swivelCard – die Visitenkarte der Zukunft

Selbstvermarktung wird immer wichtiger. Besonders bei selbstständigen Personen beispielweise als Fotograf oder Markler fällt regelmäßig im Jahr ein Massendruck von Visitenkarten an. Der Kunde begnügt sich bei Interesse mit den aufgedruckten Daten oder das Stück Karton findet seinen Platz im Mülleimer. Mit swivelCard geschieht Letzteres mit Sicherheit nicht mehr so schnell.

c1a71b73f9991543193e6ff8b590690a large

SwivelCard ist eine intelligente Visitenkarte, die mit der Zeit geht und einen kleinen USB-Speicher integriert bekommen hat. Die Karte, die der potenzielle Kunde ausgehändigt bekommt vermittelt auf den ersten Blick den Eindruck einer gewöhnlichen Visitenkarte. Erst durch die kleine aufgedruckte Faltanweisung erweckt der Karton Interesse.

SwivelCard – die Visitenkarte der Zukunft?

Folgt man der Anleitung hält man in weniger als zwei Sekunden einen USB-fähigen Stick in der Hand, den man in den USB-Eingang des Notebooks stecken kann. Nun öffnet sich automatisch das voreingestellte Programm des Kartengebers. Der Kunde bekommt nun Details zum Unternehmen gezeigt oder wird direkt auf die entsprechende Homepage geleitet.

ec29360658fe1d066f819031716ba0be large

Im Falle eines Fotografen werden auf einer Party entsprechende Fotos geschossen und danach die Karte ausgehändigt. Der potenzielle Käufer der Bilder steckt am Folgetag die Karte in sein Notebook und wird direkt auf die Homepage des Fotografen geleitet, wo die Bilder aufbereitet angezeigt werden. Im besten Fall werden die Bilder nun bestellt und Kunde, sowie Fotograf sind zufrieden.

Einziger Nachteil, der sich wohl schnell merkbar macht, ist der hohe Preis der Karte. Zehn swivelCards schlagen mit umgerechnet etwa 23 Euro zu Buche. Sparangebote gibt es aber auch, sofern man gleich 200 bis 50.000 Karten kaufen möchte. Gute zwei Wochen kann das Projekt noch subventioniert werden. Interessant und clever ist die Idee hinter swivelCard allemal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.