Urban GC1: Das Fahrrad aus Papier als Recyclingwunder

Mit diesem wahrlich “grünsten” Fahrrad, das ihr bisher gesehen habt, begehen die Erfinder von Greencode ihr Debüt auf Kickstarter und versprechen ein Fortbewegungsmittel für alle Umweltbewussten unter uns. Doch was genau macht das Urban GC1 Fahrrad so besonders? Wir schauen uns das, auch als Papier-Fahrrad zu bezeichnende Rad, nun genauer an.

UrbanGC1 2

In einer Zeit, in der durch uns Menschen jeden Tag Tonnen an Müll produziert werden und dabei nur wenig bis gar nicht an Morgen gedacht wird, haben sich die Entwickler des Urban GC1 ein hehres Ziel gesetzt. Ein Fahrrad, das fast vollständig aus recyceltem und wiederverwertbarem Material besteht. Um genau zu sein zu einem Großteil sogar aus Papier. Durch eine spezielle Verarbeitung wird recyceltes Papier in belastbare Paneele verarbeitet und dient so als Rahmen für das Fahrrad. Doch nicht nur das Papier wurde wiederverwertet, auch die Gummi- und Plastikbestandteile wurden aus Materialien hergestellt die andere achtlos wegwerfen. Dabei soll das Urban GC1 ohne Probleme bis zu 110 Kilogramm Traglast aushalten.

Urban GC1 – ein gut durchdachtes Projekt?

Laut seinen Erfindern sollen die Reifen des Urban GC1 nicht nur ausschließlich aus wiederverwerteten Materialien bestehen, sondern noch dazu unplattbar sein. Nun werden sich wohl einige von euch fragen, ob ein Fahrrad aus Papier eine Empfehlung für regnerische Tage ist, doch auch hier glänzt das Urban GC1. Da der Rahmen mit einer speziellen, Wasser abweisenden Farbe beschichtet ist, könnt ihr auch im Regen beruhigt weiterradeln, ohne das euch euer Rad dahinschmilzt.

Auch die Farbe besteht aus recyceltem Polystyrol, also auch hier nur wiederverwertetes Material. Selbst die Verpackung, mit der das Urban GC1 geliefert wird, soll laut den Entwicklern durch geschicktes Falten, nach der beigefügten Anleitung in etwas Nützliches verwandelt werden können. Echt praktisch!

UrbanGC1 4

UrbanGC1 3

Zuletzt ein Wermutstropfen zum Papier-Fahrrad

Leider ist uns dieses erstaunliche Projekt etwas zu spät aufgefallen, so endet die Kampagne noch vor der Veröffentlichung dieses Artikels und es sieht wohl so aus, als würde sie ihr Ziel in Höhe von umgerechnet ca 11.568 € nur knapp verfehlen. Doch es bleibt zu hoffen, dass es zu einem weiteren Versuch kommt und wir halten die Augen offen, um euch das nächste Mal rechtzeitig Bescheid zu geben.

Auf Kickstarter findet ihr immer noch alle weiteren Informationen zum Urban GC1. Zum Schluss haben wir diesmal nicht nur ein, sondern gleich zwei Kampagnenvideos für euch vom ersten und zweiten Versuch der Erfinder von Greencode. Doch aller guten Dinge sind drei und für den dritten und hoffentlich auch letzten Anlauf des Urban GC1 drücken wir schon jetzt die Daumen. Mehr spannende Fahrräder oder Fahrrad-Gadgets? Hier entlang!

Urban GC1: Das Fahrrad aus Papier als Recyclingwunder
5 (100%) 4 Stimme[n]
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, hinterlasse doch einen Kommentar, drücke "Gefällt mir" oder abonniere unseren RSS feed, um auch in Zukunft immer mit den neusten Crowdfunding-Projekten und Gadget-Highlights versorgt zu werden.

Was dir auch gefallen könnte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.