SCORKL: Mini-Luftflasche für absolute Freiheit beim Tauchen

Unter der Wasseroberfläche liegen noch einmal ganze Welten, die den meisten von uns bis jetzt verschlossen blieben. Mit einem Schnorchel kann man nicht besonders tief tauchen und bekommt dementsprechend nur einen minimalen Einblick in die faszinierende Unterwasserwelt. Die Erfinder von SCORKL versprechen dagegen absolute Freiheit beim Tauchen, diese soll durch eine kleine Druckluftflasche, die in etwa die Größe einer Trinkflasche hat, erreicht werden.

SCORKL 1

SCORKL im Einsatz unter Wasser (Bild: Hersteller)

Als Sporttaucher kann man die Unterwasserwelt in vollem Ausmaß erleben, jedoch sind Kurse und entsprechende Ausrüstung sehr teuer, so dass diese Option nicht für Jedermann in Frage kommt. Ein Schnorchel und eine Taucherbrille dagegen sind leicht und unkompliziert in der Handhabung und damit für jeden eine Option, jedoch ist man dadurch, dass der Schnorchel immer Kontakt mit der Wasseroberfläche  haben muss, stark limitiert. Das Kickstarter-Projekt SCORKL kombiniert das Beste aus beiden Welten und erlaubt trotz kompletter Freiheit unter Wasser ein unkompliziertes Taucherlebnis.

Zehn Minuten lang abtauchen in eine andere Welt

Eine volle Ladung der SCORKL-Druckluftflasche enthält genug Atemluft für einen bis zu zehn Minuten lang dauernden Tauchgang – ganz ohne schwere Tauchausrüstung oder andere Limitationen. Man packt sich schnell die Mini-Luftflasche und schon kann es losgehen. Das Mundstück der Flasche ähnelt dem einer Sporttauchausrüstung. Es wird die seit Jahren bewährte Technologie verwendet, so dass man wann immer nötig frischen Atemluft aus der Flasche bekommt. Durch die Druckanzeige hat man zusätzlich immer im Auge, wie viel Luft noch in der Flasche vorhanden ist und kann sich so rechtzeitig wieder auf den Weg zur Wasseroberfläche machen.

Ist die SCORKL-Flasche leer, kann man sie ganz einfach über den mitgelieferten Adapter an einer normalen Druckluftflasche, wie man sie vom Sporttauchen kennt, auffüllen. Dies birgt das Problem, dass eine solche Flasche nicht immer und überall verfügbar ist, doch auch dafür haben die Erfinder von SCORKL eine Lösung parat; als zusätzliches Zubehör kann man eine Hochdruck-Luftpumpe erwerben, mit der man SCORKL ganz einfach selbst wieder mit Druckluft füllen kann. Dazu wird die Luft in der Pumpe in drei Schritten komprimiert und gefiltert, bevor sie schlussendlich in die Mini-Luftflasche geleitet wird.

SCORKL 2

SCORKL 4

Perfektes Gadget für ambitionierte Hobbytaucher?

Mit SCORKL kann nun jeder ohne großen Aufwand in die faszinierenden Welten unter der Wasseroberfläche, die uns sonst verborgen bleiben würden, eintauchen. Durch die kompakten Abmessungen kann SCORKL problemlos mit in den Urlaub oder am Wochenende mit an den See genommen werden, wo man dann im Vergleich zum Schnorcheln eine deutlich intensivere Taucherfahrung machen kann.

SCORKL ist wohl die perfekte Lösung für Hobbytaucher, die sich mit Schnorcheln alleine nicht mehr zufrieden geben wollen, sich aber trotzdem gerne ohne komplizierte Vorbereitungen ins Wasser stürzen. Zurzeit könnt ihr SCORKL noch auf Kickstarter unterstützen, das Finanzierungsziel von 30.000 Australischen Dollar wurde bereits um das gut Zehnfache übertroffen, mit 178 Euro seid auch ihr bald stolze Besitzer von SCORKL. Der folgende Link zeigt euch ein ähnliches Produkt, das jedoch mit einem Kompressor betankt werden muss, jedoch den gleichen Nutzen verfolgt.


