SmartTurtle – Die intelligente Smartphone-Halterung im Test

Wer heutzutage ein Smartphone oder ein Tablet besitzt, kauft sich in den meisten Fällen auch entsprechendes Zubehör: Dazu gehören neben einer Vielzahl an verschiedenen Hüllen auch Halterungen verschiedenster Art und Weise. Während viele Hersteller heutzutage eher auf ein klassisches Dock setzen, hat Smart Inventions mit der SmartTurtle einen eigenen Weg der Halterung gewählt, der sich von der Masse abhebt.

Wir hatten die SmartTurtle nun eine Zeit lang im alltäglichen Gebrauch und möchten euch in diesem Testbericht unsere Erfahrungen schildern.

SmartTurtle 2

SmartTurtle – was ist das?

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, handelt es sich bei der SmartTurtle um eine Smartphone- und Tablet-Halterung, die sich in ihrer Funktionsweise dadurch von der Masse abhebt, dass die Halterung nicht etwa über eine Auflagefläche, sondern über eine haftende Verbindung mit dem Gerät realisiert wird. Die spezielle Oberfläche der mit „NanoPad“ bezeichneten Stelle der SmartTurtle, an der ein Smartphone oder Tablet angebracht werden, ist nach einem speziellen Schema aufgebaut, das ein Vakuum erzeugt und somit das entsprechende Gerät fixieren kann.

Der mit Kunststoffgranulat gefüllte Körper der SmartTurtle lässt sich anschließend beliebig verformen, sodass das Gerät in jede beliebige Position gebracht werden kann. Ob man das Smartphone lediglich senkrecht auf den Schreibtisch stellen möchte, um es während der Arbeit stets im Blick zu haben, oder einen Film im Querformat ansehen möchte – den Möglichkeiten der SmartTurtle sind hier keine Grenzen gesetzt.

SmartTurtle 16

Verpackung

Der erste Eindruck eines Produkte wird zunächst einmal stark von der Verpackung desselben geprägt, und so ist es nicht verwunderlich, dass viele Hersteller bereits bei der Verpackung auf ansprechendes Design und individuelle Akzente setzen. So auch bei der SmartTurtle: Die universelle Halterung kommt in einem runden Zylinder, der sich oben und unten öffnen lässt. Von außen ist die auffällige Verpackung mit Erklärungstexten und Anwendungsbeispielen bedruckt, innerhalb befindet sich dann das eigentliche Produkt.

SmartTurtle 18

Lieferumfang

Der Inhalt des Verpackungs-Zylinders besteht grundsätzlich aus drei Einzelteilen unterschiedlicher Größe: Während der eigentliche Körper der SmartTurtle den größten Platz einnimmt, verhalten sich das eigentliche Herz der Smartphone-Halterung, das NanoPad, sowie die Schutzabdeckung eher platzsparend. Neben den Einzelteilen ist außerdem noch ein kleines Heftchen mit Pflegetipps und Sicherheitshinweisen enthalten.

SmartTurtle 4

Aufbau

Da die drei einzelnen Teile noch nicht als Halterung benutzbar sind, müssen sie miteinander verbunden werden. Das NanoPad muss zu diesem Zweck lediglich auf die glatte Seite der SmartTurtle gelegt werden. Aufgrund des speziellen Materials hält es nun sehr fest an dem Körper der Halterung fest. Im letzten Schritt muss nur noch die Schutzabdeckung auf das NanoPad gelegt werden, damit dieses bis zur ersten Benutzung frei von Staub und anderen Stoffen, die die Haftfestigkeit beeinflussen könnten, bleibt.

