SCORKL: Mini-Luftflasche für absolute Freiheit beim Tauchen

Unter der Wasseroberfläche liegen noch einmal ganze Welten, die den meisten von uns bis jetzt verschlossen blieben. Mit einem Schnorchel kann man nicht besonders tief tauchen und bekommt dementsprechend nur einen minimalen Einblick in die faszinierende Unterwasserwelt. Die Erfinder von SCORKL versprechen dagegen absolute Freiheit beim Tauchen, diese soll durch eine kleine Druckluftflasche, die in etwa die Größe einer Trinkflasche hat, erreicht werden.

scorkl tauchen flasche

SCORKL im Einsatz unter Wasser (Bild: Hersteller)

Als Sporttaucher kann man die Unterwasserwelt in vollem Ausmaß erleben, jedoch sind Kurse und entsprechende Ausrüstung sehr teuer, so dass diese Option nicht für Jedermann in Frage kommt. Ein Schnorchel und eine Taucherbrille dagegen sind leicht und unkompliziert in der Handhabung und damit für jeden eine Option, jedoch ist man dadurch, dass der Schnorchel immer Kontakt mit der Wasseroberfläche  haben muss, stark limitiert. Das Kickstarter-Projekt SCORKL kombiniert das Beste aus beiden Welten und erlaubt trotz kompletter Freiheit unter Wasser ein unkompliziertes Taucherlebnis.

Zehn Minuten lang abtauchen in eine andere Welt

Eine volle Ladung der SCORKL-Druckluftflasche enthält genug Atemluft für einen bis zu zehn Minuten lang dauernden Tauchgang – ganz ohne schwere Tauchausrüstung oder andere Limitationen. Man packt sich schnell die Mini-Luftflasche und schon kann es losgehen. Das Mundstück der Flasche ähnelt dem einer Sporttauchausrüstung. Es wird die seit Jahren bewährte Technologie verwendet, so dass man wann immer nötig frischen Atemluft aus der Flasche bekommt. Durch die Druckanzeige hat man zusätzlich immer im Auge, wie viel Luft noch in der Flasche vorhanden ist und kann sich so rechtzeitig wieder auf den Weg zur Wasseroberfläche machen.

Ist die SCORKL-Flasche leer, kann man sie ganz einfach über den mitgelieferten Adapter an einer normalen Druckluftflasche, wie man sie vom Sporttauchen kennt, auffüllen. Dies birgt das Problem, dass eine solche Flasche nicht immer und überall verfügbar ist, doch auch dafür haben die Erfinder von SCORKL eine Lösung parat; als zusätzliches Zubehör kann man eine Hochdruck-Luftpumpe erwerben, mit der man SCORKL ganz einfach selbst wieder mit Druckluft füllen kann. Dazu wird die Luft in der Pumpe in drei Schritten komprimiert und gefiltert, bevor sie schlussendlich in die Mini-Luftflasche geleitet wird.

Perfektes Gadget für ambitionierte Hobbytaucher?

Mit SCORKL kann nun jeder ohne großen Aufwand in die faszinierenden Welten unter der Wasseroberfläche, die uns sonst verborgen bleiben würden, eintauchen. Durch die kompakten Abmessungen kann SCORKL problemlos mit in den Urlaub oder am Wochenende mit an den See genommen werden, wo man dann im Vergleich zum Schnorcheln eine deutlich intensivere Taucherfahrung machen kann.

SCORKL ist wohl die perfekte Lösung für Hobbytaucher, die sich mit Schnorcheln alleine nicht mehr zufrieden geben wollen, sich aber trotzdem gerne ohne komplizierte Vorbereitungen ins Wasser stürzen. Zurzeit könnt ihr SCORKL noch auf Kickstarter unterstützen, das Finanzierungsziel von 30.000 Australischen Dollar wurde bereits um das gut Zehnfache übertroffen, mit 178 Euro seid auch ihr bald stolze Besitzer von SCORKL. Der folgende Link zeigt euch ein ähnliches Produkt, das jedoch mit einem Kompressor betankt werden muss, jedoch den gleichen Nutzen verfolgt.


Spare Air kaufen


SCORKL: Mini-Luftflasche für absolute Freiheit beim Tauchen
4.4 (87.06%) 17 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

24 Kommentare

  1. Rossy sagt:

    Eine kleine Anmerkung. Es handelt sich hier um eine Pressluftflasche und nicht wie mehrmals erwähnt um eine Sauerstoffflasche.
    Diese größe als Sauerstoffflasche mit etwas Kalk für den rebreather und man könnte mehrere Stunden Unterwasser bleiben.

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Rossy,
      vielen Dank für deinen Kommentar!
      Wir haben den Artikel mittlerweile entsprechend deiner Kritik geändert, schön dass wir so aufmerksame Leser haben 😉

  2. matthias sagt:

    hallo

    auf amazone kostet das teil über 300€ und keine 178 € wie ihr es geschrieben habt 🙁

    lg

  3. Volker sagt:

    Wo kann man das Teil in Deutschland oder per inet kaufen?

