ScreenStick – Die praktischen Joysticks für den Touchscreen

Während Smartphones und Tablets vor einigen Jahren gerade einmal für Minispiele mit eher unspektakulärer Grafik genügten, ist durch deren kontinuierliche technische Weiterentwicklung mittlerweile eine bemerkenswerte Leistung möglich, von der vorrangig die Entwickler von mobilen Spielen profitieren.

Der hier vorgestellte Screen Stick betrifft speziell die Steuerung dieser Spiele mit der Idee, die Touchscreens von Smartphones und Tablets mithilfe von Joysticks zu erweitern.

screenstick

Zum einfacheren Verständnis sollte dazu gesagt sein, dass ein sehr großer Teil der derzeitig erhältlichen Mobile Games aus den Bereichen der Action- oder Simulationsspielen, auf einer ähnlichen Steuerung basieren. In diesen Fällen wird meist über ein bis zwei kreisförmige Steuerelemente in den Ecken des unteren Bildschirmrandes die Spielfigur oder deren Sichtfeld gelenkt.

Der ScreenStick greift diese Steuerung auf. Durch simples Anbringen mit Saugnäpfen auf der Touchscreen Oberfläche setzt man den Joystick auf die eben beschriebenen Kreise. Das aufliegende Material auf der Unterseite kann daraufhin präzise die Bewegungen des Sticks auf den Touchscreen übertragen.

Fast wie ein echtes Gamepad

Gerade Konsolenspieler, die des Öfteren ein Gamepad in der Hand halten, sollten sich sofort mit dem ScreenStick vertraut fühlen. Dazu kann noch entschieden werden, ob man einen an der Spitze abgeflachten Gaming-Stick wählt, den man nur mit dem Daumen biedient oder einen länglichen Simulator-Stick, für eine noch feinere Steurerung mit mehreren Fingern.

Das Projekt wird derzeit über Kickstarter finanziert und hat sein Ziel von 6.000 Pfund bisher zu zwei Drittel erreicht. Solange das Early-Bird-Special anhält ist der ScreenStick noch für etwa 12 Euro zu haben. Alles Weitere zu dazu findet ihr auf Kickstarter.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.