Shader: Portabler Schattenspender und Lichtschutz für den Strand

Der Sommer ist endlich da und alle Welt zieht es nach draußen – da dürfen Sommer-Gadgets nicht fehlen! An manchen Tagen ist es einfach nur schön unter der Sonne zu liegen und die Seele baumeln zu lassen. Doch wer kennt es nicht, das direkte Sonnenlicht auf das Gesicht ist nicht immer sehr angenehm und wenn es wirklich hell wird, auch nicht besonders entspannend. Viele verstecken sich da gerne mal unter einem Cap, legen sich ein T-Shirt über das Gesicht oder bedecken es mit einem Buch.

Shader 1

All den oben angesprochenen Leuten widmet der australische Entwickler Mark Sellar nun den Shader. Dieser ist ein tragbarer Lichtschutz für das Gesicht mit ein paar eingebauten Extras. Designed wurde er, um einen heißen Sommertag am Strand zu perfektionieren. Wir sagen euch nun, was den Shader außerdem so besonders macht.

Licht und UV-Schutz für alle Sonnenanbeter

Beim Shader handelt es sich um eine Art Strandmuschel in Miniaturausgabe, die den Kopfbereich vor Licht, Wind, Sand und UV-Strahlen schützt. Das Gadget wurde entwickelt, um der unbarmherzigen prallen Sonne von Südaustralien trotzen zu können und dabei eine gute Figur abzugeben. Aufgeklappt wird er ähnlich wie eine Ziehharmonika. Im Shader befindet sich ein flaches Kopfkissen, das sogar mit einem Cooler Pack ausgefüllt werden kann.

Das Gadget nimmt nicht besonders viel Platz ein und kann im zusammengeklappten Zustand leicht transportiert werden. Erhältlich ist es in den Farben Blau, Lila, Türkis und Olivgrün. Unter dem mitgelieferten Kissen befindet sich ein integrierter Getränkehalter mit Platz für sechs Flaschen. So kann man, wenn man nicht gerade selbst unter dem Shader liegt, seine Getränke oder auch mitgebrachtes Essen vor Sonne, Sand und Insekten schützen.

Shader 3

Shader 4

Das Smartphone nehmen wir bekanntlich ja überall hin mit, natürlich auch an den Strand. So dachten sich die Entwickler des Shaders wohl, was liegt näher als die vorhandene Sonne zu nutzen, um den Smartphone Nutzern eine Freude zu bereiten. So kommt der Shader mit einer ansteckbaren Solarzelle, die über zwei USB 2.0 Eingänge verfügt. So kann das Handy ganz bequem nebenbei geladen werden – in der Innenseite des Shaders ist sogar eine Handytasche eingebaut.

Praktikable Stromquelle auf Solarbasis und Ventilator inbegriffen

Ein weiteres inbegriffenes Feature ist ein USB Ventilator für die wirklich heißen Tage. Dieser wird einfach in die Solarzelle gesteckt und auf das Gesicht gerichtet. Damit lassen sich auch kalte Getränke, die in dem Getränkehalter stecken, doppelt so gut kühl halten; der Schatten schützt vor der prallen Sonne und der Ventilator erledigt den Rest. Kleiner Tipp: Wickelt ein nasses Stofftuch, um die Flasche und haltet den Ventilator direkt darauf.

Wer auf dieses Sommer Gadget nicht verzichten möchte, kann sich den Shader auf Kickstarter schon ab 34 Euro sichern. Diese Saison müsst ihr aber leider noch auf T-Shirts, Handtücher und Zeitschriften zurückgreifen, um das Gesicht vor der Sonne zu verbergen, denn die geplante Auslieferung ist erst im November 2017.

Shader: Portabler Schattenspender und Lichtschutz für den Strand
4.7 (93.33%) 3 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.