[Update] Grasp Lock: Das Fahrrad via Fingerabdruck sichern

Update 3.1.2015: Die Kickstarter-Kampagne wurde seitens des Herstellers abgebrochen. Als Grund hierfür gibt man neue Erkenntnisse bezüglich des benötigten Etats und einige unbedingt notwendige Verbesserungen an. Sobald die neuen Fragen geklärt sind, wird es laut Herstellerangaben eine neue Kampagne mit einem verbesserten Produkt geben.

Ursprünglicher Artikel vom 30.12.:

Obwohl Fahrräder als umweltfreundliche, aber dennoch schnelle Fortbewegungsmittel von vielen genutzt werden, haben sie besonders in Großstädten einen gravierenden Nachteil: Um sicherzustellen, dass das eigene Fahrrad nicht in kürzester Zeit entwendet wird, muss jenes mit einem Fahrradschloss oftmals umständlich vor Diebstahl geschützt werden.

Das Fahrradschloss Grasp, ein aktuell Unterstützer suchendes Projekt auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter, möchte diesen Prozess dank zweier innovativer Hauptmerkmale nun wesentlich vereinfachen.

Grasp Lock 2

Fingerabdrucksensor

Anstatt wie bei traditionellen Fahrradschlössern auf ein Zahlenschloss oder einen Schlüssel zu setzen, hat das Team hinter Grasp einen Fingerabdrucksensor eingebaut, mithilfe dessen das Schloss leicht entsperrbar sein soll. Um das in Form eines geschlossenen U’s gehaltene Fahrradschloss zu öffnen, muss lediglich ein vorher via App eingerichteter Finger auf die Sensorfläche gelegt werden – anschließend lässt sich das geschlossenen U nun an einer Stelle öffnen.

Grasp Lock 4

Einfaches Schließen

Nicht nur der Prozess des Öffnens via Fingerabdrucksensor, sondern auch die Art und Weise, wie das Schloss am Fahrrad angebracht wird, macht Grasp zu einem herkömmlichen Fahrradschlössern überlegenen Produkt. Anstatt um das Rad herumgreifen zu müssen, kann der Benutzer das innovative Schloss einfach mit der Öffnung nach vorne über die zu verbindenden Stellen „streifen“. Was in der Theorie recht kompliziert erscheinen mag, sieht in der Praxis einfach und überzeugend aus:

Grasp Lock 1

Im Übrigen ist auch das Einrichten mehrerer Fingerabdrücke möglich, sodass auch beispielsweise Freunde Zugriff auf das Rad haben können. Dazu muss lediglich in der zugehörigen Smartphone-App eine entsprechende Schaltfläche gedrückt werden und gleichzeitig der zu speichernde Finger auf den Fingerabdrucksensor von Grasp gelegt werden. Wenn nun ein Fingerabdruck wieder aus dem Speicher entfernt werden soll, geschieht auch dies recht leicht über ein in die App eingebautes Menü zum Verwalten der bekannten biometrischen Daten.

Fingerabdruck Fahrradschloss für 140 Euro vorbestellen

Grasp ist ein Projekt, das zumindest für mich fast schon zu schön ist, um tatsächlich wahr zu sein. Die Unterstützung einer Uni sowie die Vielzahl an Mentoren sind jedoch klare Indizien dafür, dass Grasp tatsächlich Potenzial hat und das laut Herstellerangaben besonders robuste Metall, der Verschlussmechanismus sowie der Fingerabdrucksensor nicht vom erstbesten Dieb mit einfachsten Mitteln ausgetrickst werden können. Alle, die ähnlich viel Vertrauen in das Projekt haben, können Grasp inklusive Versand für umgerechnet 140 € auf Kickstarter vorbestellen, erhalten das Schloss jedoch voraussichtlich erst im November 2016.




4.5/5 - (22 votes)

Was dir auch gefallen könnte...

5 Kommentare

  1. Julia sagt:

    Hallo! Habt ihr schon mal überlegt das ganze für Senuoren und Rillstühle anzubieten? Wir haben gerade die Situation, dass meine Oma einen Rollstuhl benötigt, der mit einem Fahrradschloss festgeschlossen werden kann. Leider sind die Schlösser so klein, dass weder mein Opa noch sie die Schlösser aufbekommen. Ein Zahlenschliss eignet sich auch nicht. Daher suchte ich nach einer Lösung mittels Fingerabdruck. Schade, dass euer Produkt noch nicht erhältlich ist. Viel Erfolg weiterhin.

  2. Jacob sagt:

    Was ein scheiß man kann einfach die Batterien raus nehmen und man kriegt es auf

  3. Christoph Rogers sagt:

    Funktioniert das Schloß auch ohne App-Einrichtung? Hab nämlich kein Smartphone…
    Grüße

    • Frederick Pietschmann sagt:

      Das war der Kampagne leider nicht genau zu entnehmen. Da das Team die Finanzierung aber gestoppt hat, wird die angekündigte neue Version wahrscheinlich sowieso anders sein. Abwarten ist also angesagt ;)

  4. David Knothe sagt:

    Genial! Ich bestelle es mir vor :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.