Moasure One: erstes Werkzeug, das Längen per Bewegung misst

Wer die Anschaffung eines neuen Möbelstücks für seine Wohnung plant oder sogar in eine neue Wohnung oder ein Haus zieht, wird vermutlich gar nicht ohne Maßband auskommen. Denn nur so kann man planen, wie lange bestimmte Leitungen sein müssen, oder wo ein bestimmtes Möbelstück seinen Platz finden könnte. In letzter Zeit gibt es jedoch immer mehr Hilfsmittel, die das Abmessen deutlich erleichtern und ein herkömmliches Maßband überflüssig machen.

Moasure One 1

Mit Bagel, einem smarten Maßband, das sich mit dem Smartphone verbindet und Archisketch, das den Raum per Laser vermisst, haben wir euch in der Vergangenheit schon zwei Handwerker Gadgets vorgestellt, die genau dies ermöglichen. Mit Moasure One bringen wir euch heute ein weiteres Vermessungswerkzeug näher, das ganz ohne Laser oder haptisches Feedback auskommt und Distanzen über einen Bewegungssensor misst.

Ein kleines Werkzeug mit vielen Funktionen

Moasure One übernimmt nicht nur die Funktion eines einfachen Maßbandes, sondern bietet in Kombination mit der zugehörigen App für das Smartphone so ziemlich jede Funktion, die man sich wünschen könnte. Neben Längen misst es auch Volumen, Fläche, Umfang, Höhe, Winkel, Ebenheit und Weiteres; das alles geschieht dadurch, dass man sich einfach mit dem Gerät bewegt und die entsprechenden Eckpunkte markiert – der Rest wird von dem smarten Messgerät bzw. der App übernommen.

Laut Hersteller sind die verbauten Bewegungssensoren so weit entwickelt, dass sie ein so hohes Level an Genauigkeit erreichen, dass weder laser- noch GPS-, AR- oder kamerabasierte Apps es in Bezug auf Genauigkeit und Vielseitigkeit mit Moasure One aufnehmen können. Möglich werden diese genauen Messungen durch Beschleunigungssensoren, Gyrosensoren und Magnetometer, die alle relevanten Daten messen und so die Distanzen genauestens bestimmen können. Unter anderem kommt diese Technik auch in Steuerungssystemen für Raketen zum Einsatz.

Moasure One 2

Moasure One 3

Moasure One 4

Überlegene Technik trotz kinderleichter Bedienung

Im Vergleich zu anderen Messgeräten ist die Bedienung von Moasure One kinderleicht und hat dabei sogar viele Vorteile. Zum Beispiel ist es für das smarte Werkzeug kein Problem, wenn sich ein Hindernis zwischen den beiden zu messenden Punkten befindet. So stellen auch Wände, die bei anderen Messungen im Weg wären, kein Problem mehr dar. Durch die intelligente Technik ist Moasure One also im Gegensatz zu anderen Messinstrumenten weder auf Licht angewiesen, noch wird es durch physische Hindernisse eingeschränkt.

Zu finden ist das Mess-Gadget derzeit auf Kickstarter, wo das Finanzierungsziel von 20.000 Pfund schon verdreifacht werden konnte. Wer selbst Interesse an Moasure One hat, kann die Kampagne noch rund eine Woche lang unterstützen, um sich selbst sein Exemplar zu sichern. Dabei werden rund 114 Euro fällig, die Lieferung erfolgt voraussichtlich im Dezember 2018. Du bist Handwerker und hast noch nicht genug? Dann durchstöbere doch unsere Welt der Werkzeug Gadgets.

Moasure One: erstes Werkzeug, das Längen per Bewegung misst
4.6 (91.43%) 7 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Ein Kommentar

  1. Grunert Dirk sagt:

    Ich würde es gerne kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.