Ganz schön kompakt: Faltrad Helix passt in jeden Kofferraum

Fortbewegung ist allgegenwärtig und bringt uns Menschen an unsere Ziele. Wie wir diese erreichen ist uns überlassen. Mit dem Auto, dem Zug, dem Fahrrad oder gar zu Fuß. Irgendwann erreichen wir unsere Ziele, oft auch mit einer Kombination aus den genannten Möglichkeiten. Wenn es jedoch darum geht so flexibel wie möglich zu sein, stößt man schnell an seine Grenzen. Denn ein Auto fährt nicht in der Fußgängerzone, ein Fahrrad fährt keine Treppen und mit dem Zug kommt man nicht direkt zum Firmengebäude.

helix kofferraum

Das Faltrad Helix soll nun einen Wandel der flexiblen Fortbewegung anstoßen und wird mit seiner extrem kompakten Falt-Möglichkeit beworben. Helix ist derzeit das wohl beste Faltrad der Welt und sucht auf Kickstarter.com nach Unterstützung.

Helix wurde in Kanada entwickelt und gebaut und sieht auseinandergefaltet wie ein vollwertiges Fahrrad aus, was es im Endeffekt auch ist. Große Räder, ein Rahmen aus Titanium und weitere Eigenschaften, die der Hersteller mit den Worten „kleiner, leichter, sicherer und einfacher zu nutzen“ beschreibt. Alles in Allem macht Helix einen sehr positiven Eindruck und kann sich sehen lassen.

Wenige Handgriffe zum vollwertigen Fahrrad

Einmal zusammengefaltet passt das Rad komplett in einen mittelgroßen Koffer und kann problemlos mit in den nächsten Australien-Urlaub mitgenommen werden. Ebenso passen zwei Exemplare zusammengeklappt in den Kofferraum eines Kleinwagens. Beeindruckende Bilder! Ist das Rad einmal zusammengefaltet, benötigt man nur wenige Handgriffe, um es wieder fahrtüchtig zu machen. So greift man das Vorderrad, lässt es einrasten, hebt den Rahmen kurz an und lässt das Hinterrad nach hinten schwenken. Dieses lässt man ebenfalls einrasten und zieht den Sattel auf die gewünschte Höhe heraus – fertig!

helix ausgepackt

helix1

Rund 1.500 Euro sollten für die Vorbestellung über Kickstarter eingeplant werden. Der Preis geht unserer Meinung nach total in Ordnung, da man gute Qualität, ein tolles System und hochwertige Materialien erhält. Nachfolgend noch das Video der bis zum 1. Oktober 2015 laufenden Kampagne. Bald ist eine Finanzierung von 1,5 Mio. US-Dollar erreicht, wovon ursprünglich nur 120.000 Dollar für eine Umsetzung benötigt worden waren.




3.2/5 - (19 votes)

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.