Spare Air kaufen


SCORKL: Mini-Luftflasche für absolute Freiheit beim Tauchen
4.1 (81.54%) 52 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

73 Kommentare

  1. Rossy sagt:

    Eine kleine Anmerkung. Es handelt sich hier um eine Pressluftflasche und nicht wie mehrmals erwähnt um eine Sauerstoffflasche.
    Diese größe als Sauerstoffflasche mit etwas Kalk für den rebreather und man könnte mehrere Stunden Unterwasser bleiben.

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Rossy,
      vielen Dank für deinen Kommentar!
      Wir haben den Artikel mittlerweile entsprechend deiner Kritik geändert, schön dass wir so aufmerksame Leser haben 😉

    • Felix sagt:

      Hallo ich hätte da noch eine frage ich bin nämlich erst 12 und wollte wissen ob das gaget auch für kinder geeignet ist ausserdem will ich noch anmerken das ich einen taucherkurs disen sommer mache und ob man einen tauchschein dafür braucht
      LG
      Felix

      • Michael Lautenschlager sagt:

        Hallo Felix,
        um SCORKL nutzen zu dürfen brauchst du keinen Tauchschein 😉
        Ich denke auch, dass du SCORKL in deinem Alter schon nutzen kannst, jedoch solltest du dich auf jeden Fall mit den Sicherheitsanweisungen auseinandersetzen. Diese findest du gleich am Anfang der Kickstarter-Seite (auf Englisch), sie werden aber auch jedem einzigen Exemplar von SCORKL beiliegen.
        Deshalb halte ich es auch für sehr sinnvoll, wenn du einen Tauchkurs machst. So lernst du schon einmal die Grundlagen und Risiken des Tauchens kennen, wodurch du dann auch schon besser für die Nutzung von SCORKL vorbereitet bist.

      • Meik Weber sagt:

        @ Michael Lautenschlager
        Generell braucht man für Tauchen keinen Tauchschein. Nur in Frankreich, eventuell auch noch zwei drei andere Länder ist dieser gesetzlich vorgeschrieben.
        Man atmet in einer hyperbaren Umgebung Luft ein. Da ersetzt keine Sicherheitsanweisung eine vernünftige Tauchausbildung.

        @ Felix
        Mach deinen Tauchschein wie geplant im Sommer und genieße die Unterwasserwelt.

      • Michael Lautenschlager sagt:

        Vielen Dank für die ergänzenden Infos 🙂

  2. matthias sagt:

    hallo

    auf amazone kostet das teil über 300€ und keine 178 € wie ihr es geschrieben habt 🙁

    lg

  3. Volker sagt:

    Wo kann man das Teil in Deutschland oder per inet kaufen?

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Volker,
      im Moment kannst du SCORKL noch auf Kickstarter unterstützen und dir damit dein Exemplar sichern. Der Versand erfolgt weltweit ab Oktober.
      Ob SCORKL irgendwann auch auf Plattformen wie Amazon landen wird ist unklar, jedoch gab es in der Vergangenheit schon öfters Kickstarter-Kampagnen, deren Produkte jetzt auch auf Amazon erhältlich sind.
      Ich hoffe, ich konnte dir damit ein bisschen weiter helfen 😉

  4. Spackl sagt:

    Das Ding mit Luftpumpe ist natürlich mal richtig geil!

  5. Marc sagt:

    Brauch ich dringend…;-) wo kann ich den Artikel beziehen und wird mir dieser auch in die Schweiz geliefert ?

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Marc,
      derzeit läuft noch die Kampagne auf Kickstarter, das heißt du kannst den Artikel da vorbestellen. Die Auslieferung erfolgt dann ab Oktober. Die Lieferung in die Schweiz sollte kein Problem sein, auf Kickstarter wird angegeben, dass weltweit geliefert wird 🙂

  6. Ferdi sagt:

    ICH BRAUCHE DAS!!
    @Michael Lautenschlager:
    Wie bist du in das Projekt involviert? Und: ich werd bei der Kickstarter-Seite nicht ganz schlau: Welche Ünterstützer-Variante ist die bei der ich alles von Scorkl erhalte was ich brauche?
    Danke Dir!!

