Paperlike – Der 13,3 Zoll E-Ink Monitor für Lesen wie aus Zeitungen

Mittlerweile sind immer mehr in dem Besitz eines E-Paper Geräts. Die Technologie boombt und Begriffe wie „Kindle“ dürften jedem bekannt sein. Wie auch das „Kindle“, gibt es schon seit geraumer Zeit Tablets mit dieser Technologie, aber auch manche Uhren sind bereits damit ausgestattet. Was jetzt aber neu ist, ist der Paperlike-Bildschirm von Dasung Tech. Vergleichbar mit anderen Bildschirmen ist er jedoch nicht und für Gaming definitiv ungeeignet.

Computer zählen zu den am meisten verwendeten technischen Geräten. Die Bildschirme der PCs laufen aber nicht alle mit der LCD, CRT oder TFT-Technologie, sondern seit der CES 2015 auch mit der E-Paper Technik. Diese abgeänderte Darstellungsvariante, kommt auf eine Auflösung von 1600 x 1200. Flüssig sollte es immer laufen, solange man nicht beginnt darauf zu spielen.

dasung paperlike 1 Copy

Der Monitor, welcher von einem Team aus China hergestellt wurde, ist von der Portabilität vergleichbar mit einem Tablet. Der Durchmesser des Displays beträgt 33,02 Zentimeter, wodurch man ihn mit einer Hand halten kann. Man brauch lediglich einen Desktop-PC beziehungsweise. einen Laptop mit einem USB-Port und schon steht der Bildübertragung nichts mehr im Wege.

Man verbindet den Paperlike also über einen einfachen USB-Anschluss und schon kann man sich zurück lehnen und eine Internetseite öffnen. Dabei kommt schon fast Nostalgie auf, denn durch die Schwarz-Weiß-Kontraste wirkt es beim Lesen so, als würde man ein ganz normale Zeitung in der Hand halten, nur, dass im Internet so ziemlich jede Ausgabe von allen Tages- oder Wochenzeitung online gestellt wird und man somit eine schier endlose Leseerfahrung erleben kann.

Monitor oder Tablet?

Der Bildschirm hat eine integrierte Batterie, wodurch er, nicht so wie andere Monitore, keine externe Stromquelle brauch. Und für den Fall, dass man den Monitor wegen der E-Paper Funktion benutzen möchte, ihn allerdings nicht immer in der Hand halten will, da man vielleicht gerade am Schreiben ist, dann kann man ihn einfach auf ein Stativ stellen. Dadurch steht er vor einem wie jeder andere klassische Bildschirm.

Zu kaufen gibt es ihn für umgerechnet etwa 850 Euro. Billig ist das zweifellos nicht, doch E-Paper Fans sollten beim Anblick wohl schon bald in einen Kaufrausch verfallen. Im Folgenden noch ein Video, um den Paperlike im Einsatz zu sehen.

dasung paperlike 2 Copy

 

Internetsurfen am Paperlike

Paperlike – Der 13,3 Zoll E-Ink Monitor für Lesen wie aus Zeitungen
4.5 (90.91%) 11 Stimme[n]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.