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Volker,
      im Moment kannst du SCORKL noch auf Kickstarter unterstützen und dir damit dein Exemplar sichern. Der Versand erfolgt weltweit ab Oktober.
      Ob SCORKL irgendwann auch auf Plattformen wie Amazon landen wird ist unklar, jedoch gab es in der Vergangenheit schon öfters Kickstarter-Kampagnen, deren Produkte jetzt auch auf Amazon erhältlich sind.
      Ich hoffe, ich konnte dir damit ein bisschen weiter helfen 😉

  4. Spackl sagt:

    Das Ding mit Luftpumpe ist natürlich mal richtig geil!

  5. Marc sagt:

    Brauch ich dringend…;-) wo kann ich den Artikel beziehen und wird mir dieser auch in die Schweiz geliefert ?

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Marc,
      derzeit läuft noch die Kampagne auf Kickstarter, das heißt du kannst den Artikel da vorbestellen. Die Auslieferung erfolgt dann ab Oktober. Die Lieferung in die Schweiz sollte kein Problem sein, auf Kickstarter wird angegeben, dass weltweit geliefert wird 🙂

  6. Ferdi sagt:

    ICH BRAUCHE DAS!!
    @Michael Lautenschlager:
    Wie bist du in das Projekt involviert? Und: ich werd bei der Kickstarter-Seite nicht ganz schlau: Welche Ünterstützer-Variante ist die bei der ich alles von Scorkl erhalte was ich brauche?
    Danke Dir!!

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Ferdi,
      zu deiner ersten Frage; ich bin überhaupt nicht in das Projekt involviert, wir stellen hier nur verschiedene Projekte vor, von denen wir denken, dass sie für unsere Leser interessant sein könnten 🙂
      zur zweiten Frage: Wenn du auf Kickstarter das Starter Pack B (355€) bestellt, bekommst du alles, was du brauchst, also SCORKL selbst, den Auffülladapter für Pressluftflaschen und die Luftpumpe. Falls du zusätzlich noch ein Transportcase dazu haben willst, ist das Starter Pack C (533€) das richtige für dich.

  7. Tomm sagt:

    Hallo Michael, ich verstehe es so, das bei 178€ Angebot würde man, wenn das Produkt verfügbar ist, Kickstarter Preis von 33% Rabatt auf den Einzelhandelspreis erhalten!?!

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Tomm,
      wenn du SCORKL auf Kickstarter bestellst, sparst du 33% im Vergleich zur späteren UVP, das heißt bei einer Bestellung über Kickstarter würdest du jetzt 178€ zahlen, später wenn das Produkt auch über andere Plattformen verkauft wird, zahlst du dann 250€.
      Ich hoffe, das beantwortet deine Frage 🙂

  8. Carl sagt:

    Hallo, kann man Scorkl auch mit einer üblichen Fahrradpumpe und dem mitgelieferten Adapter auffüllen,oder brauch man die extrapumpe?

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Carl,
      mit einer handelsüblichen Fahrradpumpe kann man SCORKL leider nicht befüllen. Bei der mitgelieferten Pumpe handelt es sich, wie im Artikel beschrieben, um eine spezielle Pumpe, die die Luft in drei Schritten komprimiert, bevor sie dann in die Pressluftflasche geleitet wird. Deshalb braucht man zum Befüllen dann auch genau diese Pumpe 😉

  9. Julian sagt:

    Hallo
    Ich interessiere mich sehr für SCORKL und habe in ner Woche Geburtstag, da ist meine Frage, ob ich für 178 euro SCORKL selbst, die Pumpe und den Adapter bekommen kann.

    @Michael Lautenschlager

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Hallo Julian,
      für 178€ bekommst du leider nur SCORKL selbst und den Adapter. Das „Starter Pack B“, in welchem auch die Pumpe enthalten ist, ist mit 355€ deutlich teurer.
      Wenn du dir SCORKL zum Geburtstag wünschst solltest du auch bedenken, dass du trotzdem noch eine Weile darauf warten musst, die Auslieferung erfolgt nämlich erst ab Oktober.

  10. Julian sagt:

    Danke Michael

    Ich habe mir das inzwischen auch angekuckt und konnte mir die Frage selbst beantworten.
    Ich habe ausgerechnet, dass man, wenn man das Starterpack B nimmt, mit Ermäßigung auf 237,85 euro kommt.
    Unter „Ermäßigung“ verstehe ich 33% weniger von 355 euro.
    Ist das korrekt, oder habe ich beim Rechen einen Fehler gemacht?
    Danke für Antwort
    @Michael Lautenschlager

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Nein, das ist leider nicht korrekt, die 33% Rabatt sind bei dem Preis von 355€ schon mit eingerechnet. Das heißt die UVP werden ca. 530€ sein, abzüglich der Ermäßigung von 33% kommst du dann auf die bei Kickstarter angegebenen 355€ 😉

  11. Julian sagt:

    Und dann noch eine Frage, die mir gerade in den Sinn gekommen ist:
    Hat SCORKL Garantie, und wenn ja, wie lang.
    Wie wäre das mit dem Rücktausch, falls etwas nicht mehr funktioniert und man noch Garantie hat?

    • Michael Lautenschlager sagt:

      Zur Garantie von SCORKL konnten wir leider keine Infos finden, wir haben uns deshalb mit dem Hersteller in Verbindung gesetzt und werden dir hier berichten, sobald wir neue Informationen haben 🙂

  12. Julian sagt:

    Danke für die Antworten!
    Sehr Informativ!
    Auch wenn ich bei der 1. Frage gerne recht gehabt hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.