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Ferdi,
      zu deiner ersten Frage; ich bin überhaupt nicht in das Projekt involviert, wir stellen hier nur verschiedene Projekte vor, von denen wir denken, dass sie für unsere Leser interessant sein könnten 🙂
      zur zweiten Frage: Wenn du auf Kickstarter das Starter Pack B (355€) bestellt, bekommst du alles, was du brauchst, also SCORKL selbst, den Auffülladapter für Pressluftflaschen und die Luftpumpe. Falls du zusätzlich noch ein Transportcase dazu haben willst, ist das Starter Pack C (533€) das richtige für dich.

  7. Tomm sagt:

    Hallo Michael, ich verstehe es so, das bei 178€ Angebot würde man, wenn das Produkt verfügbar ist, Kickstarter Preis von 33% Rabatt auf den Einzelhandelspreis erhalten!?!

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Tomm,
      wenn du SCORKL auf Kickstarter bestellst, sparst du 33% im Vergleich zur späteren UVP, das heißt bei einer Bestellung über Kickstarter würdest du jetzt 178€ zahlen, später wenn das Produkt auch über andere Plattformen verkauft wird, zahlst du dann 250€.
      Ich hoffe, das beantwortet deine Frage 🙂

  8. Carl sagt:

    Hallo, kann man Scorkl auch mit einer üblichen Fahrradpumpe und dem mitgelieferten Adapter auffüllen,oder brauch man die extrapumpe?

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Carl,
      mit einer handelsüblichen Fahrradpumpe kann man SCORKL leider nicht befüllen. Bei der mitgelieferten Pumpe handelt es sich, wie im Artikel beschrieben, um eine spezielle Pumpe, die die Luft in drei Schritten komprimiert, bevor sie dann in die Pressluftflasche geleitet wird. Deshalb braucht man zum Befüllen dann auch genau diese Pumpe 😉

  9. Julian sagt:

    Hallo
    Ich interessiere mich sehr für SCORKL und habe in ner Woche Geburtstag, da ist meine Frage, ob ich für 178 euro SCORKL selbst, die Pumpe und den Adapter bekommen kann.

    @Michael Lautenschlager

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Julian,
      für 178€ bekommst du leider nur SCORKL selbst und den Adapter. Das “Starter Pack B”, in welchem auch die Pumpe enthalten ist, ist mit 355€ deutlich teurer.
      Wenn du dir SCORKL zum Geburtstag wünschst solltest du auch bedenken, dass du trotzdem noch eine Weile darauf warten musst, die Auslieferung erfolgt nämlich erst ab Oktober.

  10. Julian sagt:

    Danke Michael

    Ich habe mir das inzwischen auch angekuckt und konnte mir die Frage selbst beantworten.
    Ich habe ausgerechnet, dass man, wenn man das Starterpack B nimmt, mit Ermäßigung auf 237,85 euro kommt.
    Unter “Ermäßigung” verstehe ich 33% weniger von 355 euro.
    Ist das korrekt, oder habe ich beim Rechen einen Fehler gemacht?
    Danke für Antwort
    @Michael Lautenschlager

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Nein, das ist leider nicht korrekt, die 33% Rabatt sind bei dem Preis von 355€ schon mit eingerechnet. Das heißt die UVP werden ca. 530€ sein, abzüglich der Ermäßigung von 33% kommst du dann auf die bei Kickstarter angegebenen 355€ 😉

  11. Julian sagt:

    Und dann noch eine Frage, die mir gerade in den Sinn gekommen ist:
    Hat SCORKL Garantie, und wenn ja, wie lang.
    Wie wäre das mit dem Rücktausch, falls etwas nicht mehr funktioniert und man noch Garantie hat?

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Zur Garantie von SCORKL konnten wir leider keine Infos finden, wir haben uns deshalb mit dem Hersteller in Verbindung gesetzt und werden dir hier berichten, sobald wir neue Informationen haben 🙂

      Update: Der Hersteller gibt an, dass sie für die Käufe auf Kickstarter leider keine Garantie anbieten können. Sie betonen jedoch, wie wichtig es ihnen ist, dass alle, die SCORKL jetzt kaufen eine gute Erfahrung damit machen und dass sie ihr Bestes tun werden, wenn es um Defekte oder Rückgaben geht.

  12. Julian sagt:

    Danke für die Antworten!
    Sehr Informativ!
    Auch wenn ich bei der 1. Frage gerne recht gehabt hätte.

  13. Fabian Odermatt sagt:

    Bezahle ich jetzt oder erst im Oktober?

