Batband: Musik, die durch den Kopf geht

Musik hören wir ständig, egal ob es nun in der Bahn oder auf dem Weg zur Arbeit ist. Die meisten Kopfhörer haben allerdings den Nachteil, dass sie die Geräusche der Umgebung dämpfen oder gar vollständig überdecken. Das kann mit dem neusten Produkt des Unternehmens StudioBananaThings nicht passieren, welches einigen von euch bestimmt noch von OSTRICHPILLOW bekannt sein dürfte, denn das Batband schickt die Musik über den Schädelknochen.

BATBAND2

Batband ist ein neuartiger Kopfhörer der dem Hörendem erlaubt seine Musik genauso gut wie Umgebungsgeräusche wahrzunehmen und zu verstehen. Des Weiteren wird das Ohr nicht verschlossen, denn Batband funktioniert anders als gewöhnliche Kopfhörer.

Wie genau funktioniert Batband?

Der neuartige Kopfhörer sendet die Vibrationen der Musik oder des Tons über Schallwellen durch den Schädelknochen direkt in das innere Ohr. Somit sind die Ohren frei und man hört somit beinahe ohne Qualitätsverlust und auch Umgebungsgeräusche sind gut hörbar. Die Benutzung des Batband ist simpel, so wird das Gerät um den Kopf herum gelegt und mit dem mobilen Gerät via Bluetooth verbunden. Mit dem Handy können nun alle Eigenschaften des Kopfhörers gesteuert werden.

Egal ob es sich um Musik oder um Anrufe handelt. Die Bedienung erfolgt durch die zwei integrierten Touch-Sensoren an der Seite des Gerätes. Eine Seite um Batband an-/ beziehungsweise auszuschalten sowie die Steuerung der Anrufe und die andere Seite zum Steuern der Musik und der damit einhergehenden Lautstärke.

BATBAND3

Die schlanken und Ohr-freien Kopfhörer können zurzeit auf der Crowdfundingseite Kickstarter.com subventioniert und für umgerechnet circa 120 Euro erstanden werden. Im Geschäft sollen die Kopfhörer 250 US-Dollar kosten, was in etwa 220 Euro entspricht. Anbei wie immer das Video zur Kampagne.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.