem Regal

Aufkleber auf einem Radiowecker zeigt Funktionen

Im Bereich des FM-Modus können insgesamt 10 Sender gespeichert werden. Hier ist, wie gewohnt, eine manuelle oder automatische Suche nach Sendern möglich. Doch nicht nur Musik kann mit dem Gerät abgespielt werden. Ist das Radio im Schlafzimmer platziert, so kann man nämlich auch einen Wecker stellen. Eine integrierte Snooze-Taste verlängert den Schlaf um wenige Minuten. Gerade für den Einsatz im Schlafbereich ist die Dimmbarkeit des Displays von Vorteil. Insgesamt drei Stufen, nämlich hell, mittel und dunkel, stehen hier zur Auswahl.

Solider Klang aus kompaktem Digitalradio von PEAQ

Bei der Bewertung des Klanges sollte man sich den Usecase des Gerätes vor Augen führen. Wer den PEAQ PDR 170 BT-B kauft, stellt ihn vermutlich in die Küche, das Schlafzimmer, die Werkstat oder ähnliche Räume. Es läuft wohl auch eher für die leichte Hintergrundmusik, als für das Beschallen einer Party. Für die eben genannten Zwecke ist der Klang mehr als ausreichend und vollkommen zufriedenstellend. Läuft das Lieblingslied, kann man die Lautstärke getrost auch mal höher drehen. Das Klangbild ist wirklich solide und für die kompakte Bauweise echt gut.

iPhone steht neben Digitalradio vor rotem Hintergrund

Optisch ist das Digitalradio PEAQ PDR 170 BT-B ein kleiner Hingucker. Das Display ist gut aufgelöst und zeigt sogar die Cover der aktuellen Titel an. Wahlweise kann aber auch aus einem Bildschirmschoner mit Uhrzeit und/oder Datumsanzeige oder weiteren Infos zum abgespielten Lied gewählt werden. Das Display wertet das sonst eher unauffällige Radio gekonnt auf und gefällt uns wirklich gut. Das sonst schlichte Schwarz wird nur durch einen silbernen Akzent am Drehknopf und den weißen Beschriftungen der Knöpfe durchbrochen.

Uhr auf einem Radio mit Knoepfen min

Rueckseite von einem Radiowecker mit Bluetooth

Zum Preis von nur rund 55 Euro ist es schwer harte Kritik zu finden und zu äußern. Unser Verbesserungsvorschlag ist wirklich marginal und liegt beim rückwärtigen USB A-Anschluss. Die Spannung von fünf Volt und einer Stromstärke von einem Ampere reicht höchstens aus, um ein Smartphone über Nacht zu laden. Dieser Standard entspricht nicht den neusten Werten und hier könnte deshalb beispielsweise auf 2,4 Ampere nachgebessert werden, um ein schnelleres Laden von Geräten zu ermöglichen.

Positives Fazit für das Radio mit Farbdisplay

Abschließend fällt das Fazit zum Digitalradio PEAQ PDR 170 BT-B jedoch positiv aus. Die solide Bauweise ohne erkennbare Mängel, das wirklich schicke Display in Farbe und die zurückhaltende Optik des Holzgehäuses überzeugen uns. Die insgesamt 20 Speicherplätze für FM- und DAB+-Sender sind sehr praktisch. Soll die eigene Musik aus dem Lautsprecher kommen, so ist schnell der Bluetooth-Modus aktiviert. Generell ist die Bedienung leicht und selbsterklärend. Für soliden Sound in Werkstatt, Küche und Co. ein empfehlenswertes Radio mit super Empfang. Das PEAQ PDR 170 BT-B Digitalradio kann man im Onlineshop von Mediamarkt und Saturn kaufen.

DAB Digitalradio in schwarz steht in einem Regal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.