    Und was passiert mit meinem Geld wenn die für den Kickstart gewünschte Summe nicht erreicht wird und/oder der Artikel nie in Produktion geht?

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Fabian,
      das Geld musst du erst zahlen, sobald ein Projekt erfolgreich finanziert wurde. Da SCORKL das Finanzierungsziel bereits um ein Vielfaches überschritten hat, würde das Geld demnach aber sofort abgebucht werden.

      Wenn ein Projekt erfolgreich finanziert wird, ist der Projektgründer theoretisch verpflichtet, das Produkt auch auszuliefern. Es kann aber immer vorkommen, dass ein Projekt doch nicht zu Ende gebracht werden kann, dann muss der Gründer versuchen, das Projekt trotzdem noch zu einem bestmöglichen Abschluss zu bringen.
      Er muss die Unterstützer informieren und nachweisen, wofür das Geld verwendet wurde und warum das Projekt noch nicht fertig gestellt werden konnte. Dabei sind auch Ehrlichkeit und Transparenz wichtige Faktoren. Zudem gehört auch eine Auszahlung des verbleibenden Projektbudgets für Unterstützer, die ihr Produkt nicht erhalten haben, zum bestmöglichen Abschluss. Da das Budget ja auch der Projektentwicklung dient, wird dann ein Betrag im Verhältnis zum geleisteten Beitrags der Unterstützer ausgezahlt oder es wird erklärt, wie das Budget verwendet wird, um das Projekt auf andere Art und Weise zu Ende zu bringen.
      Wenn der Projektgründer jedoch seine Verpflichtungen nicht einhält, können die Unterstützer auch rechtliche Schritte einleiten
      Wer sich noch mehr informieren möchtee, findet weiterführende Infos in den Nutzungsbedingungen von Kickstarter unter https://www.kickstarter.com/section4?ref=faq-basics_creatorproblems

  14. Julian sagt:

    Gute Frage Fabian Odermatt!
    Was ist z.B., wenn ich jetzt die Summe von 355 euro bezahle, und dann der Artikel nicht in ausreichender Stückzahl vorhanden ist?
    Würde ich dann bei der nächsten Lieferung versorgt, oder hätte ich 355 Euro in den Sand gesetzt.
    Und noch eine Bitte: Erkundigt euch doch bitte, ob es eine Garantie gibt, und wenn ja, wie lange die ist.
    Danke fürs Antworten. 😉

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Julian,
      deine Frage zur Garantie hab ich oben in der Antwort auf deine ursprüngliche Frage ergänzt 😉
      Wenn du die 355€ bezahlt hast und der Artikel in die Produktion gehst, kannst du davon ausgehen, dass du ihn auch bekommst. Falls am Anfang tatsächlich zu wenig produziert wurden bekommst du ihn dann, wenn wieder welche nachproduziert wurden.

  15. Julian sagt:

    Danke Michael!
    Wie immer konntest du meine Frage gut beantworten.
    Dankesehr dafür!

  16. Johnny sagt:

    Hallo,
    Wie auch von Ihnen erwähnt, wird auf der Website ein Rabatt von 33% versprochen. Meine Frage ist jetzt, ob dieser sich lohnt, oder ob es wahrscheinlich unmittelbar nach dem ersten Verkauf einen Einsturz des Preises unter den auf der Website angegeben geben könnte. Ich hoffe hier kennt sich jemand damit aus!
    Danke schonmal.

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Johnny,
      ich denke, dass SCORKL ziemlich preisstabil sein wird. Bei SCORKL handelt es sich meiner Meinung nach um ein (z.B. im Vergleich zu Handys) relativ zeitloses Produkt, weshalb ich nicht erwarte, dass der Preis, wenn überhaupt, so schnell sinkt. Zudem sind 33% ein wirklich großzügiger Rabatt und ähnliche Konkurrenzprodukte wie das oben im Artikel verlinkte Spar Air kosten sogar mehr als die UVP von SCORKL.

  17. Nevs sagt:

    Wo kann ich das neue scorkl model bestellen?

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Nevs,
      im Moment kann man SCORKL nur auf Kickstarter (vor)bestellen, den Link zur Kickstarter-Seite findest du oben im Artikel 😉

  18. Rayk Harre sagt:

    Hallo ich überlege mir ein scrolle zu kauufen….aber lohnt sich eigendlich die Hülle?

