Dreame T20 Pro Test: Variabler Akku Staubsauger mit Alltagsqualitäten

Dank der technologischen Weiterentwicklung im Akku-Bereich, wurden Batterien in den letzten Jahren nicht nur kompakter, sondern zeitgleich auch leistungsfähiger. In diesem Zuge setzten sich auch mobile Akku Staubsauger durch. Ein Modell mit besonders vielen Aufsätzen und hoher Saugkraft, den Dreame T20 Pro, haben wir für euch getestet. Hier lest ihr unsere Eindrücke des Gerätes.

Dreame T20 Pro Staubsauger mit verschiedenen Aufsaetzen auf Teppich

Eine Vielzahl an Bürsten sorgt für Flexibilität

Dreame als Hersteller ist bereits seit einigen Jahren im Bereich mobiler Staubsauger vertreten. Unter anderem haben wir bereits den Dreame D9 Saugroboter der Firma getestet. Heute hingegen schauen wir uns den Handstaubsauger an, welcher vor allem mit seiner Variabilität punkten möchte.

Üppiger Lieferumfang und schickes Design: Ersteindruck und Inbetriebnahme des Dreame T20 Pro

Der T20 Pro stellt den größeren Bruder des T20 dar, die Unterschiede liegen hier vor allem im größeren Lieferumfang, welcher eine Zusatzbatterie, weitere Bürsten und einiges mehr zu bieten hat. Geliefert wird der Staubsauger in einer schlichten schwarzen Kartonage, auf der das Gerät selbst noch einmal abgebildet ist. Neben den Bürsten und Aufsätzen befinden sich folgende Produkte darin:

  • Dreame T20 Pro
  • Saugrohr (fest)
  • Saugrohr (flexibel)
  • Wandhalterung
  • 2x Akku
  • Netzteil
  • Bedienungsanleitung
Ladestation Rohre und Biedienungsanleitung auf einem Tisch

Dank des zweiten Akkus lässt der Lieferumfang keine Wünsche offen

Verpackung eines blauen Handstaubsaugers steht im Freien

Gerade die zwei Akkus sind in der Preisklasse des T20 Pro eine Besonderheit und sollten dementsprechend positiv hervorgehoben werden. Praktisch hierbei: Die Wandhalterung besitzt ein zusätzliches Fach wo der zweite Akku bei Nichtgebrauch verstaut werden kann. Neben diesen Produkten erhaltet ihr im Lieferumfang eine nicht unerhebliche Anzahl an weiteren Bürsten und Aufsätzen:

  • Bürste für Teppichböden
  • Bürste für glatte Böden
  • Bürsten für Ritzen und Ecken
  • Kompakte Bürste zur Tiefenreinigung
  • Schmaler Langrohraufsatz
  • Wischmodul

Lieferumfang des T20 Pro liegt auf einem Tisch

Frau saugt Zimmerdecke ab

Das geringe Gewicht sorgt für eine einfache Handhabung

Wie die einzelnen Bürsten abschneiden und der T20 Pro sich allgemein schlägt, erzählen wir euch im nächsten Abschnitt. Alles in allem ist der Lieferumfang wirklich üppig und der erste Eindruck solide. Zwar besteht das Gerät vollständig aus Kunstoff, allerdings ist dieser hochwertig und knarzt nicht. Die generelle Optik erinnert uns ein wenig an vergleichbare Modelle von Dyson. Doch wie ist die Saugleistung? Wir verraten es euch.

Benutzung und Saugleistung: Was taugen die einzelnen Bürsten und Akkus?

Steigen wir direkt mit der Bedienung und Handhabung des Akku Staubsaugers ein. Das Gewicht ist mit circa 1,7 Kilogramm gerade noch in Ordnung. Selbst kleinere Leute sollten den T20 Pro also gerne mal für 20 Minuten am Stück freihändig benutzen können. Der Staubsauger liegt durch seinen geschwungenen Griff gut in der Hand und der Knopf ist leicht zu erreichen. Auf der Oberseite befinden sich zwei Knöpfe, einer zum An- und Ausschalten und einer für den Dauerbetrieb. Drückt ihr also das Schloss-Symbol auf der Oberseite, bleibt der Staubsauger dauerhaft aktiviert und ihr müsst nicht durchweg den Knopf gedrückt halten, eine clevere Sache wie wir finden.

Akku Staubsauger mit Rohr auf einem TischDreame Staubsauger Motor

Alle Befehle und die eingestellte Saugleistung, welche zwischen den Modi Eco, Automatik und Turbo gewählt werden kann, zeigt euch das Display in Echzeit an. Hier müssen wir Dreame die erste Kritik, aber auch zeitgleich ein Lob aussprechen. Einerseits ist das Display wirklich gut aufgelöst, farbig und sieht allgemein wirklich ordentlich aus. Leider verspielt sich Dreame diesen Pluspunkt mit einem wirklich unnötigen Aufkleber auf dem Display. Entfernt man diesen bleiben extrem unansehnliche Klebereste zurück, welche sich nur mit warmen Seifenwasser und viel Arbeit entfernen lassen. Das hätte man sich sparen können.

