eufy Security SmartDrop: High Tech Paketkasten mit jeder Menge Platz

Mehr und mehr bestellen wir jeden Tag im Internet und lassen es uns nach Hause liefern. Oftmals kommt es dabei aber vor, dass der Paketbote an der Haustür klingelt und niemand da ist. Bislang gab es da nur die zwei Alternativen: Entweder wird die Sendung bei wohlgesonnenen Nachbarn hinterlegt, oder wir müssen sie selbst mühsam am nächsten Tag in einer Filiale des Zustellers abholen. Mit dem eufy Security SmartDrop Paketkasten hat das jetzt aber ein Ende! Wir verraten euch, was die stabile Stahlbox alles kann und warum sie sich so deutlich gegen die Konkurrenz abhebt.

eufy Security SmartDrop im Regen

Das Hauptaugenmerk des eufy Security SmartDrop lag bereits vom Beginn der Entwicklung an auf der sicheren und dennoch einfach zugänglichen Verwahrung von zugestellten Paketen. Mit einem Fassungsvermögen von üppigen 68 Litern passt auch wirklich mehr in den High Tech-Postkasten, als ein paar Briefe und die Tageszeitung. Und damit sicher auch wirklich sicher ist, wurde der gesamte Paketkasten aus kaltgewalztem Kohlenstoffstahl gefertigt. Durch Verschraubungsmöglichkeiten am Boden und den Wänden kommt niemand außer euch an das wertvolle Innenleben des SmartDrop.

eufy Security SmartDrop: Inklusive App-Anbindung zur Fernsteuerung und Überwachung

Der eufy Security SmartDrop funktioniert dabei denkbar einfach: Befindet sich keine Lieferung im Kasten, kann der Paketbote ihn mit einem einfachen Tastendruck öffnen, euer Paket hineinlegen und die Luke wieder schließen. Ihr werdet daraufhin über die gekoppelte Smartphone App darauf hingewiesen, dass eure Lieferung eingegangen ist. Die integrierte 1080p Kamera des SmartDrop lässt euch dabei den Liefervorgang beobachten und mit Hilfe der Gegensprechfunktion sogar persönlich mit dem Zusteller in Kontakt treten. Dank einer Nachtsichtfunktion lässt sich die Kamera sogar als Überwachungskamera einsetzen.

eufy Security Smart Drop neben Paketen

Zudem lässt die App euch euren eufy Security SmartDrop auch aus der Ferne öffnen, sowie durch die Integration von Alexa und Google Assistant außerdem per Sprachbefehl steuern. Das ist besonders dann sehr praktisch, wenn ihr den SmartDrop für die ganze Familie nutzt. Besonders in Kombination mit der eufy Homebase 2 lässt sich der Security SmartDrop optimal in euer Smart Home integrieren – funktioniert aber auch ohne weitere Produkte zuverlässig und problemlos. 

Der preiswerteste Paketkasten auf dem Markt

Was wir eingangs andeutet hatten: Der clevere Paketkasten hebt sich vor allem durch sein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis von den bisher erhältlichen Paketbriefkästen und anderen Smart Home Gadgets auf dem Gebiet ab. Für einen Backingpreis von lediglich circa 200 Euro könnt ihr eufy Security SmartDrop bei Kickstarter unterstützen. Ihr bekommt eine sichere, langlebige und intuitiv bedienbare Lösung für eure Paketlieferungen. Nachfolgend seht ihr noch das Video zur Kampagne.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.