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Rayk Harre,
      ob sich das Case lohnt musst du natürlich letztendlich selbst entscheiden. Ich denke, es ist ganz praktisch, wenn man die komplette Ausrüstung sicher verstauen kann, jedoch beträgt der Preisunterschied zwischen dem Starter Pack B mit SCORKL, Adapter und Pumpe und dem Starter Pack C, bei dem zusätzlich noch das Case dabei ist, 178€, was meines Erachtens ziemlich viel Aufpreis für so ein Case ist.
      Angesichts dieses Aufpreises würde ich persönlich auf das Case verzichten, aber da musst du natürlich abwägen, ob es dir so viel wert ist.
      Ich hoffe, ich konnte dir hiermit ein bisschen bei der Entscheidung weiterhelfen 🙂

  19. Rainer sagt:

    Hallo Michael gibt es das Angebot auch nächstes Jahr?

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Rainer,
      die Kickstarter-Kampagne endet am 8. Juli, danach wird das Angebot nicht mehr verfügbar sein. Du kannst höchstens hoffen, dass ein Händler SCORKL dann mal zu einem billigeren Preis anbietet, was ich jedoch für relativ unwahrscheinlich halte. Drei Kommentare weiter oben habe ich schon geschrieben, wie ich die Preisentwicklung einschätze 😉

  20. Julian sagt:

    Hi
    Ich hab gerade gesehen, dass es das Angebot Starter Pack B nicht mehr gibt, allerdings war es kurz davor auf 263 herruntergesetzt.
    Meinst du, das Produkt kann man noch bestellen?

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Julian,
      wenn ich es richtig sehe, gibt es das Starter Pack B nach wie vor zum oben schon genannten Preis von 355€. Das auf Kickstarter als abgelaufen markierte Angebot mit einem Preis von 263€ für das Starter Pack B war ein limitiertes Early Bird Angebot, wie man es auch von anderen Kickstarter-Kampagnen kennt. Diese Angebote mit besonders niedrigem Preis sind dann nur für eine begrenzte Stückzahl verfügbar, die bei SCORKL leider schon erreicht wurde. Diese wird wohl auch nicht mehr erhöht werden. Wenn du also das Starter Pack B haben möchtest, wirst du wohl oder übel den jetzt gültigen Preis von 355€ zahlen müssen.

  21. Julian sagt:

    Ok, das ist kein Problem!
    Klar 263€ wär schöner, aber ich ging so wie so von 355€ aus, also kein Problem.
    Danke für die Antwort, beruhigt mich, da ich das Ding einfach haben will.

  22. Julian sagt:

    Aber wo kann ich das Angebot dann für 355€ kaufen?
    Da steht das Pack B aber wenn man drauf geht (mit dem Curser) dann steht da nur, dass das Angebot ausverkauft ist. Bitte gib mir bescheidt, wenn du weißt, wo man das Ding für 355€ her bekommt

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Wo auf der Seite hast du denn geschaut? Ziemlich weit unten sind die schon abgelaufenen Angebote, das ist auch das Starter Pack B für 263€ dabei. Wenn du aber weiter oben schaust (das Vierte von oben), dann sollte da das Angebot für das Starter Pack B zum Preis von 355€ sein. Wenn du da mit dem Mauszeiger drauf gehst sollte auch “Diese Belohnung wählen” kommen 🙂

  23. Tristan sagt:

    Zitat: “Dazu wird die Luft in der Pumpe in drei Schritten komprimiert und gefiltert, bevor sie schlussendlich in die Mini-Luftflasche geleitet wird.”

    Frage: Was ist das für ein Filter? Muss man den alle x Betankungen ersetzen oder wie funktioniert das?

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Tristan,
      der Filter dient dazu, Feuchtigkeit und Unreinheiten aus der Luft herauszufiltern. Es handelt sich wohl um einen Filter, wie er auch bei einer großen Pressluftflasche eingesetzt wird. Dazu, ob oder wie häufig der Filter gewechselt werden muss, konnte ich leider keine Informationen finden, seitens der Macher von SCORKL gibt es keine Angaben dazu.

