Apex-maker X1: Der 16″ LCD 3D-Drucker mit 8K Auflösung

Im Bereich der 3D-Drucker sind die Anwendungsgebiete fast grenzenlos. Ebenso groß ist die Auswahl an Geräten, um kreativ zu werden. Mit dem Apex-maker X1 können nun auch größere und komplexere Projekte umgesetzt werden. Das Gerät überzeugt zusätzlich durch die schnelle Druckgeschwindigkeit, außerdem mit 16″ Mono LCD mit 8K Auflösung.

Apex maker X1 steht in Werkstatt

Der Druckraum hat eine Größe von 353 x 198 x 400 Millimeter und ist damit auch für umfangreiche Vorhaben geeignet. Ganz egal, ob ein großes Teil oder viele kleine, endlich reicht ein einziger Druckvorgang aus. Auf der 16 Zoll großen Druckplatte ist auch die Umsetzung von großen Drucken mit voluminösen Sockeln möglich. Der sieben Zoll große Bildschirm lässt sich via Touch bedienen und visualisiert die wichtigsten Infos auf einen Blick.

Apex-maker X1: Schneller Druck und gutes Ergebnis

Mit einer Geschwindigkeit von 180 Millimetern pro Stunde ist der Apex-mager X1 ein sehr schnelles Modell im Bereich der 3D-Drucker und bis zu sechs Mal schneller als viele Konkurrenten. Das quadratische Pixeldesign mit 46 x 46 Mikrometer und das 8K-Mono-LCD sorgen für unglaubliche Genauigkeit und schöne Details in jeder Linie und Ebene. Gleichzeitig sorgen sie für weniger gezackte Kanten und weniger Verformungen bei jedem Druckdurchlauf. Doppelte Linearführungen mit Kugelumlaufspindelmodulen ermöglichen die Herstellung von Schichten mit einer Dicke von nur 0,01 bis 0,3 Millimeter.

Frau mit 3D Drucker in Werkstatt

  • mit viel Werkzeug im Lieferumfang
  • Lichtstreifen für Statusvisualisierung
  • integrierte Kamera mit App-Steuerung
  • verbauter Luftfilter
  • Standard- und High-Speed-Modus
  • weiteres Zubehör erhältlich

Eine vorkalibrierte Bauplatte sorgt dafür, dass das Druckbett immer perfekt eben ist. So ist keine manuellen Nivellierung notwendig und Druckaufträge mit wackeligem Fundament sind ebenfalls Geschichte. Der Apex-maker X1 erleichtert die Kontrolle des Materials, indem er während eines Druckauftrags automatisch das Harz zuführt. Es sorgt für einen gleichmäßigen Ablauf von Anfang bis Ende und gewährleistet Genauigkeit. Sollte der Strom während des Druckvorganges ausfallen, so beendet der 3D-Drucker seinen Auftrag einfach später.

Automatische Temperaturkontrolle

Darüber hinaus überwacht das Gerät ständig die Temperatur des Harzbehälters, um zu verhindern, dass er abkühlt oder sich erwärmt. Gleichzeitig kann Tank auf bis zu 60 Grad aufgeheizt werden, um eine Vielzahl von Projekten in Angriff zu nehmen. Um das Gerät zu erhalten, kann der Apex-maker X1 auf Kickstarter für einen Beitrag von rund 1.000 Euro gekauft werden. Das Finanzierungsziel ist bereits erreicht und die Auslieferung ist für November 2023 geplant. Weitere Features könnt ihr dem nachfolgenden Video entnehmen.




4.5/5 - (2 votes)
* als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen, die durch den Klick auf gekennzeichnete Links (bezahlter Link) stattfinden.
Avatar-Foto

Laura Rockmann

Hi, ich bin Laura und seit 2016 in der Gadget Rausch Redaktion. Ich begeistere mich für Technik rund um den Haushalt und Praktisches für Camping und Familie.

Alle Beiträge ansehen von Laura Rockmann →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert