Soundcore Life P2 Mini Test: Kleine Kopfhörer für kleines Geld

Vor noch gar nicht allzu langer Zeit kamen die ersten sogenannten True Wireless Kopfhörer auf den Markt und revolutionierten den gesamten Kopfhörermarkt. Kein Kabel, platzsparend, smarte Features und trotzdem guter Klang, sind signifikante Merkmale der kleinen Alltagsbegleiter. Neben großen Marken wie Apple, Sony und Sennheiser hat sich auch Soundcore zu den Giganten gesellt. Mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis und sehr hoher Klangqualität hat sich das Unternehmen etabliert und bringt jedes Jahr interessante Produkte wie die Soundcore Life P2 Mini auf den Markt. Wir haben die kompakten Kopfhörer für euch getestet.

Soundcore Life P2 Mini mit Ladecase

Die Soundcore Life-Reihe stellt die günstigere Kopfhörerauflage dar, die meist mit etwas weniger Features als die teureren Liberty Air kommen. Dennoch sind Verarbeitungs- und Klangqualität fast auf einem Level. Wie das Mini im Namen der neuen Soundcore Life verrät, handelt es sich um eine verkleinerte Version, die in jede Hosentasche passen soll. Verkleinert wurde hier vor allem das Ladecase, welches bei Soundcore im Vergleich zu anderen Herstellern sonst recht groß ausfällt.

Soundcore Life P2 Mini: Lieferumfang und erster Eindruck

Die Front der hellblauen Verpackungsaußenhülle preis die Kopfhörer mit dem Slogan “Mini Buds Big Bass” an und offenbart damit schon den gesetzten Fokus: viel Bass. Ob dieser Fokus richtig gesetzt wurde und ob die P2 Mini wirklich mit ihrem Bass überzeugen, erfahrt ihr zu einem späteren Zeitpunkt in unserem Klangtest. Des Weiteren verspricht das Verpackungscover 32 Stunden Akkulaufzeit, was angesichts des kleinen Case ein ordentlicher Wert wäre.

Zubehoer und Verpackung

Kleine Kopfhörer, kleiner Lieferumfang

Schiebt man das Verpackungsinnere heraus, fällt auf, dass neben dem Ladecase und den sich darin befindenden Kopfhörern weniger Zubehör dabei ist, als man es von Soundcore kennt. Lediglich zwei Silikonaufsätze in verschiedenen Größen, ein USB Typ C Ladekabel sowie die Bedienungsanleitung. Hier wären weitere Kopfhöreraufsätze schön gewesen, wobei man sagen muss, dass den meisten die insgesamt drei zur Verfügung stehenden Größen ausreichen werden.

Die Auswahl des richtigen Silikonaufsatzes ist essentiell für das Klangerlebnis und sollte daher nicht vernachlässigt werden.

Ladecase mit Kopfhoerern

Die Ladecase besteht aus mattem Kunststoff und macht dabei einen hochwertigen Eindruck. An der Front befinden sich drei LEDs, die den Ladestand anzeigen. Auf der Rückseite befindet sich der USB C Anschluss, mit dem der 540 Milliamperestunden Akku in der Ladecase aufgeladen wird. Beim Öffnen der Ladecase fällt auf, dass der verbaute Öffnungs- und Schließmechanismus zwar seinen Job macht, jedoch etwas knackiger sein könnte. Um die Kopfhörer gut entnehmen zu können, rastet der Deckel am Ende mit einem leisen Klacken ein.

geoeffnete Ladehuelle in Hand

Die kleine Ladecase passt in jede Hosentasche

Die Kopfhörer bestehen aus verschiedenen Kunststoffen und sind dadurch angenehm leicht. Das Design ist, wie so viele True Wireless Kopfhörer, an das Design der AirPods angelehnt, besitzt also einen Stiel, auf dem die Touchsensoren zur Steuerung untergebracht sind. An diesem Stiel befinden sich außerdem zwei Kontaktpunkte, mit denen die Kopfhörer zum Laden magnetisch im Ladecase einrasten. Die Kopfhörer haben einen angenehmen Sitz im Ohr und sind aufgrund des niedrigen Gewichts kaum spürbar.

ein True Wireless Kopfhoerer zwischen Fingern

Alle Funktionen im Überblick

Sind die Soundcore Life P2 Mini erst einmal mit dem Smartphone über Bluetooth 5.2 gekoppelt, werden alle Funktionen über Touchgesten an den Kopfhörern ausgeführt. Durch doppeltes Tippen wird die Musik pausiert. Eine automatische Ohrerkennung zum Pausieren der Musik ist leider nicht an Board. Bei einem eingehenden Anruf wird dieser mit einem doppelten Tippen angenommen und mit einem längeren Tap beendet.