  24. Julian sagt:

    Hi
    Bin enttäuscht:(
    Das starter Pack B (Belohnung!) ist ERST nach dem Zahlen eines Mindestbeitragesa von 538€ möglich.
    Und dann kann man erst das Produkt für 355€ kaufen.
    So ein Mist. Viel zu teuer!!!
    Ich rate vom Kauf ab.

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Julian,
      bist du sicher, dass das so stimmt? Ich habe es auch ausprobiert, es stimmt, dass man einen Betrag von 538 zahlen muss, dabei handelt es sich aber um Australische Dollar, was eben dann in etwa den angegebenen 355€ entspricht. Und für den Preis bekommst du SCORKL dann auch, weitere Zahlungen sind nicht notwendig.

    • Clemens Bugl sagt:

      Hallo,
      nein du hast da etwas falsch verstanden. Bei Kickstarter zahlt man immer nur Beiträge zur Unterstützung des Projektes. Somit kaufst du den Artikel nicht wirklich, sondern Unterstützt die Entwicklung und bekommst den Artikel dann als Belohnung.

      Will heißen wenn du den Mindestbeitrag bezahlst und die gewünschte Belohnung auswählt, bekommst du den Artikel auch.

  25. Nadine sagt:

    Hallo! steht irgendwo wie lange es ca. dauert mit der Handpumpe die Flasche komplett zu befüllen? ich konnte es in der Beschreibung nirgens finden. Danke!

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Nadine,
      die Antwort auf deine Frage findest du in den FAQ auf der Kickstarter-Seite von SCORKL. Es wird angegeben, dass es in etwa 12 Minuten dauern sollte, die Flasche komplett mit Sauerstoff zu befüllen. Allerdings wird dabei von einer Pumpfrequenz von 50 mal pumpen pro Minute ausgegangen, was die meisten von uns wohl kaum 12 Minuten am Stück durchhalten werden. Deshalb sollte man für das Befüllen der Flasche etwas mehr Zeit einplanen, dadurch kann die Pumpe zwischendurch auch etwas abkühlen.

      • Oliver sagt:

        12 Minuten, bzw. für Otto-Normalverbraucher dann 15 Minuten aufpumpen für 5-10 Minuten Unterwasser. Ganz schön heftig. Das machste dann, besonders an heissen Tagen, nur einmal mit. Also ohne große Pressluft-Auffüllflasche halte ich das für wenig tauglich. Eher was für Bootseigner, die ab und zu mal unters Boot müssen.

  26. Julian sagt:

    Schade, dass ich das falsch verstanden habe, aber jetzt ist es eh zu spät.
    Wahrscheinlich landet das Produkt nie im Ebay oder auf Amazon. 🙁

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Es scheint, dass man SCORKL auf indiegogo noch vorbestellen kann, demnach solltest auch du dein Exemplar bekommen, wenn du es dort bestellst 🙂

  27. Clemens sagt:

    Hallo.
    Das ist genau das wonach ich gesucht habe. Ich bin 15 und hab eine Ausbildung als Wasserreter desahlb bin ich auch oft im Wasser und versuche die Unterwasserwelt etwas zu “erforschen” aber wie oben beschrieben kosten Tauchkurs und Ausrüstung sehr viel Geld ( Gute Ausrüstung + Ausbildung so ca. 1300€). Aber mit Schnorchel und Maske kommt man halt nicht weit runter deswegen is das echt ein wirklich tolles Gadget. Vielen Dank für diesen Beitrag.☺

  28. Janis sagt:

    Guten Tag !
    Kann ich scorkl jetzt noch kaufen ?
    Kriege da irgendwie auf kickstarter nicht hin …
    vielen Dank !!

