Anker LC130 Test: Ultrahelle LED-Taschenlampe mit Akku

Bereits im Test hatten wir die Anker LC40, die sehr kompakt aber dennoch leuchtstark ist. Mit der Anker LC130 rüstet ihr euch für große Abenteuer. Sie besitzt nicht nur eine, sondern gleich drei sehr helle Cree LEDs, die insgesamt über zwei Fußballfelder leuchten sollen. Eine Leuchtkraft von insgesamt 1.300 Lumen wird der Taschenlampe von Anker zugesprochen. Wir wollten uns dem Spitzenmodell der Anker Taschenlampen-Reihe annehmen und haben sie im folgenden Test unter die Lupe genommen.

anker lc130 test

Gerade im Winter ist eine gute Taschenlampe unabdingbar. Denn wenn es erst ab 8 Uhr so richtig hell draußen wird und dann schon wieder ab 16 Uhr dunkel, kann ein abendlicher Spaziergang oder der einfache Nachhauseweg von der Arbeit zu Fuß ganz schön spannend werden. Die LED des Smartphones reicht in vielen Fällen nicht mehr aus und so kann eine helle Taschenlampe solche Aktivitäten im Freien deutlich vereinfachen. Auch spannend sind Taschenlampen auf Abenteuern wie Campen im Freien, Höhlenwanderungen oder Ausflüge in den Wald.

Anker LC130 – das Flaggschiff unter den Taschenlampen

Wir haben bereits einige Taschenlampen gesehen, auch viele moderne Leuchten mit LED-Technologie. Die Energieeffizienz bei enorm hoher Leuchtkraft ist immer wieder erstaunlich. Mit der LC130 geht Anker jetzt noch einen großen Schritt weiter, denn 1.300 Lumen sind nicht zu unterschätzen. In der Verpackung befindet sich die Taschenlampe selbst, ein 26650 Akku, ein Micro USB-Kabel sowie die Bedienungsanleitung. Da es sich hierbei auch nur um eine Taschenlampe handelt, die als einzige Aufgabe hat, im Dunkeln den Weg auszuleuchten, ist das Zubehör für uns auch schon zufriedenstellend.

lc130 drei cree led

drei cree led lc130

lc130

Am hinteren Teil der Anker LC130 kann ein Schraubverschluss geöffnet werden und ein Micro-USB-Steckplatz kommt zum Vorschein, die abgedrehte Kappe wird mit einem dicken Faden gehalten; so kann sie nicht verloren gehen. Hinter dem Micro-USB-Eingang verbirgt sich der Akku, der natürlich noch eingesetzt werden muss. Um ebendiesen Akkuschacht zu öffnen dreht man auch wieder einen Schraubverschluss auf. Alles in allem machen die Materialien der LED Taschenlampe einen extrem guten und hochwertigen Eindruck. Nichts klappert, knarzt oder wackelt. So wird die Robustheit der Lampe unterstrichen, die sie auch bieten muss, um IP67 wassergeschützt zu sein. Die LC130 kann somit bis zu 30 Minuten problemlos in einem flachen Bachbett liegen und trägt keinerlei Schäden von sich. Der gummierte Button am hinteren Ende der Lampe leitet die verschiedenen Leuchtmodi ein, auf die wir weiter unten noch zu sprechen kommen.

lc130 taschenlampe aufladen

knopf taschenlampe

Der verbaute Akku schafft 5.000mAh an Kapazität, was sechs Stunden Leuchten bei voller Lumen-Leistung erlaubt. In unserem Test kamen wir etwa auf diesen Wert – sehr gutes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass die LC130 stolze 1.300 Lumen hell ist. Wir haben nachfolgend noch zwei Vergleichsbilder in den Beitrag eingebaut, um euch zu zeigen wie hell die Lampe leuchtet. Bestrahlt man übrigens seine Handfläche aus kurzer Distanz (unter 5 Zentimeter), so ist eine deutliche Wärmeentwicklung zu spüren. Das verstärkt den Eindruck der hohen Lichtstärke für unser persönliches Empfinden erneut. Als Leuchtmodi stehen uns „hell“, „mittel“ und „niedrig“ als normale Lichtstufen zur Verfügung, wobei die vollen 1.300 Lumen natürlich nur bei „hell“ entfaltet werden. Des Weiteren bietet die Lampe noch „Blinken“ und „SOS“ an – erstere Funktion entpuppt sich weniger als blinken, sondern vielmehr als Stroboskop-Licht.

helligkeitstest anker lc 130

helligkeitstest

Die Leuchtkraft der Anker LC130 ist wirklich enorm und stellt alle unseren bisher getesteten Taschenlampen deutlich in den Schatten. Wer sich bei Dunkelheit sicher fühlen will und nicht nur die nächsten fünf Meter seiner dunklen Weges sehen möchte, sondern gleich zwei Fußballfelder weit, der ist mit der LC130 wirklich gut bedient. Praktisch finden wir die Möglichkeit den Akku mit einem Micro-USB-Kabel aufzuladen, so benötigt man kein separates Ladegerät. Gut gefällt uns zudem die griffige Oberfläche; die 470 Gramm schwere Taschenlampe hält man somit immer fest in der Hand. Alles in allem können wir die Taschenlampe weiterempfehlen – 59,99 Euro sehen wir als guten und kundennahen Preis an.


Anker LC130 kaufen


lc130 anker test

Anker LC130 Test: Ultrahelle LED-Taschenlampe mit Akku
4.9 (98.18%) 11 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.