Feuerwear Harris Test: Moderne Sporttasche aus Feuerwehrschlauch

Eine Sporttasche aus Feuerwehrschlauch? Klingt außergewöhnlich; und das ist es auch. Eine Umhängetasche, sowie ein Smartphone-Sleeve hatten wir bereits von Feuerwear im Test. Nachdem wir vom Konzept und der Umsetzung überzeugt waren, möchten wir uns mit diesem Test dem neuen Modell Harris widmen, das in Form einer Sporttasche Gestalt annimmt. Wir sagen euch was die Feuerwear Sporttasche so besonders macht und wieso sie uns im sportlichen Alltag überzeugen konnte.

harris sporttasche

Wem Feuerwear noch kein Begriff ist, der kann sich entweder den oben verlinkten Testbericht durchlesen oder seine Aufmerksamkeit den folgenden Zeilen widmen. Feuerwear verwertet ausgediente Feuerwehrschläuche wieder und verarbeitete sie zu hochwertigen Taschen, Rucksäcken oder Handy-Hüllen. Das Besondere: Jedes Produkt ist ein Unikat und kann auch als solches bestellt werden. Wir haben uns heute für euch die Harris Sporttasche genauer angeschaut und haben mit unserem Unikat ein weißes Modell erhalten.

Du hast die Wahl! Harris Sporttasche als Unikat

Beim Auswahlvorgang des Unikats konnten wir uns bei der Harris Sporttasche zwischen den Farben Rot, Schwarz und Weiß entscheiden. Wichtig war es uns auch, dass man dem Unikat ansieht, dass der genutzte Feuerwehrschlauch bereits in Benutzung war und nicht mehr ganz weiß daherkommt. Außerdem sollte die Tasche auch nicht zu sehr verschmutzt sein. Ein schickes, aber dennoch authentisches Äußeres sollte sie haben. Man erhält mit seinem Unikat am Ende auch wirklich das einzigartige Modell, das man sich im Web-Shop ausgesucht hat. Das gefällt uns!

feuerwear harris sporttasche

unikat harris

Die Harris Tasche ist als Harris M und Harris L Modell verfügbar. Während Harris M 28 Liter Volumen mit 28 x 44 x 22 Zentimetern bietet, schafft es das L-Modell mit den Maßen 31 x 50 x 23 Zentimetern auf insgesamt 39 Liter Volumen. Wir haben uns im Rahmen des Testberichts für das größere Modell entschieden. Im Folgenden gehen wir nun auf Materialien, Verarbeitung und die Handhabung der Sporttasche ein.

Sporttasche mit toller Haptik und vielen Fächern

Harris ist die erste Sporttasche aus gebrauchtem Feuerwehrschlauch von Feuerwear und überzeugt neben dem authentischen Feuerwehr-Look auch mit zahlreichen Fächern, die hochwertig in die Sporttasche eingearbeitet wurden. Beim Hauptmaterial handelt es sich natürlich um einen alten und recycelten Feuerwehrschlauch, der bei der Feuerwehr ausgedient hat und ausgemustert wurde. Die Seitenteile schützen deine Sachen durch widerstandsfähiges Cordura Material. Des Weiteren nutzt Feuerwear noch robuste Reißverschlüsse sowie einen Autogurt als Trageriemen.

reißverschluss sporttasche

karabiner tragegurt harris

harris tasche viele fächer

Die verwendeten Materialien machen in ihrer Urform schon einen sehr hochwertigen und langlebigen Eindruck; dieser wird vom Gesamtbild des Endprodukts unterstrichen – das Anfassen der Materialien macht fast schon Spaß. Die Harris Sporttasche bringt insgesamt 1,5 Kilogramm auf die Waage und überzeugt uns mit guter Verarbeitung. Entscheidend bei einer Sporttasche sind noch die Fächer und Verstauungsmöglichkeiten. Diese und die Handhabung von Harris möchten wir uns jetzt genauer anschauen.

Harris und die Handhabung – Fächer im Überblick

An der Tasche selbst befindet sich ein Reißverschlussfach am Vorderteil, seitlich ist ein Schuhfach integriert, das gleichermaßen als Feuchtfach dient und nasse Handtücher oder schmutzige Wäsche entgegen nimmt. So ist die saubere Wäsche beziehungsweise das restliche Inventar stets vor Nässe und Schmutz geschützt. Ein tolles Feature, das wir nach ein paar Besuchen im Fitnessstudio und am Badesee nicht mehr missen möchten.

nassfach harris

sporttasche harris feuerwear

Weiter bietet die Harris Sporttasche ein weiteres Fach am Seitenteil, das wieder mit einem Reißverschluss gesichert ist. Ein Schlüsselfinder ist hier auch mit an Bord und erlaubt das schnelle Greifen des Haustürschlüssels oder Ähnlichem. Im Innenraum der Tasche findet man noch ein großes Reißverschlussnetzfach sowie ein weiteres Einsteckfach vor. Möglichkeiten innerhalb der Tasche noch Ordnung zu bewahren sind also gegeben und sind uns auch im Alltag positiv aufgefallen.

Tragen in der Hand oder über der Schulter

Die Harris Sporttasche kann entweder an ihren zwei kürzeren Trageriemen oder mit dem langen Tragegurt um die Schulter getragen werden. Besonders wenn die Tasche mal etwas schwerer befüllt sein sollte, ist die flexible Trageart eine Wohltat. Wo die Tasche abgestellt wird, ist eigentlich ziemlich egal, denn durch den verwendeten Feuerwehrschlauch ist die Tasche extrem robust und widerstandsfähig gegenüber Feuchtigkeit wie auf nassen Wiesen und Straßen. Insgesamt gefällt uns das robuste Erscheinungsbild sehr gut und gibt uns ein sicheres Gefühl für das eingelegte Inventar.

trageriemen harris

tragegurt harris

Sicher ist: Mit der Harris Sporttasche von Feuerwear besitzt man ein Unikat, das nicht nur schick aussieht, sondern auch Langlebigkeit verspricht und alltagstauglich ist. Wir hatten während der Testzeit keine negativen Punkte gefunden, die wir groß niederschreiben müssen. Wenn wir dennoch eine Sache benennen müssten, dann wäre es der große Tragegurt, der nach einiger Zeit langsam in die Schulter schneidet, sofern die Tasche schwer befüllt ist. Aber auch hierfür hat Feuerwear ein passendes Zubehör in seinem Shop: Das Schulterpolster Tom für 25 Euro.

Unser Fazit zur Harris Sporttasche fällt sehr positiv aus. Wir haben mit Harris eine zuverlässige Tasche erhalten, die uns gut durch den sportlichen Alltag bringt und zudem noch modern aussieht. Für all diejenigen, die ein wahres Unikat suchen und die Grundidee hinter Feuerwear unterstützen möchten, der ist mit der Tasche aus recycelten Feuerwehrschläuchen gut bedient. Ab 169 Euro ist Harris M erhältlich; die große L-Version kostet 189 Euro.


Harris Sporttasche kaufen


harris sporttasche test

Feuerwear Harris Test: Moderne Sporttasche aus Feuerwehrschlauch
4.8 (95%) 12 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.