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Janis,
      wenn die auf die Kickstarter-Seite gehst, ist oben rechts ein dicker Button mit “Pre-order here”. Wenn du da draufklickst, wirst du zu indiegogo weitergeleitet, wo du SCORKL noch bestellen können müsstest, wenn ich das richtig sehe 😉

  29. Janis sagt:

    Guten Abend
    Erstmal vielen Dank für die Antwort sie hat mir sehr viel weitergeholfen !
    Jetzt wollte ich noch fragen, da mein Budget leider noch nicht so weit ist, ob ich Scorkl noch im Novermber bestellen kann und wann sie dann so ungefähr da wäre 😉
    Vielen Dank nochmal und liebe Grüße
    Janis

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Janis,
      ob SCORKL auch im November noch bestellt werden kann, kann ich leider auch nicht sagen. Ich schätze falls sie im November noch bestellbar ist, dass die Lieferung dann im Januar erfolgt, das ist aber meine eigene subjektive Einschätzung. Wenn du genauere Infos willst würde ich dir empfehlen, dich direkt an den Hersteller zu wenden, am besten über Facebook oder so, das ist am einfachsten 😉

  30. JOVA sagt:

    wann könnte man sich das teil bei amazon kaufen ich traue es mir nämlich nicht zu bestellen bevor es wirklich auf den Markt herraus gebracht worden ist es kann sich ja immernoch als fake herraus stellen

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo JOVA,
      wann und ob man SCORKL bei Amazon bestellen kann ist relativ unklar, die Zeitspanne zwischen der Kickstarter-Kampagne und der Listung bei Amazon kann stark schwanken bei Crowdfunding-Produkten. Ich würde schätzen, dass man SCORKL in etwa in einem Jahr bei Amazon bestellen kann, aber eine Garantie dafür gibt es natürlich nicht, genauso wenig ist klar, ob SCORKL überhaupt irgendwann bei Amazon verfügbar sein wird.

  31. Tobias Gaida sagt:

    Hallo, wenn ich das Projekt unterstütze tätige ich damit ja keinen direkten Kauf richtig ? Somit ist nicht sicher das ich die Ware auch bekomme ?

    Bitte um link zu Seite bei der ich einen Unterstützung / Kauf tätigen kann….

    Danke

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Tobias,
      genau, wenn du das Projekt unterstützt, tätigst du damit keinen direkten Kauf. Du gibst den Erfindern quasi Geld, damit sie ihr Produkt entwickeln können und im Gegenzug bekommst du dann das Produkt, sobald es verfügbar ist.
      Wie du richtig erkannt hast, besteht somit keine Garantie, dass du das Produkt auch bekommst, im Falle von SCORKL musst du dir aber wohl keine Sorgen machen, da es komplett finanziert wurde und jetzt, obwohl die Kampagne vorbei ist, immer noch weitere Exemplare bestellt werden können – das spricht für die Glaubwürdigkeit des Herstellers.
      Bestellen kannst du SCORKL im Moment auf indiegogo unter folgendem Link: https://www.indiegogo.com/projects/scorkl-breathe-underwater-with-total-freedom-gadgets-technology#/

  32. Freediver sagt:

    Hallo,
    ich finde das ein tolles Produkt es gibt allerdings eine riesengrosses ABER:
    Die Nutzung des Produkts ist risikoreich:
    1. Bei Nutzung über Tiefen von 5 m besteht die Gefahr der Caissonkrankheit, soll heissen: Stickstoff kann ausperlen und Blutgefässe verstopfen. Dies gilt insbesondere für das schnelle Auftauchen und repitive Tauchgänge.
    2. Barotrauma: insbesondere beim Wiederauftauchen muss ausgeatmet werden, da:
    beim Wiederauftauchen aus 5m Tiefe die Lunge um 50%, bei Wiederauftauchen aus 10 m um 100% ausgedehnt wird. Beim Luftanhalten führt dies zu erheblichen Lungenverletzungen.

    Also HàNDE WEG DAVON, wer keine Tauchausbildung hat und selbst dann ist der SCORKLE nur mit äusserster Vorsicht zu geniessen.

  33. Roman sagt:

    Wo kannst du einen Scorkl kaufen oder gibt es den noch nicht auf dem Markt?

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Roman, wie weiter oben in den Kommentaren schon geschrieben, kannst du SCORKL derzeit noch auf Indiegogo vorbestellen 😉

  34. adrijan sagt:

    braucht man die bestimmte handpumpe oder kann man auch eine andere nehmen

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Adrijan, wie im Artikel und auch in einem Kommentar weiter oben beschrieben, handelt es sich bei der Pumpe um eine spezielle Pumpe, da die Luft beim Pumpen stark kompromiert werden muss, demnach wird das Befüllen mit einer anderen Pumpe nicht funktionieren!

  35. Sebastian sagt:

    Wo kann ich das denn kaufen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.