SmartTurtle 3

Verarbeitung

Nicht nur auf den ersten Blick, sondern auch im Langzeittest erweist sich die SmartTurtle als gut verarbeiteten und zuverlässigen Alltagshelfer: Ob es um die Verformbarkeit des eigentlichen Sackes, die Haltbarkeit des NanoPads oder die Stabilität der Schutzabdeckung geht – die SmartTurtle hält ihre Versprechen und überzeugt durch ihre Robustheit. Einziger Kritikpunkt ist ein leicht unangenehmer Geruch des Materials, der allerdings nur dann auffällt, wenn man die Nase sehr nah an die SmartTurtle bewegt und deshalb im Alltagsgebrauch nicht weiter ins Gewicht fällt.

SmartTurtle 6

Verwendung

Nachdem nun die Funktionsweise, der Aufbau sowie die Verarbeitung geklärt sind, stellt sich dem ein oder anderen Leser sicherlich die Frage, was einen Kauf der SmartTurtle gegenüber dem Kauf eines konventionellen Docks rechtfertigen würde. Dies Frage lässt sich relativ kurz und knapp durch die Vielzahl an verschiedenen Verwendungszwecken beantworten: Während man von einer Halterung in der Regel eher eine fixierte Position gewöhnt ist, ist die SmartTurtle unglaublich flexibel und individuell anpassbar.

So lässt sie sich zum Beispiel als Fotostativ verwenden, indem der Fotoapparat, in heutigen Zeiten meist ein Smartphone, einfach am NanoPad fixiert wird. So wird es in Kombination mit der richtigen Zeitauslöser-Software auch ganz einfach möglich, Bilder von sich selbst zu machen.

Ein weiteres interessantes Einsatzgebiet ist zudem die Verwendung in Situation, bei denen eine schnell anpassbare Halterung vonnöten ist, so zum Beispiel in der Küche: Während man dank des auf der SmartTurtle befestigten Smartphones oder Tablets alle Zutaten im Blick hat, kann man daneben ganz in Ruhe und mit viel Platz kochen.

Ein drittes Anwendungsbeispiel, das besonders für die Vieltelefonierer unter euch interessant sein wird, ist die Möglichkeit, die SmartTurtle als Vergrößerung des dünnen Handys zu benutzen, um dieses anschließend zwischen Schulter und Ohr zu klemmen:

Kompatibilität und Farben

Die SmartTurtle ist in den vier verschiedenen Farben rot, blau, silber und camouflage verfügbar und mit Smartphones aller Displaygrößen sowie Tablets kompatibel. Zwar ist bei den letzteren nicht immer eine wackelsichere Halterung garantiert, eine sinnvolle Ergänzung stellt die SmartTurtle allerdings auch für diese Produktkategorie dar.

SmartTurtle 17

Fazit

Zusammenfassend kann man die SmartTurtle nicht nur als eine intelligente Smartphone-Halterung, sondern auch als einen innovativen Alltagshelfer bezeichnen, der in vielen Situationen auf einfache Art und Weise aushelfen kann. Obwohl den Möglichkeiten kein Ende gesetzt zu sein scheint und auch ich von den Möglichkeiten der SmartTurtle überrascht wurde, ist es potenziellen Käufern dennoch zu empfehlen, sich vor dem Kauf Gedanken über potenzielle Anwendungsmöglichkeiten zu machen.

Auch wenn es derer grundsätzlich sehr viele gibt, ist nicht sichergestellt, dass die SmartTurtle auch euch weiterhelfen könnte. Wenn ihr jedoch nur eine einzige sinnvolle Anwendungsmöglichkeit gefunden habt, die euch persönlich nutzen würde, kann ich den Kauf nur empfehlen.

SmartTurtle 10 1024x622

Preis und Verfügbarkeit

Die SmartTurtle lässt sich für 32,90 € in den oben genannten vier Farben rot, blau, silber oder camouflage bestellen – hier könnt ihr zugreifen. Interessierten Kunden ist zudem ein Blick auf die Hersteller-Website oder das Ansehen des unten eingebetteten YouTube-Videos zu empfehlen.

SmartTurtle – Die intelligente Smartphone-Halterung im Test
4.6 (92.38%) 21 Stimme[n]

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.