Bamba IoniCare 6000 Test: So gut ist der Cecotec-Föhn mit Digitalmotor

Ob Föhn oder Haartrockner, beide Begriffe sind geläufig und jeder weiß, was gemeint ist. So alltägliche Haushalts Gadgets unterliegen einer stetige Weiterentwicklung und werden Jahr für Jahr effizienter, leistungsstärker und smarter. Mit dem Bamba IoniCare 6000 Rockstar Ice von Cecotec – ja, ein langer Name – möchten wir euch hier ein spannendes Produkt vorstellen, das Haare sowohl trocknet, als auch pflegt. Wie genau, erfahrt ihr im folgenden Testbericht.

Der Bamba IoniCare 6000 ist ein neuartiger Föhn modernster Technik. Es handelt sich um einen Ionentrockner mit digitalem bürstenlosem Motor, der es erlaubt effizient zu arbeiten und dennoch beste Trocknungsergebnisse zu liefern. Der Digitalmotor besteht aus 17 Blättern und befördert die Luft im leichten und effizienten Gehäuse nicht nur schnell, sondern auch leise.

Cecotec Bamba IoniCare 6000 – modern & schick

Optisch macht der Cecotec Föhn einiges her. Er will mit matten Design überzeugen und schafft dies auch. Die Maße belaufen sich auf 12 x 8 x 28.5 cm und bemessen damit den langen Haltegriff mit guter Haptik sowie den eigentlichen Föhn-Kopf, der zylinderförmig auf dem Handgriff steht. Das Design gefällt uns gut und auch das schwarz-matte Finish sorgt für ein edles Gesamtbild, was den Föhn noch hochwertiger erscheinen lässt. Das abgehende Kabel ist ausreichend lang und macht einen robusten Eindruck.

Bamba IoniCare 6000 Föhn mit drei magnetischen Aufsätzen (Bild: Hersteller)

Geliefert wird der Föhn in einem schicken Karton, der sowohl den Bamba IoniCare 6000 Rockstar als auch drei Aufsätze beinhaltet, die mittels Magnetismus auf dem Kopf des Föhns aufgesteckt werden können. Das funktionierte im Test immer reibungslos und fühlte sich stets hochwertig an. Die Magnetstärke ist so stark, dass man keine Angst haben muss, dass sich ein Aufsatz (auch der Große der Dreien) mal aus Versehen lockern könnte. Eine Bedienungsanleitung liegt dem Ganzen natürlich auch noch bei – benötigen wird man diese jedoch nicht unbedingt; ein gutes Zeichen.

Handhabung & täglicher Einsatz – so schlägt sich der Cecotec Föhn

Im Grund kann man mit dem Föhn direkt loslegen. So sind auch Gäste, die sich mit dem Föhn die Haare trocknen möchten, schnell mit dem Gerät vertraut und müssten nicht lange auf trockene Haare warten. Ein Schieberegler und drei Buttons machen die Bedienung kinderleicht. Während man mit dem Schieberegler den Ein-/ bzw. Ausschalter umgesetzt hat, sind die drei Buttons für die Stärke, die Temperatur und Spezialprogramme zuständig. Auf Letztere kommen wir gleich zu zu sprechen.

Der tägliche Einsatz ist sorgt für eine schnelle Gewöhnung aller Modi und lässt einen durch diese noch schneller wechseln. Jeweils drei weiße LED-Indikatoren neben den Buttons zeigen den aktuelle Modus an. So signalisieren drei LED-Punkte neben dem Temperatur-Symbol, dass aktuell die wärmste Stufe ausgewählt ist.

Während man vom monotonen Rauschen des Föhns begleitet seine Haare trocknet, wird man in die Realität gerissen, sobald man den Bamba IoniCare 6000 wieder ausschaltet. Denn mit einem Mal ist alles ruhig – durch den bürstenlosen Motor geht das von einer gefühlten Millisekunde auf die andere. Eine ähnliche Technologie nutzt auch Dyson bei seinen Haartrocknern oder bspw. seinem Dyson V15 Detect Absolute, den wir auch für euch getestet haben. Das übliche Herunterfahren des Motors eines handelsüblichen Föhns bleibt aus.

Weitere praktische Funktionen

  • Mit der Air Repair-Technologie wird das Haar während des Gebrauchs mit Feuchtigkeit versorgt
  • Die Extreme Protect-Funktion pflegt das Haar durch eine automatisch oszillierende Temperatur, verstärkt somit die feuchtigkeitsspendende Wirkung
  • Intelligente Wärmesteuerung: Verbaut ist ein Thermostat, das die Lufttemperatur misst und Informationen an einen Mikroprozessor sendet – so wird die ausströmende Temperatur intelligent gestuert

Fazit zum Bamba IoniCare 6000 Rockstar – pflegt er wirklich?

Eine Empfehlung wert? Wir finden, ja. Zwar ist der Föhn von Cecotec mit knapp 125 Euro nicht gerade günstig, doch wer sein Bad mit einem smarten Föhn ausstatten möchte und seine Haare nicht nur trockenen, sondern auch pflegen möchte, der ist mit dem Produkt gut bedient. Natürlich pflegt er die Haare nicht im Sinne einer Haar-Kur oder Maske, doch das besser passende Wort “schonen” ist hier tatsächlich der Fall. Denn während normale Haartrockner unsere Haare wirklich trocken und teilweise strohig machten, sorgt der Cecotec Bamba IoniCare für eine schonendere Trocknung.

Besonders gut gefällt uns die Tatsache, dass man sich nach dem Einschalten des favorisierten Modus um nichts mehr kümmern muss. So passt der Föhn die Temperatur automatisch an die Raumluft an und sorgt bei entsprechendem Schonungsmodus für ein automatisches Wechseln von warm zu kühl und strapaziert somit die Haare nicht unnötig. Ein manuelles Wechseln zwischen kalt und warm bleibt aus. Das Gerät hat uns sowohl optisch, als auch haptisch und funktional voll überzeugt. Mehr Informationen und auch die Möglichkeit zum Kauf findet ihr auf der Cecotec Produktseite zum Föhn.


Bamba IoniCare 6000 kaufen


Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.