Egloo: Kerzen-betriebene Heizung wärmt für 10 Cent am Tag

Heute geht es um Egloo. Das Heim-Gadget macht eure Wohnung zwar nicht intelligenter im Alltag oder bietet besondere elektronischen Spielereien, bringt jedoch einen großen Nutzen mit wenig Aufwand.Egloo kann am besten als Tisch-Heizung beschrieben werden, die in Form eines Iglus auf den Schreib-, Ess- oder Wohnzimmertisch wandert. Das Besondere hinter dem Gadget ist die Bautechnik, die dahinter steckt. So sorgt Egloo für einen wärmeren Raum für nur 10 Cent am Tag.

20141205071036 01 1024x655

Egloo ist aus Ton gefertigt, während das Unternehmen dahinter viel Wert auf traditionelle Handarbeit setzt. Betrieben wird die Tisch-Heizung mit kleinen Teelichtern, die im besten Fall zu viert auf einer Plattform platziert werden. Darauf kommt ein Gitter, bevor das eigentliche Iglu (Egloo) folgt. Die Wärme des Kerzenlichts wird nun optimal verteilt und an die Umgebung weitergegeben.

Vier Teelichter leuchten 5 Stunden lang und sollen ein 20 Quadratmeter großes Zimmer auf eine 2-3 Grad höhere Temperatur erwärmen. Hier entstehen Kosten von etwa 10 Cent. Weitere Einsatzmöglichkeiten von Egloo könnt ihr dem unten nachfolgenden Video entnehmen, dass auch die Funktionsweise gut erklärt.

Egloo – einfach, sicher und günstig

20141205095217 pezzi 851x1024

Bis Ende Januar 2015 wird das Projekt „Egloo“ noch auf indiegogo.com laufen und für umgerechnet etwa 50 Euro erhältlich sein. Ebenso ans Herz legen wir euch den Beitrag zum weltersten Bluetooth-Lautsprecher Pelty, der mit Kerzenlicht betrieben wird. Update: Mittlerweile ist Egloo auch auf Amazon erhältlich und kann dort für etwa 60 Euro gekauft werden.


Egloo kaufen





3.7/5 - (159 votes)

14 Kommentare

  1. Claudia sagt:

    Was Stephan beschreibt, passierte mir gleichfalls! Leider kann ich hier keine Bilder anhängen, die das Ergebnis zeigen. Mit viel Glück bin ich einem Hausbrand entkommen. Und der Hersteller sträubt sich „natürlich“, wenngleich es bereits eine Reihe gleicher Erfahrungsberichte dazu auf amazon.com gibt. Egloo ist lebensgefährlich und sollte aus dem Verkehr gezogen werden. Vorallem auch, weil der Hersteller und Lieferant seiner Verantwortung dem Produkt gegenüber nicht bewusst zu sein scheint.

  2. Stephan sagt:

    Also ich kann das Ding nicht empfehlen. Ich habe fast mein Haus damit verloren. Hatte es auf dem Tisch stehen. Dann haben wir leider das Haus verlassen. Als ich zurück kam, war der Feuermelder an, Egloo war so heiss, dass ich es nur mit kaltem Wasser herunterkühlen konnte. Der Tisch war durchgeschmort. Der Anbieter hat sich Monate lang gesträubt, mir eine Entschädigung zu zahlen. Am Ende den Einkaufspreis gezahlt. Mein Tisch ist kaputt. Ich habe sicherlich den Fehler gemacht, dass ich nicht davor saß. Aber wirklich gewärmt hat er auch nicht, vielleicht ein halbes Grad….

  3. Ina Klein sagt:

    wo kann ich einen Cando Tischofen kaufen?

  4. bigben38 sagt:

    Geht mal zu YT und sucht nach Teelichtofen – die kann man für paar Euro – oder sogar für lau selber bauen (wenn man nen Ton-Blumentopf rumstehen hat) … die sind zudem etwas Heizstärker und ggfs. mit 6 bis 8 Teelichtern bestückt in der Lage einen 12m² Raum um 10 bis 15 Grad zu erwärmen… 2 bis 3 Grad ? ist doch zimlich wurscht ob man bei 7 oder 9 Grad im Zimmer friert …oder?

  5. Andreas sagt:

    Schön, dass hier alle darauf reinfallen. Das ist so ein Zeug, welches im nächsten Jahr komplett auf den Müll wandert…

    Was soll der Unterschied sein, ob ich 4 Teelichter hinstelle oder 4 Tellichter in einem Pott aus Stein?

    Die Energieabgabe wird die gleiche sein oder etwas weniger, da ja noch der Pott mitgeheizt werden muss…

    Schöne Verarsche – spendet das Geld lieber für Projekte in Afrika oder Nepal.

    • Nico sagt:

      Ach Andreas, lies doch bitte erstmal nach, bevor du hier sowas ausstößt. Das ganze hat was mit Thermik und Physik zu tun. Klar müssen die Glocken auch beheizt werden, was aber bei nahezu direkten Kontakt schnell geht und klar geben die Kerzen nicht mehr Energie ab, als vorher, aber der sehr kleine Punkt der Wärmeabstrahlung wird durch die Glocken vergrößert und durch das Zwei-Glocken-System zirkuliert die Luft. Ist ähnlich dem Gegenstromprinzip. Letztlich ist die Idee nicht neu, haben schon viele mit Blumentöpfen gemacht und gibt es auch in vielen Bereichen des Netz schon zu sehen. Der wichtige Punkt ist aber, dass es funktioniert. Sogar zu gut, dass teilweise von der Verwendung gewarnt werden, da bei größeren Modellen Brände entstehen können. Also Lieber Andreas, erst nachdenken, dann lesen, dann noch mal nachdenken und dann kommentieren.

  6. Marc sagt:

    Also bei Am*z*n habe ich 100 Teelichter für 3 Euro gefunden. Dann würden wir bei 3 Cent pro Teelicht und 12 Cent für 4 Teelichter liegen. Ungefähr 1/4 ihrer Rechnung. Geht es dann auf @ Bernhard ^^

  7. Bernardo Laurisch sagt:

    Die Rechung geht nicht auf….4 Teelichter sollen ein Zimmer für 5 Stunden um 2-3 Grad erwärmen?

    Also ein günstiges Teelicht kostet etwa 8-10 ct. In das Gefäß kommen 4 Teelichter. Das sind dann schon mal ca. 40 ct für 5 Stunden oder 80 ct für 10 Stunden. Eine normale Heizung ist nicht teurer sondern eher günstiger und heizt auch stärker! Also wo ist der Mehrwert dieser Erfindung?

  8. Ferreira-Godinho sagt:

    Was einfach und funktional ist, strahlt eine besondere Schönheit aus. Funktionalität und natural Schönheit machen die Faszination von Egloo aus.
    Ich würde sie gerne erwerben.

  9. Norbert Wieland sagt:

    Wo gibt es dieses zu kaufen?

  10. Friederike Wimmer sagt:

    Wo bitte kann man diesen Tischofen beziehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.