Hält man das Touchfeld zwei Sekunden gedrückt, so springt man auf der rechten Seite einen Titel vor und auf der linken einen zurück. Über ein dreifaches Antippen des Linken Kopfhörers wird der Sprachassistent gestartet und um zwischen den drei Soundmodi zu wechseln muss der rechte Kopfhörer drei Mal angetippt werden.

Schaffell darauf zwei Kopfhoerer 1

Bei den drei Soundmodi handelt es sich um einen ausbalancierten Modus für das neutrale Musikhören, um einen basslastigen Modus sowie einer Modus, der die Stimme in den Vordergrund stellt. Letzterer eignet sich besonders gut für das Hören von Podcasts oder Radiosendungen. Leider bekommt man beim Wechseln der Modi keine Information darüber, in welchem Modus man sich befindet. Hier wäre eine auditive Rückmeldung oder die Einbindung der P2 Mini in die Soundcore App angebracht gewesen. Der Knopf an der Ladecase ist ausschließlich zur Kopplung der Kopfhörer mit dem Handy und kann beim Fehlverhalten der Kopfhörer mit einem langen Halten zum Reset dieser genutzt werden.

Wie klingen die Soundcore Life P2 Mini?

Auch wenn True Wireless Kopfhörer mittlerweile mehr als nur Kopfhörer sind, steht das Musikhören und damit der Klang im Zentrum. Hier wurden wir in unserem Test leider etwas enttäuscht. Die von Soundcore gewohnte, sehr gute Klangqualität wurde leider nicht auf das Mini-Modell übertragen. Im ausbalancierten Modus sind die Höhen blechern, die Mitten kaum vorhanden und die Bässe dumpf. Soundcore betitelt diesen als “Signature Modus”, welcher für das Musikhören im Alltag, beispielsweise beim Pendeln in der Bahn, genutzt werden soll.

Kopfhoererpaar mit Case im Hintergrund

Solider Klang dank 10 mm Treiber

Der Bass-Booster-Modus hat uns im Vergleich dazu wesentlich besser gefallen. Die Höhen werden etwas heruntergedreht und die Bässe werden mehrdimensionaler. Lediglich die Mitten sind immer noch kaum vorhanden, was in dieser Preisklasse  jedoch kein Einzelfall ist. Der Podcast Modus nimmt Mitten und Bässe fast komplett raus und verstärkt die Höhen, wodurch Stimmen verstärkt werden. Dieser Modus macht was er soll, dennoch ist die Frage, wie viele Menschen diesen aktiv nutzen werden.

Auch wenn die Soundcore Life P2 Mini keine Klangwunder sind, werden sie den meisten für den alltäglichen Gebrauch ausreichen. Außerdem sollte man an dieser Stelle den niedrigen Preis von 39,99 Euro im Hinterkopf behalten. Wer nach einer klanglichen Alternative sucht sollte definitiv einen Blick in unseren Testbericht der Soundcore Spirit Dot 2 und Spirit X2.

Soundcore Kopfhoerer mit Huelle

Kleine Kopfhörer, großer Akku

Die wahre Stärke der TWS Kopfhörer aus dem Hause Soundcore ist der Akku. Mit acht Stunden Hörzeit und insgesamt 32 Stunden Akkulaufzeit sind die Kopfhörer extrem durchhaltefähig und schlagen damit fast die gesamte Konkurrenz. Wenn der Akku trotzdem einmal leer sein sollte, ist das kein Problem. Dank Schnellladefunktion können die Kopfhörer in nur zehn Minuten für eine Stunde Hörzeit geladen werden. Das Laden erfolgt über das mitgelieferte USB C-Ladekabel. Kabelloses Laden ist leider nicht an Board.

Rueckseite einer Ladecase

USB C Anschluss für schnelles Laden

Fazit: Kompakt und Durchhaltefähig

Die Soundcore Life P2 Mini bringen, wie fast alle Soundcore Produkte, ein solides Gesamtpaket mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis mit. In unserem Test überzeugte vor allem der Akku, der nicht nur lange durchhält, sondern auch schnell wieder aufgeladen ist. Außerdem ist die kompakte Bauweise sowohl in der Größe als auch im Gewicht deutlich spürbar und bietet gerade im Tragekomfort einen deutlichen Vorteil. Wir vermissen leider eine App-Anbindung der Kopfhörer und bemängeln die etwas komplizierte Steuerung. Außerdem sei gesagt: Wer ein Klangwunder erwartet, der wird enttäuscht. Der Klang ist annehmbar und für unterwegs ausreichend, wer jedoch Musik genießen möchte, sollte etwas mehr Geld in die Hand nehmen.


Soundcore Life P2 Mini kaufen


geoffnete Ladecase

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.