Display von einem T20 Sauger

Der Aufkleber auf dem Display hinterlässt unschöne Rückstände

Zwischen den drei Modi schaltet ihr mithilfe des An- und Aus Knopfes hindurch. Die Lautstärke variiert dabei ordentlich. Im Ecomodus stört der T20 Pro beim Saugen kaum, im Turbomodus hingegen ist er wirklich ziemlich laut. Allerdings würden wir bei normalen Teppichboden die Stufe Automatik empfehlen, da diese völlig ausreicht und je nach Untergrund die Saugleistung selbstständig variiert. Hier beläuft sich die Akkulaufzeit auf circa 20-30 Minuten. Im stromsparenden Ecomodus schafft ihr nach unseren Erfahrungen je nach Untergrund bis zu einer Stunde Laufzeit. Im Turbomudos hingegen ist bereits nach 6-7 Minuten Schluss, allerdings ist hier die Saugleistung mit 25.000 Pascal wirklich extrem gut.

Ladegeraet und Netzteil an einem Akku Staubsauger

Dreame Akku und Motor

Wandladestation von Dreame mit weiteren Buersten an einer Wand

Die Akkus können wahlweise im Gerät oder direkt an der Ladestation wieder aufgeladen werden

Alles in allem ist die Saug- und Akkuleistung wirklich ordentlich, gerade wenn man den zweiten Akku im Lieferumfang betrachtet. Für eine platzsparende Verstauung des Dreame T20 Pro soll die beiliegende Wandhalterung sorgen. Die Montage ist schnell erledigt, allerdings benötigt ihr zwei eigene Schrauben. Das Einhängen und auch das Herausnehmen des Staubsaugers geht schnell und intuitiv. Links und Rechts bietet die Halterung platz für zwei der beiliegenden Bürsten. Die Oberseite dient als Ablagefach für den Zusatzakku.

Ein weiterer Vorteil der Wandhalterung: Der Dreame T20 Pro als auch der Zusatzakku werden gleichzeitig darin aufgeladen. Eine Ladung dauert dabei pro Akku circa 3,5 Stunden. Das könnte unserer Meinung nach etwas schneller gehen.

Akku Handstaubsauger haengt an einer Wand

Neben der guten Saug- und Akkuleistung kann der T20 Pro auch bei der Bürstenauswahl punkten. Die normale Hauptbürste für Teppichböden funktioniert gut und reinigt tiefgründig. Ebenso die kompaktere Teppichbürste für kleinere Ecken. Das abgeflachte Saugrohr hat sich vor allem für Sofaritzen gut geeignet und ist somit auch für Autofahrer durchaus interessant. Eine besondere Bürste, welche wir so von Konkurrenzmodellen bisher nicht kannten, ist die für Hartböden.

Dreame T20 Pro Teppichbuerste

Sofaritze wird mit einem Handstaubsauger gereinigt

Der abknickbare Schlauch lässt sich auf die doppelte Länge ausziehen

Der Hartboden-Aufsatz besteht aus einer weichen Rolle, welche den Staub zusammen mit der Saugleistung entfernt. Doch das eigentliche Feature dieser Bürste sitzt hinter ihr: Das Wischmodul. Bei Bedarf könnt ihr nämlich das beiliegen Modul mit Wasser befüllen, den Tank per Schieberegler öffnen und anschließend an der Bürste befestigen. Der Wischmop hält magnetisch und ist somit schnell montiert. Somit reinigt ihr euren Küchenboden trocken vor und im selben Zug wischt ihr nass hinterher. In unserem Test hat das gut funktioniert und ist wirklich ein Alleinstellungsmerkmal. Gerade Leute mit vielen Hartböden, können davon ordentlich profitieren.

Wischaufsatz am T20 Pro Sauger

Das Wischmodul ist eine Besonderheit des Gerätes

T20 Pro Staubsauger wird ueber dem Muelleimer geleert

Allerdings empfehlen wir, den mit Klettverschluss befestigten Wischlappen, öfter zu Reinigen, da dieser sonst anfängt unschön zu riechen. Keine Sorge, der Lappen kann problemlos in der Waschmaschine gereinigt werden.

Ein überzeugendes Gesamtpaket mit kleinen Mängeln und einem fairen Preis

Unser Fazit lässt sich schnell zusammenfassen: Ein leistungsstarkes Gesamtpaket mit nur wenigen Mängeln. Insgesamt hat uns der Dreame T20 Pro überzeugen können. Gerade die 2-fach Ausführung der Akkus, die clevere Wandhalterung und die hohe Saugleistung sprechen für das Gerät. Ebenso ist die Auswahl der Bürsten üppig und mit dem Wischmodul ist dem Hersteller ein Alleinstellungsmerkmal sicher.

Frau saugt mit Akkusauger ein Regal ab

Hand haelt Dreame Akkusauger fest

Der Aufkleber hat sich nur mit viel Seifenwasser entfernen lassen.

Als Kritik würden wir den unnötigen Aufkleber auf dem Display, die relativ langen Akku-Ladezeiten und die kurze Laufzeit im Turbo Modus anführen. Wer mit diesen minimalen Einschränkungen leben kann, bekommt mit dem Dream T20 Pro für 399 Euro ein solides Gesamtpaket und einen tollen mobilen Akku Staubsauger für viele Einsatzzwecke. Wer noch mehr ausgefallene Akku Handstaubsauger sucht, kann sich gerne unseren Rowenta X-Force FLEX Test durchlesen. Dieses Modell sticht vor allen durch seine abknickbare Form hervor.


Dreame T20 Pro kaufen

Der neue Dreame T20 Pro kann auf der Hersteellerseite gekauft werden. Ihr erhaltet dort außerdem weitere Informationen zum Produkt.


Wandladestation eines Staubsaugers mit Zubehoer

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.